Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Pantheon: Rise of the Fallen
Artwork von Pantheon: Rise of the Fallen (Bild: Visionary Realms)

Pantheon: Das Anti-Einzelspieler-MMORPG

Unter der Leitung von Brad McQuaid (Everquest) arbeitet das Entwicklerstudio Visionary Realms an Pantheon - einem MMORPG, das sich durch seine Konzentration auf Gruppen und Soziales von vergleichbaren Titeln unterscheiden soll.

Anzeige

Wer schon seit Jahren mit seiner Gilde durch die Dungeons von World of Warcraft zieht, gehört zum Kernzielpublikum von Pantheon: Rise of the Fallen. Das MMORPG setzt bewusst auf herausfordernde Spielmechaniken und Kämpfe sowie auf Abenteuer in der Gruppe. Auf Kickstarter versucht das US-Entwicklerstudio Visionary Realms, mindestens 800.000 US-Dollar für die Produktion des Windows- und Mac-Programms zu sammeln. Wenn mehr als 6,7 Millionen US-Dollar zusammenkommen, soll es auch Kämpfe auf hoher See geben.

Gründer von Visionary Realms ist Brad McQuaid, der schon lange in der Branche ist. Der war bereits an der Entwicklung des ersten Everquest beteiligt. Später hat er dann auch an weiteren Titeln von Sony Online Entertainment (SOE) gearbeitet, darunter Planetside und Star Wars Galaxies. 2001 hatte er sein eigenes Studio Sigil Games gegründet und das später an SOE verkaufte MMORPG Vanguard: Saga of Heroes entwickelt.

Der Fokus auf Gruppen zeigt sich laut den Entwicklern unter anderem daran, dass die meisten Spieler vor größeren Gefechten etwa mit Boss-Gegnern eine Pause brauchen dürften, um mit ihrem Team die wichtigsten Strategien zu besprechen und ihre Fähigkeiten vorzubereiten.

Pantheon ist klassenbasiert, Details wollen die Entwickler erst in den kommenden Wochen nach und nach bekanntgeben. Fähigkeiten schalten die Charaktere zum einen mit Erfahrungspunkten frei, zum anderen durch das Töten spezieller Feinde.

Über das Geschäftsmodell von Pantheon äußert sich das Studio noch nicht. Das Spiel soll zuerst für Windows-PC und Mac OS erscheinen, später dann auch für andere Plattformen. Als Erscheinungstermin nennen die Macher den Januar 2017.


eye home zur Startseite
Nolan ra Sinjaria 16. Jan 2014

und da kriegt dann son LFG-Tool wieder positive Seiten, wir brauchen keine vollen 5...

Hotohori 15. Jan 2014

Mainsteam in MMORPGs ist schlecht, brauchst es nicht verteidigen, die Wahrheit darf gerne...

Hotohori 15. Jan 2014

Ist da Jemand beleidigt weil er nicht zur Zielgruppe gehört? ;)

Hotohori 15. Jan 2014

Ähm, ordentliche Spielerbasis? Nur mal so... in den gängigen MMORPGs sind etwa 10000...

Hotohori 15. Jan 2014

Was wären wir nur ohne Vorurteile. ;) Früher liefen MMORPGs nur so und trotzdem sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Stuttgart
  2. Magazino GmbH, München oder Home-Office
  3. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  4. über JobLeads GmbH, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,00€
  2. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  2. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  3. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  4. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  5. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  6. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  7. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  8. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  9. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  10. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: suche lte-tablet, das auch mal lädt

    Gladiac782 | 00:46

  2. Re: stand by 1 monat?

    Bujin | 00:46

  3. Noch drei Jahre, bis 2020 benutzbar

    Siliciumknight | 00:18

  4. Re: 21 Tage Laufzeit?

    Siliciumknight | 00:10

  5. Re: Und jetzt ein Android-Telefon in Größe des...

    Wallbreaker | 00:10


  1. 21:13

  2. 20:32

  3. 20:15

  4. 19:00

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:10

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel