Abo
  • IT-Karriere:

Paranoid Android: Erste Beta von PA4.5 veröffentlicht

Die neue Paranoid-Android-Version hat den Alpha-Status verlassen: PA4.5 ist jetzt erstmals als Beta-Version erhältlich. Die Stabilität sei mittlerweile so hoch, dass das ROM unbehelligt installiert werden könne.

Artikel veröffentlicht am ,
Paranoid Android hat seine neue Version PA4.5 erstmals als Beta veröffentlicht.
Paranoid Android hat seine neue Version PA4.5 erstmals als Beta veröffentlicht. (Bild: Paranoid Android/Screenshot: Golem.de)

Das Programmierteam von Paranoid Android (PA) hat eine erste Beta-Version des neuen PA4.5 veröffentlicht. Nachdem die neue ROM Mitte Juli 2014 erstmals als Alpha-Version vorgestellt wurde, ist sie nach Angaben der PA-Macher jetzt stabil genug, um in den Beta-Status zu wechseln.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Nutzer sollen sich keine Gedanken um das Beta-Label machen, schreiben die Programmierer in ihrem Blog. Zu den markantesten Änderungen von PA4.5 zählt die neu gestaltete Übersicht der zuletzt genutzten Apps, genannt Recents. Hier werden die zuletzt verwendeten Anwendungen als einzelne Karten angezeigt, vergleichbar mit der Tab-Ansicht des Chrome-Browsers.

Beta läuft im ersten Test stabil

In der aktuellen Beta-Version wurde die Stabilität von Recents nochmal verbessert. Zudem wurde der Fake-ID-Bug behoben: Eine bösartige App könnte sich mit einem Zertifikat einer anderen Anwendung verifizieren lassen, deren Zugriffsrechte sie nutzen könnte. Außerdem wurden einige Fehler behoben sowie die Theme Engine von Cyanogenmod auf die aktuelle Version gebracht.

PA4.5 Beta läuft in der Tat stabil, in unserem kurzen Test auf einem Nexus 7 konnten wir keine Fehler entdecken. Alle von uns getesteten Funktionen laufen, unter anderem auch die PA-Extras wie Hover und Peek. Äußerlich unterscheidet sich PA4.5 nicht von PA4.4 und der vorhergehenden Alpha-Version.

Verfügbar für nur wenige Geräte

Die neue PA-Version steht auf den Download-Servern des Teams zur Verfügung. Wie üblich unterstützt PA relativ wenige ROMs: Neben den Nexus-Geräten ist die alternative Android-Distribution mittlerweile auch für das Oneplus One und die Oppo-Smartphones Find 5 und Find 7 verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

BobQuentok 06. Aug 2014

Bei CM gibt es auch für jedes Gerät einen Maintainer. Schmeißt da einer das Handtuch...

BobQuentok 05. Aug 2014

Wie im Bugtracker angemerkt, ist der Fix für FakeID NICHT in der Beta von 4.5 enthalten...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /