• IT-Karriere:
  • Services:

Parallels: Windows läuft auf Chromebooks

Parallels macht es möglich, Windows auf Chromebooks zu virtualisieren. Dank ein paar Hacks geht das auch selbst, nur ohne Support.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Chromebooks von Google können nun auch mit einem virtualisierten Windows genutzt werden.
Die Chromebooks von Google können nun auch mit einem virtualisierten Windows genutzt werden. (Bild: Google)

Wie im Sommer angekündigt, lässt sich nun Windows auf Chromebooks benutzen. Die Arbeiten sind das Ergebnis einer Kooperation von Google mit den Virtualisierungsspezialisten von Parallels, die das Angebot nun der Enterprise-Kundschaft von Chromes OS bereitstellen. Ziel ist es dabei zunächst vor allem, Windows-Anwendungen auf Chromebooks auszuführen.

Stellenmarkt
  1. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Der Schritt erscheint durchaus ungewöhnlich, immerhin setzt Google bei dem System für seine Chromebooks bisher vor allem auf plattformübergreifende Webanwendungen sowie eine vergleichsweise enge Verzahnung mit den eigenen Anwendungen der Gsuite. Mit dem Support von Windows-Anwendungen holt sich Google also direkte Konkurrenz in sein System.

Für Google selbst sind es wohl aber schlicht wirtschaftliche Erwägungen, die zu den Arbeiten geführt haben. So konnte das Unternehmen seinen Absatz bei Chromebooks wohl auf Grund der Covid-19-Pandemie und dem damit verbundenen Homeoffice massiv steigern. Die Unterstützung von Microsofts Betriebssystem und darauf laufenden Anwendungen sorge damit schlicht für eine Art Legacy-Support, also einer Unterstützung der alten Windows-Offline-Apps auf Chrome OS, wie Google dies selbst beschreibt.

Integration in Chrome OS

Das nun verfügbare Parallels Desktop für Chromebook Enterprise sorgt dabei laut Hersteller für eine nahtlose Integration von Windows in das Linux-System Chrome OS. Das gelte etwa für die Zwischenablage, gemeinsame Ordner und Profile oder Dateiverknüpfungen. Ebenso lässt sich Windows mit den üblichen Werkzeugen administrieren und die Parallels-Software ist in Googles Admin-Konsole integriert. Für das Angebot verlangt Parallels rund 70 US-Dollar pro Jahr und Gerät.

Die Virtualisierungstechnik, auf der Parallels sehr wahrscheinlich aufbaut, nutzt Google auch selbst für seine Linux-Unterstützung in Chrome OS. Letztere unterstützt seit einer Weile auch das sogenannte Nesting. So kann auch innerhalb der Linux-VM eine weitere VM gestartet werden. Das geht auch mit Windows. Die Unterstützung ist dann wohl jedoch nicht so ausgereift wie bei dem kommerziellen Angebot von Parallels.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dreams für 19,99€, The Last of Us: Part 2 für 39,99€, Days Gone für 19,99€, PS4 Pro...
  2. (bis zu 30 Euro sparen, mit Rabattcode "POWERMONDAY20")
  3. (u. a. Wireless Desktop 3050 schwarz Tastatur/Maus-Set für 34,99€, Pro Intelli Mouse für 32...
  4. (u. a. Ghost Recon: Breakpoint für 13,99€, Metro: Exodus für 15,99€, Dying Light: The...

Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    •  /