Abo
  • Services:

Panasonic: Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling

Einer der größten Vorteile spiegelloser Systemkameras sind ihre geringen Maße und Panasonic hat mit der Lumix GM5 nun ein Modell vorgestellt, das kaum größer ist als eine Kompakte. Doch bei der falschen Auswahl des Objektivs kann man diesen Vorteil wieder zunichte machen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Panasonic Lumix GM5
Panasonic Lumix GM5 (Bild: Panasonic)

Die Systemkamera Panasonic Lumix GM5 ist mit einem Micro-FourThirds-Sensor ausgerüstet und besonders kompakt geraten. Sie ergänzt die GM1, die ungefähr ein Jahr alt ist. Das Gehäuse der GM5 misst 98,5 x 59,5 x 36,1mm und ist so kleiner als manche Kompaktkamera. Allerdings fehlt ihr bei diesen Maßen noch das Objektiv.

  • Panasonic Lumix GM5  (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix GM5  (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix GM5  (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix GM5  (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix GM5  (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix GM5  (Bild: Panasonic)
Panasonic Lumix GM5 (Bild: Panasonic)
Stellenmarkt
  1. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
  2. Wacker Chemie AG, München

Besonders sinnvoll sind hier die kleineren Objektive wie das Panasonic "3,5-5,6/12-32mm Asph. / O.I.S" oder das Leica "DG Summilux 1,7/15mm Asph" sowie die Festbrennweite Lumix "G 2,5/14mm II Asph" mit seiner kompakten Bauweise.

Der elektronische Sucher erreicht mit 1,2 Millionen Bildpunkten eine vergleichsweise geringe Auflösung. Konkurrenten erreichen hier teilweise mehr als den doppelten Wert.

Der 16-Megapixel-CMOS-Sensor der Kamera wird auch in der GX7 und der GM1 von Panasonic verwendet und erlaubt Empfindlichkeiten bis maximal ISO 25.600.

Das 3 Zoll (7,62 cm) große Display mit Touchscreen-Funktion kommt auf eine Auflösung von 921.000 Bildpunkten. Mit ihm kann man auch auf den gewünschten Bildbereich per Fingerdruck scharfstellen und die Kamera auslösen. Zudem gibt es natürlich einen herkömmlichen Auslöser. Bei AF-S-Vorfokussierung sind mit maximal 5,8 Bilder pro Sekunde möglich. Bei kontinuierlicher Schärfeverfolgung sind es nur noch 4 Bilder pro Sekunde.

Full-HD-Videos kann die GM5 mit 1.920 x 1.080/50p im AVCHD- oder MP4-Format mit Stereoton drehen, wobei dem Anwender dabei neben einem Automatikmodus auch eine Blenden- und Zeitvorwahl sowie ein rein manueller Modus zur Verfügung stehen.

Dank des elektronischen Verschlusses sind Belichtungszeiten bis zu 1/16.000 Sekunden möglich. WLAN (IEEE 802.11 b/g/n) ist integriert und erlaubt eine Anbindung an Smartphones und Tablets, mit denen sich die kleine Kamera auch steuern lässt.

Ein kleines Blitzgerät mit Leitzahl 7 ist im Lieferumfang der Lumix GM5 enthalten. Es wird auf den Mittenkontakt-Systemblitzschuh gesteckt. Wer will, kann mit dem optionalen Handgriff die Kamera auch größer machen - eigentlich absurd, aber bei einer Familienkamera vielleicht ganz nützlich, wenn verschiedene Nutzer damit umgehen wollen.

Die Panasonic Lumix GM5 soll ab November in Schwarz oder Schwarz-Rot in den Handel kommen. Ihr Preis liegt noch nicht fest.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Anonymer Nutzer 16. Sep 2014

Nun,die GM5 ist mit Sucher und Blitz sogar noch kompakter als die M10.


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /