Abo
  • Services:
Anzeige
Startbildschirm
Startbildschirm (Bild: Paramount Pictures)

Paramount Pictures: Streaming zwei Wochen nach den Kinos verfügbar

Startbildschirm
Startbildschirm (Bild: Paramount Pictures)

Damit zwei der größten Kinoketten der Änderung der traditionellen Verwertungskette der Filmindustrie zustimmen, werden sie an den Umsätzen aus Streaming beteiligt. Wenn es gut läuft, werden alle Paramount-Produktionen auf schnelles Erscheinen im Streaming umgestellt - Netflix fordert das seit langem.

Anzeige

Paramount Pictures hat mit zwei großen Kinoketten die Vereinbarung getroffen, dass Filme zwei Wochen nach der Kinovorführung bereits für Streaming und Downloads verfügbar sein können. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf das Management des Filmstudios. AMC Entertainment Holdings und Cineplex erhalten dafür einen Anteil des Umsatzes, den Paramount Pictures mit Downloads und Video-on-Demand erzielt.

Die traditionelle Verwertungskette der Filmindustrie lautet: Kino, DVD/Blu-ray und dann erst Streaming. Die Zeitspanne, nach der Filme, die in den Kinos auslaufen, für das Wohnzimmer freigegeben werden, liegt traditionell bei 90 Tagen. Nach Expertenansicht ist das der Grund für die Attraktivität illegaler Filmkopien und Verluste der Filmstudios in Milliarden US-Dollar Höhe.

Paramount Pictures Vize-Aufsichtsratschef Rob Moore sagte, dieselben Vertragsbedingungen seien für andere Kinoketten möglich. Bisher gebe es aber nur die Verträge mit AMC und Cineplex, die sich offener für Veränderungen gezeigt hätten als andere.

Alle Film-Produktionen betroffen

Der Vertrag schließt die zwei Horrorproduktionen Paranormal Activity: The Ghost Dimension und Scout's Guide to the Zombie Apocalypse ein, die im Oktober anlaufen und die ohne ein hohes Budget produziert wurden. Wenn sich der frühe Veröffentlichungstermin finanziell lohne, würden die neuen Bedingungen für alle Produktionen des Studios gelten, darunter auch teure wie Transformers, Mission: Impossible und Star Trek. "Unsere Erwartung ist, dass der Gesamtumsatz steigen wird, und die Umsätze der Kinoketten relativ unbeeinflusst sein werden", sagte Moore.

"Einer musste den Anfang machen", sagte dazu ein Topmanager eines anderen großen Filmstudios dem Wall Street Journal.

Netflix fordert seit langen ein Ende der traditionellen Verwertungskette und setzt das mit vielen eigenen Produktionen um.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 13. Jul 2015

Mein letzter Kenntnisstand ist, dass auch die Hardware-Player ab und an Updates für neue...

Neuro-Chef 13. Jul 2015

So ist es. Erlebe ich im Bekanntenkreis auch immer wieder, aber die Banausen sind damit...

UrielVentris 10. Jul 2015

Die 2-3h wird man schon nicht verdursten oder verhungern. Mein letztes Kinoerlebnis war...

AlphaStatus 10. Jul 2015

Wieso glaubst du, dass er kein Abitur hat? Das kriegt doch heute fast jeder, ohne...

robinx999 10. Jul 2015

Stimmt die 3D Blu-ray ist extrem teuer und hat sich vermutlich auch Deshalb nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Völkel Mikroelektronik GmbH, Münster (Nordrhein-Westfalen)
  2. Bertrandt Services GmbH, Koblenz
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289,00€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. 238,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  2. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  3. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  4. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  5. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  6. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  7. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  8. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  9. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  10. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Richtig so

    Xiut | 13:17

  2. Re: Kann mir kurz jemand

    Calucha | 13:16

  3. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    crazypsycho | 13:16

  4. Re: Endlich schluss mit Cam Rips...

    Reddead | 13:14

  5. Re: Benutzung elektromagnetische Schwingungen

    Berner Rösti | 13:12


  1. 13:00

  2. 15:20

  3. 14:13

  4. 12:52

  5. 12:39

  6. 09:03

  7. 17:45

  8. 17:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel