Pandemie: DE-CIX setzt auf Fernzugriff und Patch-Roboter

Beim Peering-Betreiber DE-CIX ist schon lange ein Notfallplan in Kraft. Man rechne nicht mit Problemen durch Omikron.

Artikel veröffentlicht am ,
DE-CIX Patch-Roboter
DE-CIX Patch-Roboter (Bild: DE-CIX)

Beim DE-CIX gilt schon seit Beginn der Pandemie Home-Office-Pflicht. Das sagte Thomas King, Chief Technology Officer beim DE-CIX, am 13. Januar 2022. "Seit Beginn der Pandemie haben wir für die DE-CIX-Belegschaft entsprechend existierende Notfallpläne und Sicherheitsmaßnahmen weiterentwickelt und umgesetzt" Neben der Homeoffice-Pflicht würden die Teams separiert und den Beschäftigten frühzeitige Impf- und Boosterangebote gemacht.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator Linux (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
  2. SharePoint System Engineering Consultant (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Bielefeld, Hamburg, Karlsruhe, Neckarsulm
Detailsuche

Ausbaupläne in der DE-CIX-Infrastruktur könnten zurückgefahren werden, wenn weniger Personal zur Verfügung steht. Die Interconnections könnten zu großen Teilen ferngewartet und -überwacht werden. "Das bedeutet, dass nur in seltenen Fällen manuelle physische Eingriffe in den Rechenzentren erforderlich sind", betonte King. Sollte eine neue Glasfaser-Verbindung notwendig sein, können dies Patch-Roboter erledigen (Video). Ein solcher Prozess dauere nur wenige Minuten und werde remote von Technikern durchgeführt. Die buchgroßen Patch-Roboter setzt der DE-CIX seit dem Jahr 2018 ein.

API: Kunden können Peering selbst verstärken

Beim Peering schalten sich Internet Service Provider, Content Provider, Netzwerk-Service-Provider und Unternehmen mit eigenem Netzwerk zusammen, um direkt und meist kostenneutral Daten auszutauschen, in der Regel an Internetknoten. Hier laufen die teilnehmenden Netzwerke zusammen, am DE-CIX in Frankfurt sind das über 1.000 Netzwerke. Indem diese ihre Daten über den Internetknoten direkt miteinander austauschen, müssen die Daten keine langen Wege bis zum nächsten Punkt zurücklegen, an dem sich die direkten Glasfasern vernetzen. Durch weniger Zwischenschritte kann sich die Laufzeit eines Datenpakets verkürzen.

DE-CIX bietet eine offene Kunden-Schnittstelle (API) zu seiner Plattform sowie ein Self-Service-Portal, über das Kunden Bandbreitenanforderungen und anderes selbstständig anpassen können. Die Umsetzung erfolgt durch Virtualisierung der Infrastruktur größtenteils automatisiert.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

DE-CIX ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert und gehört zur kritischen IT-Infrastruktur in Deutschland. DE-CIX hat rund 160 Beschäftigte, sagte Unternehmenssprecher Alexander Thieme Golem.de auf Anfrage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Spielebranche
Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
    Bundesservice Telekommunikation  
    Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

    Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible
     
    Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible

    Kaum ein Unternehmen kommt künftig ohne Cloud aus. In drei Online-Kursen der Golem Akademie erfahren Teilnehmende die Grundlagen klassischer Cloud-Themen.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /