Abo
  • Services:
Anzeige
Jailbreak für iOS 9.3.3 erschienen.
Jailbreak für iOS 9.3.3 erschienen. (Bild: Pangu)

Pangu: Jailbreak für iOS 9.3.3 ist da

Jailbreak für iOS 9.3.3 erschienen.
Jailbreak für iOS 9.3.3 erschienen. (Bild: Pangu)

Fast zeitgleich zur Veröffentlichung von iOS 9.3.3 ist der passende Jailbreak erschienen. Vorerst ist nur eine Entsperrung von iOS-Geräten mit 64-Bit-Prozessor unter Windows möglich.

Apple hat jüngst iOS 9.3.3 mit zahlreichen Sicherheitsupdates veröffentlicht. Kurz danach meldet die Gruppe Pangu, einen Jailbreak entwickelt zu haben. Die chinesischsprachige Software dafür hat Pangu auf ihrer Website veröffentlicht.

Anzeige

Die Anwendung läuft derzeit nur unter Windows, eine Mac-Version erscheint in der Regel jedoch einige Tage später. Der Jailbreak soll nach Angaben der Gruppe mit allen iOS-Geräten funktionieren, die einen 64-Bit-Prozessor eingebaut haben und auf denen iOS 9.2 bis 9.3.3 installiert ist. Ob noch eine Variante für die 32-Bit-Prozessoren erscheint, ist nicht bekannt. Nutzbar ist der Jailbreak aktuell mit dem iPhone 5S, 6, 6S, dem iPhone SE, dem iPad Mini 2, 3 und 4, dem iPad Air, iPad Air 2 und den beiden iPad Pro.

Wie üblich sollte der Nutzer, der das chinesischsprachige Werkzeug anwenden will, vorher ein Backup seines Smartphones oder Tablets über iTunes anlegen sowie den Kennwortschutz und die Funktion "Mein iPad suchen" beziehungsweise "Mein iPhone suchen" abschalten. Auf der Pangu-Website steht eine englischsprachige Anleitung bereit.

Der Jailbreak kann allein booten, muss aber bei jedem Neustart erneut durchgeführt werden. Nach dem Jailbreak lassen sich Apps installieren, die nicht von Apple autorisiert wurden. Die Software für den Jailbreak gibt es derzeit nur in chinesischer Sprache. Das Aufspielen des Jailbreaks erfolgt wie üblich auf eigenes Risiko. Zur Nutzung sollte vorsorglich eine neue Apple-ID angelegt werden. Der Downloadist ungefähr 62 MByte groß.

Gefahrenpotential für unbedarfte Anwender

Ein Jailbreak bedeutet aber auch, dass in iOS 9.3.3 eine Sicherheitslücke vorhanden ist. Zudem sind viele Infektionen von iOS-Geräten nur möglich, wenn Nutzer ihr Gerät vorher per Jailbreak entsperrt haben und externe App-Quellen wie chinesische App Stores nutzen.

So hat eine Malware für iOS im vergangenen Jahr die Nutzerdaten von mehr als 225.000 Apple-Accounts abgegriffen und iPhones für die Benutzer gesperrt. Es waren nur Nutzer betroffen, die selbst einen Jailbreak aus chinesischen Cydia-Repositories installiert hatten.


eye home zur Startseite
picaschaf 28. Jul 2016

YT Videos im Hinterhrund abspielen IST Firlefanz im Vergleich zu Trojanern und Ransomware.

crackhawk 27. Jul 2016

Das ist ganz einfach: Pangu erstellt anhand dieser Daten ein Developer Zertifikat...

ad (Golem.de) 27. Jul 2016

Guter Hinweis.

ad (Golem.de) 27. Jul 2016

Gut, das steht nun drin. Danke für den Hinweis. Das stand bereits zweimal drin, nun...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Münster
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Springer Nature, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  2. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate

  3. Azure Service Fabric

    Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

  4. Internet of Things

    Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver

  5. Vikings im Kurztest

    Tiefgekühlt kämpfen

  6. Deep Sea Mining

    Nautilus Minerals will Gold auf dem Meeresgrund abbauen

  7. Festplatten zerstören

    Wie man in 60 Sekunden ein Datencenter auslöscht

  8. Supercomputer

    HPE und BASF kooperieren für die industrielle Chemie

  9. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  10. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Hannover Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht
  2. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  3. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland

  1. Re: Datenrate standardmäßig gedrosselt?

    Ovaron | 16:33

  2. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    lear | 16:33

  3. Festplattengehäuse = farradayische Käfig??

    tearcatcher | 16:33

  4. Re: Und was ist mit den Backups?

    der_wahre_hannes | 16:32

  5. Wie soll das bei dem aktuellen Ausbau auch besser...

    dirk1405 | 16:32


  1. 16:20

  2. 16:04

  3. 15:18

  4. 14:15

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 12:00

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel