Abo
  • Services:
Anzeige
Die Lumix GH5 von Panasonic hat uns mehrere Wochen überallhin begleitet.
Die Lumix GH5 von Panasonic hat uns mehrere Wochen überallhin begleitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Gut durchdacht und robust

Auf den zweiten Blick fällt sofort die Zweckmäßigkeit der Anordnung aller Bedienungselemente auf - und dass sie nahezu komplett frei belegbar sind. Das Moduswahlrad aus Metall mögen wir ebenfalls auf Anhieb, weil es sich auf Knopfdruck arretieren lässt. Die Kamera wirkt sehr robust. Alle Anschlüsse sind unter wetterfesten Gummiklappen verborgen. Diese sind über Scharniere mit dem Gehäuse verbunden und können bei Bedarf auch abgenommen oder ausgetauscht werden. Panasonic garantiert nicht nur Spritz- und Staubfestigkeit, sondern auch den Betrieb bei bis zu -10 Grad Kälte.

Anzeige

Anschlussmöglichkeiten für Profis

Unter den Klappen befinden sich neben Mikrofon- und Kopfhöreranschluss auch ein USB-C-Port mit USB-3.1-Unterstützung und eine vollwertige HDMI-2.0-Buchse. Sie kann sowohl für externe Bildschirme als auch für 4K-Aufnahmegeräte genutzt werden. Ebenfalls unter einer Abdeckung verborgen sind die beiden SD-Kartenslots, die den neuen V60-Standard unterstützen.

Ein Anschluss für eine Fernbedienung ist vorhanden, die Kamera lässt sich aber auch per WLAN mittels Smartphone-App unter iOS und Android problemlos steuern - sogar mit Livevorschau.

  • Klassisches oder eher altbackenes Design? (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • 18 Knöpfe und Räder sind überall auf dem Kamerabody verteilt ... (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... und lassen sich nahezu komplett frei belegen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links lassen sich per Rad die Serienbildgeschwindigkeit und der Selbstauslöser einstellen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Schwenkdisplay ist hell und löst mit 1,6 Millionen Bildpunkten auf. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Moduswahlrad kann auf Knopfdruck arretiert werden. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Lumix-G-Vario-MFT-Objektiv F3,5 - 5,6 / 12 - 60 mm kam als Kitoptik mit unserer GH5. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links neben dem Fokuswahlschalter befindet sich ein 4-Wege-Joystick. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Buchse für die Fernbedienung hat eine eigene Klappe bekommen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Inhalt des Kits, wie wir es für den Test erhalten haben (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die App dient nicht nur zum Download der Bilder, ... (Screenshot: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... sondern auch zur Fernsteuerung der Kamera (iOS und Android). (Screenshot: Martin Wolf/Golem.de)
Die App dient nicht nur zum Download der Bilder, ... (Screenshot: Martin Wolf/Golem.de)

Eine weitere Möglichkeit, Einstellungen vorzunehmen, ist der 3-Zoll-Touchscreen. Er ist für uns der eigentliche Star der Kamera. Ausgeklappt lässt er sich in alle Richtungen drehen und hat mit über 1,6 Millionen Bildpunkten eine sehr hohe Auflösung. Auch im direkten Sonnenlicht kann er noch gut benutzt werden, wenngleich wir in solchen Situationen lieber auf den mit 3,68 Millionen Bildpunkten auflösenden Sucher zurückgriffen. Dessen Annäherungssensor ist sehr sensibel, so kam es immer wieder vor, dass wir den Bildschirm versehentlich abschalteten, während wir den Touchscreen bedienten. Glücklicherweise lässt sich diese Automatik auf Knopfdruck deaktivieren. Wir fänden es bei einem zukünftigen Firmware-Update aber sinnvoll, hier verschiedene Empfindlichkeitsstufen anzubieten. So ziemlich alle anderen Parameter der Kamera kann man nämlich ähnlich detailliert anpassen.

 Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet habenJede Menge Einstellungen 

eye home zur Startseite
Gilles 23. Mai 2017

desto besser. Habe die Erfahrung gemacht das die wichtigen Einstellungen schneller mit...

Themenstart

RienSte 23. Mai 2017

Ein Schnappschuss bleibt ein Schnappschuss, wurscht ob mit dem Smartphone oder mit der...

Themenstart

mambokurt 07. Mai 2017

. Genau das selbe haben die Leute zur Einführung von HD gesagt. Und da war auch...

Themenstart

happymeal 05. Mai 2017

Die Suchervergrößerung unterscheidet sich allerdings von Modell zu Modell. So hat z.B...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  2. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  3. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  4. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  5. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

  6. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  7. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen

  8. Surface Ergonomische Tastatur im Test

    Eins werden mit Microsofts Tastatur

  9. Russischer Milliardär

    Nonstop-Weltumrundung mit Solarflugzeug geplant

  10. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Bluetooth

    chucu | 11:40

  2. Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    Mastercontrol | 11:40

  3. Re: offenkundig strafbare Inhalte

    lustiger Lurch | 11:40

  4. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    kylecorver | 11:39

  5. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Niaxa | 11:35


  1. 11:25

  2. 10:51

  3. 10:50

  4. 10:17

  5. 10:12

  6. 09:53

  7. 09:12

  8. 09:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel