Abo
  • Services:
Anzeige
Die Lumix GH5 von Panasonic hat uns mehrere Wochen überallhin begleitet.
Die Lumix GH5 von Panasonic hat uns mehrere Wochen überallhin begleitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Gut durchdacht und robust

Auf den zweiten Blick fällt sofort die Zweckmäßigkeit der Anordnung aller Bedienungselemente auf - und dass sie nahezu komplett frei belegbar sind. Das Moduswahlrad aus Metall mögen wir ebenfalls auf Anhieb, weil es sich auf Knopfdruck arretieren lässt. Die Kamera wirkt sehr robust. Alle Anschlüsse sind unter wetterfesten Gummiklappen verborgen. Diese sind über Scharniere mit dem Gehäuse verbunden und können bei Bedarf auch abgenommen oder ausgetauscht werden. Panasonic garantiert nicht nur Spritz- und Staubfestigkeit, sondern auch den Betrieb bei bis zu -10 Grad Kälte.

Anzeige

Anschlussmöglichkeiten für Profis

Unter den Klappen befinden sich neben Mikrofon- und Kopfhöreranschluss auch ein USB-C-Port mit USB-3.1-Unterstützung und eine vollwertige HDMI-2.0-Buchse. Sie kann sowohl für externe Bildschirme als auch für 4K-Aufnahmegeräte genutzt werden. Ebenfalls unter einer Abdeckung verborgen sind die beiden SD-Kartenslots, die den neuen V60-Standard unterstützen.

Ein Anschluss für eine Fernbedienung ist vorhanden, die Kamera lässt sich aber auch per WLAN mittels Smartphone-App unter iOS und Android problemlos steuern - sogar mit Livevorschau.

  • Klassisches oder eher altbackenes Design? (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • 18 Knöpfe und Räder sind überall auf dem Kamerabody verteilt ... (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... und lassen sich nahezu komplett frei belegen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links lassen sich per Rad die Serienbildgeschwindigkeit und der Selbstauslöser einstellen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Schwenkdisplay ist hell und löst mit 1,6 Millionen Bildpunkten auf. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Moduswahlrad kann auf Knopfdruck arretiert werden. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Lumix-G-Vario-MFT-Objektiv F3,5 - 5,6 / 12 - 60 mm kam als Kitoptik mit unserer GH5. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links neben dem Fokuswahlschalter befindet sich ein 4-Wege-Joystick. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Buchse für die Fernbedienung hat eine eigene Klappe bekommen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Inhalt des Kits, wie wir es für den Test erhalten haben (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die App dient nicht nur zum Download der Bilder, ... (Screenshot: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... sondern auch zur Fernsteuerung der Kamera (iOS und Android). (Screenshot: Martin Wolf/Golem.de)
Die App dient nicht nur zum Download der Bilder, ... (Screenshot: Martin Wolf/Golem.de)

Eine weitere Möglichkeit, Einstellungen vorzunehmen, ist der 3-Zoll-Touchscreen. Er ist für uns der eigentliche Star der Kamera. Ausgeklappt lässt er sich in alle Richtungen drehen und hat mit über 1,6 Millionen Bildpunkten eine sehr hohe Auflösung. Auch im direkten Sonnenlicht kann er noch gut benutzt werden, wenngleich wir in solchen Situationen lieber auf den mit 3,68 Millionen Bildpunkten auflösenden Sucher zurückgriffen. Dessen Annäherungssensor ist sehr sensibel, so kam es immer wieder vor, dass wir den Bildschirm versehentlich abschalteten, während wir den Touchscreen bedienten. Glücklicherweise lässt sich diese Automatik auf Knopfdruck deaktivieren. Wir fänden es bei einem zukünftigen Firmware-Update aber sinnvoll, hier verschiedene Empfindlichkeitsstufen anzubieten. So ziemlich alle anderen Parameter der Kamera kann man nämlich ähnlich detailliert anpassen.

 Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet habenJede Menge Einstellungen 

eye home zur Startseite
mwo (Golem.de) 28. Jul 2017

Vollformat-Optiken sind meiner Meinung nach nicht sinnvoll an einer MFT-Kamera... außer...

thepiman 07. Jul 2017

Wichtiger finde ich lichtstarke Objektive um die kleinen Sensoren auszugleichen. 1:5,6...

DieSchlange 04. Jul 2017

50mm/1.4G ist ist einfach super und das für ganz wenig Geld.

DieSchlange 04. Jul 2017

Ich finde immer noch immer wer hinter der Kamera steht macht das eigentliche Bild hübsch...

HabeHandy 24. Jun 2017

eine Hasselblad wird idr. Stationär im Studio und sehr selten mobil verwendet. Eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 2099,99€ statt 2399,99€ bei razerzone.com
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: kaum hat man sich

    LinuxMcBook | 02:27

  2. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Vaako | 02:16

  3. Re: Frontantrieb...

    holgerscherer | 02:14

  4. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    gs (Golem.de) | 02:13

  5. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    holgerscherer | 02:00


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel