Abo
  • Services:
Anzeige
Panasonic FZ300
Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)

Panasonic FZ300: Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung

Panasonic FZ300
Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)

Panasonic hat mit der Lumix FZ300 eine neue Bridge-Kamera mit einem 24-fach-Zoom vorgestellt, die eine Brennweite von 25 bis 600 mm (Kleinbild) bei einer durchgängigen Lichtstärke von f/2,8 hat. Außerdem kann sie nachträglich fokussieren, was mit Hilfe der 4K-Videofunktion realisiert wird.

Anzeige

Panasonic hat seine Top-Bridgekamera überarbeitet und mit der FZ300 ein neues Modell vorgestellt. Im Gegensatz zur FZ200 beherrscht sie nun 4K-Videoaufnahmen und hat das lichtstarke Leica 25-600mm-Zoom. Die Anfangsblendenöffnung liegt bei f/2,8 - und zwar über den gesamten Brennweitenbereich hinweg. Viele Konkurrenzprodukte sind gerade im Telebereich deutlich lichtschwächer.

  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)

Panasonic gibt als kürzeste Verschlusszeiten mit dem mechanischen Verschluss 1/4.000 Sekunden beim Weitwinkel und 1/3.200 Sekunde beim Telebetrieb an, während mit dem lautlosen elektronischen Verschluss 1/16.000 Sekunden möglich sein sollen.

Die Panasonic FZ300 ist in einem spritzwassergeschützten Gehäuse untergebracht und verfügt über einen Sensor mit 12,1 Megapixel im 1/2,3-Zoll-Format. Der Sensor kann 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde anfertigen, aus denen sich 8-Megapixel-Fotos entnehmen lassen. Das wird auch bei der mit einem künftigen Firmwareupdate realisierbaren Funktion "Post Focus" genutzt, bei der die Kamera bei der Aufnahme den Fokus leicht verändert. Beim Ansehen des Fotomaterials kann der Anwender auf dem Touchscreen das Bild aussuchen, welches den Schärfenpunkt an der gewünschten Stelle hat.

Die FZ300 verfügt über einen OLED-Sucher mit 1,4 Millionen Bildpunkten sowie einen ausklapp- und drehbaren Touchscreen mit einer Bildschirmdiagonale von 7,5 cm und etwa einer Million Bildpunkten.

Schnelle Fokussierung versprochen

Panasonic hebt besonders die Autofokusfunktionen der Kamera hervor, die besonders schnell arbeiten sollen, auch bei schlechtem Licht. Wie schnell die tatsächlich sind, kann erst ein Test klären. Mit dem eingebauten WLAN-Modul (IEEE 802.11 b/g/n) soll die FZ300 auch mit Smartphones oder Tablets zusammenarbeiten und nicht nur Bildmaterial übermitteln, sondern auch von den mobilen Geräten aus gesteuert werden können.

Auch wenn die 13,2 x 9,2 x 11,7 cm große und mit 640 Gramm netto recht leichte Lumix FZ300 im September 2015 in den Handel kommen soll, nennt Panasonic bisher keinen Preis. Vermutlich will der Hersteller erst einmal abwarten, wie sich die Konkurrenz mit neuen Produkten positioniert.


eye home zur Startseite
Clown 20. Jul 2015

Damit hast Du die Zielgruppe doch definiert.. Wo ist jetzt das Problem? Und das soll...

Surry 18. Jul 2015

Und wieder mal nur pixelpeeper unterwegs. Mensch, am Ende macht doch nicht die Kamera das...

kernash 17. Jul 2015

Die Sensorgrösse hat aber nichts mit der Brennweite zu tun. Nur mit dem Bildausschnitt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  3. Staatliche Münzen Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. Viessmann Elektronik GmbH, Allendorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. 219,00€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  2. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  3. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  4. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  5. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  6. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  7. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  8. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster

  9. Qualcomm

    Snapdragon 210 bekommt Android-Things-Unterstützung

  10. New Radio

    Qualcomm lässt neues 5G-Air-Interface testen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Re: USB-Festplatten / microSDXC 200GB -> 80¤

    My1 | 17:42

  2. Re: Aussichten Windows/ Linux Admin im Zeitalter...

    Bouncy | 17:40

  3. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    Amduscias | 17:39

  4. Re: Guter Artikel! Auch für Win-Fans

    throgh | 17:38

  5. Re: Die meisten Admins sind Nichtskönner

    eric33303 | 17:36


  1. 16:18

  2. 15:53

  3. 15:29

  4. 15:00

  5. 14:45

  6. 14:13

  7. 14:12

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel