Abo
  • Services:
Anzeige
Die Lumix GH5 von Panasonic hat uns mehrere Wochen überallhin begleitet.
Die Lumix GH5 von Panasonic hat uns mehrere Wochen überallhin begleitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ruhige Bilder auch in 4K

Die integrierte optische Bildstabilisierung (OIS) lernten wir schnell zu schätzen. In Kombination mit der gleichfalls stabilisierten Kitoptik sind auch im Zoombereich ruhige Bilder aus der Hand möglich. Man sollte es aber nicht übertreiben - wie wir bei erwähntem Samsung-Event feststellen mussten. Um den Bildstabilisator zu testen, haben wir entgegen unserer sonstigen Arbeitsweise während des gesamten Drehs auf ein Stativ verzichtet. Das führte prompt zu einer verärgerten Lesermail, in der die ungewohnt unruhige Bildführung beklagt wurde.

Anzeige

Stabil auf Sensorebene

Grundsätzlich ist der fünffach stabilisierte Sensor aber ein echter Gewinn. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass der für Videoaufnahmen zusätzlich aktivierbare elektronische Bildstabilisator (EIS) im 4K-Modus den Bildausschnitt um zehn Prozent verringert. Trotzdem: Kamerafahrten aus der Hand sehen wesentlich besser aus und auch im Fotomodus lassen sich erstaunliche Resultate erzielen. Im Extremfall konnten wir ein wackelfreies Foto mit einer halben Sekunde Belichtungszeit aus der Hand schießen.

  • Panasonic Lumix GH5 bei ISO 200 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Canon EOS 5D mk III bei ISO 200 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Panasonic Lumix GH5 bei ISO 400 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Panasonic Lumix GH5 bei ISO 800 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Panasonic Lumix GH5 bei ISO 1600 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Panasonic Lumix GH5 bei ISO 3200 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Canon EOS 5D mk III bei ISO 3200 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Panasonic Lumix GH5 bei 0,5s Belichtungszeit (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vergleich der Bildschärfe bei Full-HD (Standbild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vergleich der Bildschärfe bei Full-HD (Standbild: Martin Wolf/Golem.de)
Panasonic Lumix GH5 bei 0,5s Belichtungszeit (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Aber auch sonst schlug sich die GH5 im Fotomodus wacker. Mit 20 Megapixeln ist die Kamera recht auflösungsstark, aber bei kleinen Sensoren ist eine höhere Pixeldichte nicht unbedingt erstrebenswert, da sonst das Bildrauschen erfahrungsgemäß ansteigt. Micro-Four-Thirds-Kameras haben diesbezüglich nicht den besten Ruf. Tatsächlich hatte die GH5 gegenüber unserer 5D Mk III in puncto Fotoqualität das Nachsehen. Trotzdem sind die Resultate unserer Meinung nach sehr gut.

Scharf und rauscharm

Auch hier wäre ein direkter Vergleich etwas ungerecht, da der Vollformatsensor der Canon DSLR nicht nur beim Rauschverhalten einige Vorteile bietet. In der Praxis fanden wir aber beispielsweise den geringeren Tiefenschärfeeffekt eher hilfreich, da auch bei offener Blende noch ein größerer Bereich im Fokus liegt, was in der Produktfotografie die Arbeit erleichtert. So muss man weniger abblenden, um kleine Geräte wie etwa eine Smartwatch komplett scharf abzubilden. Wer auf viel Bokeh und unscharfe Hintergründe aus ist, muss bei der GH5 wie bei allen MFT-Kameras auf entsprechend lichtstarke Optiken ausweichen.

Insgesamt sind die Bilder aber auch noch bei ISO 1600 recht rauscharm, wer im RAW-Format fotografiert, kann in der Entwicklung mit geringem Aufwand auch ohne größere Detailverluste noch vorzeigbare Ergebnisse erzielen. Ab der ISO 3200 nimmt das Farbrauschen stark zu - aber selbst dann sind wir noch positiv überrascht vom Sensor. In der Bildergalerie finden sich einige Detailbilder ohne nachträgliche Rauschentfernung.

Ist die Panasonic GH5 also das Rundum-sorglos-Paket für Video- und Fotoeinsätze? Ein paar kleinen Haken hat die Sache dann doch.

 Die Zielgruppe im FokusRundum sorglos? 

eye home zur Startseite
sg-1 09. Jul 2017

Der Cropfaktor einer Mit lässt mich derzeit überlegen, ob nicht APS-C sinnvoller ist...

thepiman 07. Jul 2017

Wichtiger finde ich lichtstarke Objektive um die kleinen Sensoren auszugleichen. 1:5,6...

DieSchlange 04. Jul 2017

50mm/1.4G ist ist einfach super und das für ganz wenig Geld.

DieSchlange 04. Jul 2017

Ich finde immer noch immer wer hinter der Kamera steht macht das eigentliche Bild hübsch...

HabeHandy 24. Jun 2017

eine Hasselblad wird idr. Stationär im Studio und sehr selten mobil verwendet. Eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  3. AKDB · Anstalt des öffent­lichen Rechts, Regensburg
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. ab 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Docsis 3.0

    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

  2. Tasty One Top

    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

  3. Automated Valet Parking

    Lass das Parkhaus das Auto parken!

  4. Log-in-Allianz

    Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst

  5. Andreas Kaufmann

    Leica-Chef träumt vom eigenen Kamera-Smartphone

  6. Elektromobilität

    Porsche kommt in die Formel E

  7. Keylogger

    Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter nicht generell ausspähen

  8. Schulden

    Toshiba-Partner und Geldgeber wollen Insolvenzverfahren

  9. Sysadmin Day 2017

    Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!

  10. Ipod Touch günstiger

    iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

  1. Re: Ich habe in den Spiegel geschaut

    eugenJohannes | 12:54

  2. Re: So what?!?

    ChMu | 12:54

  3. Englisch 6

    RaphvsMaximvs | 12:53

  4. Re: Da sind die Admins selbst dran schuld

    TC | 12:52

  5. Re: Hier mal meine Admin Erfahrung

    Quantumsuicide | 12:51


  1. 12:45

  2. 12:29

  3. 11:58

  4. 11:47

  5. 11:34

  6. 11:20

  7. 11:06

  8. 10:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel