Pandemie geht zu Ende: Industrie fordert Schluss mit der Homeoffice-Pflicht

Der Bundesverband der Deutschen Industrie will die gesetzliche Pflicht zum Homeoffice aufheben lassen und fordert auch das Test-Ende in Betrieben.

Artikel veröffentlicht am ,
Homeoffice in der Küche
Homeoffice in der Küche (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Nach dem Willen des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) soll die pandemisch bedingte Verpflichtung der Unternehmen, Homeoffice anzubieten, bald der Vergangenheit angehören. In einem Papier an die Bundesregierung, das den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Paywall) vorliegt, fordert der Verband eine Rückkehr zum normalen Geschäftsbetrieb aufgrund des Impffortschritts. Zugleich verlangt der Verband, die verpflichtenden Testangebote der Unternehmen für Beschäftigte zu beenden.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Healthcare IT (gn*)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
Detailsuche

Der BDI will die Einschränkungen dem Bericht nach in mehreren Stufen beseitigen. Auch Reisen sollten wieder in größerem Ausmaß möglich sein, fordert der Verband. Einreisebeschränkungen sollten aufgehoben werden, sobald es die Lage zulasse.

Zudem soll die pauschale Testnachweispflicht im Flugverkehr aus Sicht des BDI entfallen. Eine Voraussetzung für sichere Geschäftsreisen sei die Einführung des europäischen Impfpasses, schreibt der BDI in seinem Papier.

Ob der digitale Impfpass aber wirklich so sicheres Reisen erlaubt, ist noch nicht klar. Wie die Welt am Sonntag berichtet, ist er zwar technisch abgesichert und in sich womöglich fälschungssicher, doch lassen sich Impfnachweise erschleichen, wenn der Impfpass aus Papier gefälscht wird. Dieser Papierpass bildet die Datengrundlage für den digitalen Impfpass. Die dort eingetragene Covid-19-Impfung soll nach Plänen des Bundesgesundheitsministeriums umstandslos in Impfzentren, Arztpraxen oder in Apotheken auf den neuen EU-Impfausweis übertragen werden können.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Hausärzte wehren sich dagegen, dass sie nachträglich diejenigen digital erfassen sollen, die bereits geimpft wurden. "Jeglicher zusätzlicher Aufwand ist definitiv zu viel", sagte Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes, der Nachrichtenagentur Reuters. Er verwies darauf, dass die Hausärzte kein Passamt seien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dummzeuch 27. Mai 2021

Zumindest für einige Impfstoffe und einige Mutanten gibt es bereits Untersuchungen, die...

superdachs 26. Mai 2021

Na dann lass uns tauschen. Du kannst meine Wohnung haben und jeden Tag ins Büro und ich...

Lurtz 26. Mai 2021

Es gibt faktisch kaum Kontrollen und in einigen Bundesländern wurde bis heute nicht ein...

mke2fs 26. Mai 2021

Das kommt immer darauf an wer du bist :) Für die Industrie ist sie beendet, für den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
    Strange New Worlds Folge 1 bis 3
    Star Trek - The Latest Generation

    Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  3. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /