Abo
  • IT-Karriere:

Paranoid Android: Erstmals ROMs für Nicht-Nexus-Geräte veröffentlicht

Offiziell können nur Nutzer von Nexus-Geräten die ROMs von Paranoid Android verwenden - bis jetzt: Das Team hat erstmals ROMs für Smartphones anderer Hersteller veröffentlicht. Zudem gibt es neue Stable- und Alphaversionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die ROMs von Paranoid Android sind ab sofort auch für das Oneplus One und zwei Geräte von Oppo verfügbar.
Die ROMs von Paranoid Android sind ab sofort auch für das Oneplus One und zwei Geräte von Oppo verfügbar. (Bild: Paranoid Android)

Das Programmierteam von Paranoid Android (PA) hat erstmals ROMs für Android-Geräte veröffentlicht, die nicht aus Googles Nexus-Reihe stammen. Die alternative Android-Distribution steht ab sofort auch für das Oneplus One und die Oppo-Smartphones Find 5 und Find 7 zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Für die neu unterstützten Geräte steht sowohl die aktuelle Stable-Build PA4.44 als auch die experimentelle Alphaversion PA4.5 als Download auf den Servern des Teams bereit. Die Macher von Paranoid Android haben die neue Alphaversion erstmals Mitte Juli 2014 vorgestellt.

Neue App-Übersicht weiter verbessert

Sie enthält neben optischen Verbesserungen eine verbesserte Übersicht der zuletzt genutzten Apps (Recents). Diese zeigt wie beim neuen Android L die offenen Apps als Karten an, ähnlich wie die Tabs-Übersicht des Chrome-Browsers.

Am 22. Juli 2014 hatten die PA-Programmierer bereits die zweite Version der Alpha-Build präsentiert. Hier wurde die Recents-Übersicht weiter verbessert: Die Animationen sind flüssiger, der Hintergrund ist jetzt transparent. Die Schatten um die Karten herum sind jetzt deutlicher sichtbar, wobei hier laut PA noch nachgearbeitet werden soll. Auch die Stable-Build von PA4.4 hat mit PA4.44 eine neue Version bekommen.

Paranoid Android soll bald Android-L-Design erhalten

Bezüglich des Designs von Paranoid Android soll nicht nur die App-Übersicht an das Aussehen von Android L angepasst werden, sondern auch der Rest des ROMs. Wie der Chefdesigner von PA, Arz Bhatia, auf Google+ erklärt, soll das ROM die Designsprache von Material Design übernehmen, alle PA-Funktionen werden dementsprechend überarbeitet. Einen Zeitplan, wann das Re-Design abgeschlossen sein wird, nennt er nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 298,00€

Anonymer Nutzer 23. Jul 2014

Also Bugfixes von 4.3 auf 4.4 sind mir keine besonderen bekannt. Die Trim Unterstützung...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /