Abo
  • Services:
Anzeige
Die Programmierer von Paranoid Android haben ihre erste Lollipop-Version veröffentlicht.
Die Programmierer von Paranoid Android haben ihre erste Lollipop-Version veröffentlicht. (Bild: Paranoid Android/Screenshot: Golem.de)

Paranoid Android: Erste Alphaversion mit Lollipop veröffentlicht

Die Programmierer von Paranoid Android haben ihre erste Lollipop-Version veröffentlicht.
Die Programmierer von Paranoid Android haben ihre erste Lollipop-Version veröffentlicht. (Bild: Paranoid Android/Screenshot: Golem.de)

Das Programmierteam von Paranoid Android hat eine erste Version seiner alternativen Android-Distribution veröffentlicht, die auf Android 5 alias Lollipop basiert. Diese soll bereits alltagstauglich sein, bei der Installation müssen manche Nutzer aber aufpassen.

Anzeige

Nach einigen Monaten der Entwicklung haben die Macher von Paranoid Android (PA) die neue Version ihres alternativen Android-ROMs veröffentlicht. PA 5.0 Alpha basiert auf der aktuellen Android-Version 5.0.2 alias Lollipop.

Trotz des Alphastatus soll sich das ROM dennoch für den täglichen Einsatz eignen. Das Programmierteam hat in einem Blogeintrag zudem angekündigt, bald neue Funktionen bringen zu wollen. Dank der Neuerungen von Lollipop und des neuen Material Designs müssen die Macher jedoch bei der Programmierung umdenken.

Wichtige Installationshinweise

Bei der Installation der neuen Alphaversion sind einige Dinge zu beachten: Wer PA 5.0 Alpha 1 installiert und aktuell noch eine Kitkat-Version verwendet, dem wird ein Factory Reset angeraten, da es sonst zu Fehlfunktionen kommen kann.

Besonders vorsichtig sollten diejenigen Nutzer sein, die das Oneplus One oder eines der von PA unterstützten Smartphones von Oppo verwenden. Hier muss vor der Installation die aktuelle Cyanogenmod-Version installiert werden. Diese enthält einige Firmware-Updates, ohne die es zu Boot-Schleifen und zerstörten Sensoren kommen kann.

Alphaversion bereits alltagstauglich

PA 5.0 Alpha 1 soll laut den Programmierern bereits relativ stabil sein. Bei Geräten mit Kernels von Drittanbietern kann es jedoch vorkommen, dass die Unterstützung der Theme Engine noch nicht implementiert ist. Dadurch kann es zu Abstürzen bei deren Verwendung kommen, die durch ein erneutes Flashen des Build und der Google Apps behoben werden sollen.

PA 5.0 Alpha 1 steht auf den Downloadservern von Paranoid Android zur Verfügung, allerdings bisher nur für die offiziell unterstützten Geräte. Dazu zählen zahlreiche Nexus-Geräte, das Oneplus One und verschiedene Oppo-Modelle.


eye home zur Startseite
Occupant 03. Feb 2015

Maximus HD (fürs M7) ist ebenfalls seit dem 17.01 verfügbar. Schon stark was die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  3. Smartexposé GmbH, Berlin-Kreuzberg
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  2. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  3. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  4. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  5. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  6. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  7. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  8. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  9. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  10. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. einheitliche Preise, Netto oder Brutto

    nicoledos | 17:00

  2. Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Bigfoo29 | 16:57

  3. Re: Datenvolumen in Deutschland

    Micha12345 | 16:56

  4. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    FrankGallagher | 16:54

  5. Re: Fernsehen stirbt aus

    beuteltier | 16:52


  1. 16:55

  2. 16:06

  3. 15:51

  4. 14:14

  5. 12:57

  6. 12:42

  7. 12:23

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel