• IT-Karriere:
  • Services:

Panfrost: ARMs Mali-GPUs bekommen Kernel-Treiber der Community

Das Entwicklerteam von Panfrost will einen freien Linux-Treiber für ARMs Mali-GPUs der Midgard- und Bifrost-Architektur erstellen. Nun ist erstmals die von der Community erstellte Kernel-Komponente vorgestellt worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Linux-Community zeigt erstmals den Kernel-Treiber für Panfrost.
Die Linux-Community zeigt erstmals den Kernel-Treiber für Panfrost. (Bild: Christopher Michel, flickr.com/CC-BY 2.0)

Unter der Führung von Alyssa Rosenzweig entsteht mit Hilfe der Community seit mehr als eineinhalb Jahren per Reverse-Engineering ein freier Linux-Grafiktreiber für die Midgard genannte Architektur-Generation von ARMs Mali-GPUs. Zusätzlich zu der bereits verfügbaren 3D-Userspace-Komponente in der Bibliothek Mesa hat das Entwicklerteam nun erstmals eine Kernel-Komponente für das Projekt unter dem Namen Panfrost vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. DAVID Systems GmbH, München

Der zuständige Entwickler Tomeu Vizoso schreibt im Blog seines Arbeitgebers Collabora, die nun vorgestellte Kernel-Komponente sei in einem Zustand, der eine baldige Aufnahme in den Hauptzweig der Linux-Kernel-Entwicklung ermöglichen sollte. Mit der offiziellen Veröffentlichung der Patches auf der Mailing-Liste wollen die Beteiligten Kritik und mögliche Verbesserungsvorschläge mit der größeren Community diskutieren.

Der Hersteller bietet bisher nur einen proprietären Userspace-Treiber für seine Mali-Grafikchips an. Die Kernel-Technik ist darüber hinaus zwar lizenzkonform zum Linux-Kernel als freie Software verfügbar, allerdings nicht im Hauptzweig des Linux-Kernels integriert. Für eine Aufnahme in den Hauptzweig muss ein Grafiktreiber zwingend über einen freien Userspace-Teil verfügen und die Kernel-Komponente darüber hinaus die üblichen Schnittstellen der DRM-Infrastruktur (Direct Rendering Manager) des Linux-Kernels verwenden. Beides versucht die Community mit ihren Arbeiten an Panfrost zu erreichen.

Der Userspace-Teil ist bereits in den Hauptzweig von Mesa eingepflegt, nun könnte also bald die Integration in den Kernel folgen, so dass die Nutzung des Panfrost-Treibers künftig leicht über eine übliche Linux-Distribution erfolgen könnte. Noch sind dafür aber noch einige weitere Arbeiten umzusetzen, die der Blog-Eintrag auflistet. Dazu gehören etwa eine bessere Fehlerbehandlung oder auch die korrekte Verwendung der MMU.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 21,00€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. 3,74€

DeathMD 08. Mär 2019

@Golem: Werdet ihr gerade von einem Spambot malträtiert? Jetzt lernt doch endlich eines...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Warcraft 3 Reforged angespielt: Was ist denn das für ein Alptraum!
Warcraft 3 Reforged angespielt
"Was ist denn das für ein Alptraum!"

Mit Warcraft 3 Reforged hat Blizzard die Neuauflage eines Klassikers veröffentlicht - aber richtig gut ist die Umsetzung nicht geworden. Golem.de zeigt den Unterschied zwischen klassischer und überarbeiteter Grafik im Vergleichsvideo.
Von Peter Steinlechner

  1. Reforged Blizzard äußert sich zum Debakel mit Warcraft 3
  2. Warcraft 3 Blizzard sichert sich Rechte an Custom Games der Nutzer
  3. Reforged Blizzard schmiedet Warcraft 3 bis Ende Januar 2020 neu

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


      •  /