Abo
  • IT-Karriere:

Parallels Desktop 7: Ubuntu 12.04 und Fedora 16 als Mac-OS-X-Gäste

Nach einem Update können Mac-Nutzer mit Parallels Desktop 7 das kommende Ubuntu 12.04 sowie Fedora 16 als Gastsysteme nutzen. Außerdem werden weitere Tastaturlayouts unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu 12.04 als Gast auf Mac OS X
Ubuntu 12.04 als Gast auf Mac OS X (Bild: Parallels)

Die Virtualisierungslösung Parallels Desktop 7 kann nach einem Update Fedora 16 automatisch als Gastbetriebssystem auf einem Mac einrichten. Das Herunterladen und die Konfiguration der virtuellen Maschine sowie die Installation übernimmt dabei der Wizard der Anwendungen. Zudem wird auch die Betaversion von Ubuntu 12.04 unterstützt, vorerst jedoch nur experimentell.

Stellenmarkt
  1. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)
  2. über experteer GmbH, Hannover

Das Parallels-Update liefert weiterhin die Unterstützung für das Dvorak-Layout und das arabische Tastaturlayout und verbessert das französische sowie das schwedische Layout. Darüber hinaus soll die 3D-Grafikdarstellung nun besser funktionieren, ebenso wie die Zeitsynchronisierung zwischen Windows und Mac OS X.

Eine kostenlose Testversion von Parallels Desktop 7 steht auf der Herstellerwebsite als Download zur Verfügung. Die Vollversion kostet rund 80 Euro. Das Update auf die aktuelle Version können registrierte Anwender über die Software selbst ausführen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Batman Arkham Collection & Lego Batman Trilogy)
  2. (u. a. Actionfiguren ab 11,99€, DCU Animation Batman Collection 59,97€, verschiedene Lego DC...
  3. (aktuell u. a. QPAD QH-91 Headset für 54,90€, Corsair T1 Race 2018 Gaming-Chais verschiedene...
  4. ab 799,00€

dudida 13. Apr 2012

Fusion, da bessere / stabilere Unterstützung der Gasttools für Linux.


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /