Abo
  • Services:
Anzeige
Die Lumix GH5 von Panasonic hat uns mehrere Wochen überallhin begleitet.
Die Lumix GH5 von Panasonic hat uns mehrere Wochen überallhin begleitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Rundum sorglos?

4K Video, 6K-Serienbilder mit 30 fps, interner Bildstabilisator - all das geht natürlich zulasten des Akkus. Panasonic gibt circa 400 Auslösungen als Richtwert an, das deckt sich mit unseren Beobachtungen. Zwar überstand die GH5 einen Drehtag auf der Hannover Messe problemlos, wir mussten dafür aber die Kamera zwischen den Einsätzen immer ausschalten. Das Display wird zwar nach einer Weile automatisch deaktiviert - aber das schont den Akku natürlich trotzdem weit weniger als der gelegentliche Wechsel in den Videomodus bei einer Spiegelreflexkamera. Hinzu kommt, dass eine Akkuladung gute drei Stunden benötigt - zwischendurch nachtanken ist also nicht drin. So bleibt also nur der Kauf von Wechselakkus und gegebenenfalls des Batteriegriffs, der die Laufzeit verdoppelt.

Anzeige

Fokussieren leichtgemacht?

Schwierig war für uns beim Filmen die Motorsteuerung der uns zur Verfügung gestellten Objektive. Im Gegensatz zur Optik unserer 5D bewegt nämlich ein Drehen am Fokusring nicht die Linsen direkt, sondern aktiviert nur einen Motor, der die Elemente dann verschiebt. Dadurch ist je nach Geschwindigkeit der Fokusweg jedes Mal verschieden - und unter anderem wegen des geringeren Durchmessers der Optiken auch wesentlich länger als gewohnt. Da wir grundsätzlich bei Schärfeverlagerungen während der Videoaufnahme manuell fokussieren, stellte uns das vor einige Herausforderungen. Abhilfe schaffen in diesem Fall nur andere Objektive - denn der Autofokus ist zwar blitzschnell und pumpt beim Refokussieren nur unmerklich, aber eine manuelle Schärfeverlagerung wirkt wesentlich weniger abrupt.

  • Panasonic Lumix GH5 bei ISO 200 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Canon EOS 5D mk III bei ISO 200 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Panasonic Lumix GH5 bei ISO 400 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Panasonic Lumix GH5 bei ISO 800 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Panasonic Lumix GH5 bei ISO 1600 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Panasonic Lumix GH5 bei ISO 3200 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Canon EOS 5D mk III bei ISO 3200 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Panasonic Lumix GH5 bei 0,5s Belichtungszeit (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vergleich der Bildschärfe bei Full-HD (Standbild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vergleich der Bildschärfe bei Full-HD (Standbild: Martin Wolf/Golem.de)
Panasonic Lumix GH5 bei ISO 200 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Das ist wohl auch den Entwicklern bei Panasonic aufgefallen. Deshalb haben sie einen eigenen Modus für solche Fokusänderungen integriert (Focus Transition). Er ermöglicht es, vorher festgelegte Schärfenebenen automatisch und sanft abzufahren. Eigentlich eine gute Idee, aber für uns zu kompliziert. Nicht nur müssten wir diese Punkte jedes Mal definieren, bei einem Schwenk wäre auch das exakte Timing der Kamera zu beachten. Auf der Plusseite ist das Fokus-Peaking zu erwähnen, das solche manuellen Schärfeeinstellungen enorm vereinfacht. Die Bildschirmlupe ist ebenfalls hilfreich, kann aber während des Drehens nicht aktiviert werden.

In Stereo - und leise

Die GH5 hat zwei Mikrofone für Stereoton auf der Oberseite und ermöglicht den Anschluss weiterer Audioquellen per Miniklinke. Die verbauten Mikros sind für Atmo-Ton, also Umgebungsgeräusch, absolut ausreichend. Aufgefallen ist uns, dass die Kamera im Normalfall mucksmäuschenstill arbeitet. Denn auch unsere EOS 5D hat natürlich ein Mikrofon an Bord - dessen Ton ist aber durch den lauten Bildstabilisator der Kitoptik nahezu unbrauchbar.

Auch beim Audiozubehör ist zu erkennen, dass sich Panasonic mit der GH5 an Videomacher richtet. Ein externer Adapter mit XLR-Anschlüssen und Pegelreglern ist direkt vom Hersteller erhältlich und findet auf dem Blitzschuh Platz. Die Audioaussteuerung kann im Livedisplay angezeigt werden, das ist inzwischen aber auch bei Konkurrenzmodellen möglich. Was es hingegen nur bei der GH5 gibt, sind Vectorscope, die eine genaue Analyse der Videopegel ermöglichen. Unsere Zeit mit der GH5 ist mit dem Erscheinen dieses Artikels vorerst zu Ende, der Abschied fällt schwer.

 Ruhige Bilder auch in 4KVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
mwo (Golem.de) 28. Jul 2017

Vollformat-Optiken sind meiner Meinung nach nicht sinnvoll an einer MFT-Kamera... außer...

thepiman 07. Jul 2017

Wichtiger finde ich lichtstarke Objektive um die kleinen Sensoren auszugleichen. 1:5,6...

DieSchlange 04. Jul 2017

50mm/1.4G ist ist einfach super und das für ganz wenig Geld.

DieSchlange 04. Jul 2017

Ich finde immer noch immer wer hinter der Kamera steht macht das eigentliche Bild hübsch...

HabeHandy 24. Jun 2017

eine Hasselblad wird idr. Stationär im Studio und sehr selten mobil verwendet. Eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Göttingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Wer von euch hat mit diesem Namen gerechnet?

    pythoneer | 21:37

  2. Grässlich!

    Darr | 21:28

  3. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    mortates | 21:24

  4. Re: Früher war alles besser

    Phantom | 21:24

  5. Re: Unabhängig von Bitcoin-Zahlung eine Sauerei

    logged_in | 21:22


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel