Abo
  • Services:
Anzeige
"Paparazzi over IP": Sicherheitslücken in Kameras mit Netzwerkfunktionen
(Bild: Canon)

Pwned per PTP/IP

Für das Übertragen von Bildern zum Rechner nutzt die Canon EOS-1D X auch PTP/IP (Picture Transfer Protokoll over IP), das der Kamerahersteller um eigene Funktionen für die Kamerasteuerung erweitert hat. Die Erweiterungen geben dem Anwender einen fast vollständigen Zugriff auf sämtliche Kamerafunktionen, sie lässt sich damit weitgehend über die Canon-Software EOS-Utility von einem Rechner aus fernsteuern.

Über den in PTP/IP verwendeten Befehl PTPIP_INIT_COMMAND_REQUEST wird zur Authentifizierung eine GUID von 16 Byte und die Zeichenkette mit dem Hostname zwischen Rechner und Kamera ausgetauscht. Der Hostname spiele dabei keine Rolle, er werde bei der Verbindung nicht überprüft, berichten Mende und Turbing. Der Zugriff über PTP/IP muss auf der Kamera zuvor aktiviert werden. Das dabei ausgelöste Pairing erfolgt über MDNS (Multicast DNS) und das Simple Service Discovery Protocol (SSDP).

Anzeige

Fast Root

Die benötigte GUID besteht aus der ID-Nummer der Kamera, der Client Software ist sie unbekannt. Es genügt also, MDNS abzugreifen und den entsprechenden String auszulesen. Anschließend kann eine bestehende Verbindung zur Kamera mit einem TCP-Reset-Angriff gekappt und eine eigene aufgebaut werden. Damit habe ein Angreifer fast einen Root-Zugriff auf die Kamera, so Mende und Turbing, auch ohne gleich die Firmware zu ersetzen.

Es ist unverständlich, warum Canon in seine neuen Kameras viele neue Funktionen eingebaut, aber dabei auf aktuelle Sicherheitsstandards verzichtet hat. Fotografen, die vergessen, eine der Funktionen auszuschalten, geben den gesamten Inhalt ihrer Kamera preis. Letztendlich befinden sich professionelle Fotografen oft in einem Umfeld mit unsicheren Netzwerkverbindungen, sei es auf einer Pressekonferenz oder im Hotelzimmer.

Mehr Funktionen, mehr Sicherheit

Als Rat für Fotografen geben Mende und Turbing mit, die Netzwerkfunktionen möglichst nur in sicheren Netzwerkumgebungen zu verwenden, WLAN-Verbindungen mit WPA abzusichern und möglichst sichere Passwörter zu verwenden. Hersteller sollten hingegen erwägen, mehr auf die Sicherheit für ihre Geräte zu achten.

Sie freuten sich sicher schon auf die EOS 6D mit integriertem Accesspoint und zusätzlichen Protokollen für iOS und Android. Da gebe es bestimmt noch mehr zu hacken.

 "Paparazzi over IP": Sicherheitslücken in Kameras mit Netzwerkfunktionen

eye home zur Startseite
ursfoum14 17. Mär 2013

Es ist mir neu, dass das inzwischen doch geht. Habe ich einen Trend zu einem sicheren...

motzerator 17. Mär 2013

Die Frage ist ja, ob der WLAN DDOS auch funktioniert wenn das deaktiviert ist :)

posix 17. Mär 2013

Cloud is an sich nichtmal problematisch, doch aus Sicherheitsgründen würde ich alles was...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. Sinterwerke Herne GmbH, Herne
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)
  2. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)
  3. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: von wegen 100% Löschquote :-( - Google...

    bark | 07:10

  2. Re: beBPo?

    Apfelbrot | 06:17

  3. Re: schön die datenblätter zitiert

    ms (Golem.de) | 06:06

  4. Re: Nicht so schwer:

    Sarkastius | 05:45

  5. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    Sarkastius | 05:39


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel