Abo
  • Services:
Anzeige
Panolapse simuliert das Umsehen im Film.
Panolapse simuliert das Umsehen im Film. (Bild: Panolapse)

Panolapse: Software lässt den Blick in Filmen schweifen

Panolapse simuliert das Umsehen im Film.
Panolapse simuliert das Umsehen im Film. (Bild: Panolapse)

Mit der Software Panolapse für Windows und Mac OS X können Zeitrafferfilme mit einem künstlichen Kameraschwenk auch noch nach der Aufnahme verschönert werden. Das Ganze funktioniert wie ein Panoramabetrachter innerhalb eines Films.

Zeitrafferfilme, die langsame Vorgänge wie Ebbe und Flut oder das Wandern des Sternenhimmels in wenigen Minuten Film zusammenfassen, sind derzeit sehr beliebt. Um den Filmen zusätzliche Dynamik zu verleihen, bewegen erfahrene Filmer die Kamera zwischen den Intervallaufnahmen auch noch - entweder auf einem Kameraschlitten (Dolly) oder auf einem Drehteller.

Anzeige
  • Exporteinstellungen von Panolapse (Bild: Panolapse)
  • Panolapse (Bild: Panolapse)
  • Panolapse (Bild: Panolapse)
Exporteinstellungen von Panolapse (Bild: Panolapse)

Mit der Software Panolapse lässt sich zumindest eine Drehung nachträglich in Zeitraffervideos hineinrechnen, auch wenn die Kamera bei der Aufnahme stillstand. Das ist die einfachste und preiswerteste Möglichkeit, bewegte Zeitrafferaufnahmen zu machen. Dann muss die Kamera nur noch in bestimmten Zeitabständen ein Foto aufnehmen, aber nicht mehr auf eine mehr oder minder anfällige und teure Konstruktion gesetzt werden, die sie bewegt.

Panolapse funktioniert ähnlich wie ein Bildbetrachter für 360-Grad-Panoramen, in denen der Anwender auch die Blickrichtung ändern kann. Panolapse bewegt über mehrere Frames hinweg den gewünschten Ausschnitt im Film so, dass eine Animation entsteht. Dadurch scheint es, als wäre die Perspektive schon während des Filmens verändert worden. Der Software gelingt es, weiche und natürlich wirkende Bewegungen zu erzielen. Verzerrungen an den Bildrändern versucht sie herauszurechnen.

Das Bildmaterial sollte mit einer möglichst weitwinkeligen Optik aufgenommen werden. Die Entwickler empfehlen sogar, ein Fisheye-Objektiv einzusetzen. Die Brennweite muss im Programm eingestellt werden, damit die Verzerrungskorrektur richtig arbeiten kann.

Bis zu einer Ausgabeauflösung von 1.280 x 720 Pixeln ist Panolapse kostenlos nutzbar. Für eine Version, deren Auflösung unbeschränkt ist, verlangt der Entwickler 65 US-Dollar pro Installation. Da die Zeitrafferaufnahmen aus Fotos entstehen, sind auch Auflösungen von 4K selbst mit einfachen Kameras möglich. Die Software ist für Windows und Mac OS X erhältlich.


eye home zur Startseite
Endwickler 29. Mai 2013

Und das muss uns nun kümmern? Irgendwie einen schlechten Tag heute?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  2. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  2. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  3. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  4. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  5. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  6. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  7. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  8. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  9. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  10. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Vom Telefon beim Kabelhai nicht erreichbar!

    southy | 18:42

  2. Re: Ich hatte mir mehr erhofft...

    Ugly | 18:41

  3. Re: Hab das v30...

    Benjamin_L | 18:34

  4. Re: Zu teuer für das was drin ist, zu billig für...

    Schnarchnase | 18:32

  5. Re: Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    motzerator | 18:28


  1. 18:00

  2. 17:15

  3. 16:41

  4. 15:30

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:18

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel