Abo
  • Services:
Anzeige
Panasonic FZ300
Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)

Panasonic FZ300: Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung

Panasonic FZ300
Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)

Panasonic hat mit der Lumix FZ300 eine neue Bridge-Kamera mit einem 24-fach-Zoom vorgestellt, die eine Brennweite von 25 bis 600 mm (Kleinbild) bei einer durchgängigen Lichtstärke von f/2,8 hat. Außerdem kann sie nachträglich fokussieren, was mit Hilfe der 4K-Videofunktion realisiert wird.

Anzeige

Panasonic hat seine Top-Bridgekamera überarbeitet und mit der FZ300 ein neues Modell vorgestellt. Im Gegensatz zur FZ200 beherrscht sie nun 4K-Videoaufnahmen und hat das lichtstarke Leica 25-600mm-Zoom. Die Anfangsblendenöffnung liegt bei f/2,8 - und zwar über den gesamten Brennweitenbereich hinweg. Viele Konkurrenzprodukte sind gerade im Telebereich deutlich lichtschwächer.

  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)
Panasonic FZ300 (Bild: Panasonic)

Panasonic gibt als kürzeste Verschlusszeiten mit dem mechanischen Verschluss 1/4.000 Sekunden beim Weitwinkel und 1/3.200 Sekunde beim Telebetrieb an, während mit dem lautlosen elektronischen Verschluss 1/16.000 Sekunden möglich sein sollen.

Die Panasonic FZ300 ist in einem spritzwassergeschützten Gehäuse untergebracht und verfügt über einen Sensor mit 12,1 Megapixel im 1/2,3-Zoll-Format. Der Sensor kann 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde anfertigen, aus denen sich 8-Megapixel-Fotos entnehmen lassen. Das wird auch bei der mit einem künftigen Firmwareupdate realisierbaren Funktion "Post Focus" genutzt, bei der die Kamera bei der Aufnahme den Fokus leicht verändert. Beim Ansehen des Fotomaterials kann der Anwender auf dem Touchscreen das Bild aussuchen, welches den Schärfenpunkt an der gewünschten Stelle hat.

Die FZ300 verfügt über einen OLED-Sucher mit 1,4 Millionen Bildpunkten sowie einen ausklapp- und drehbaren Touchscreen mit einer Bildschirmdiagonale von 7,5 cm und etwa einer Million Bildpunkten.

Schnelle Fokussierung versprochen

Panasonic hebt besonders die Autofokusfunktionen der Kamera hervor, die besonders schnell arbeiten sollen, auch bei schlechtem Licht. Wie schnell die tatsächlich sind, kann erst ein Test klären. Mit dem eingebauten WLAN-Modul (IEEE 802.11 b/g/n) soll die FZ300 auch mit Smartphones oder Tablets zusammenarbeiten und nicht nur Bildmaterial übermitteln, sondern auch von den mobilen Geräten aus gesteuert werden können.

Auch wenn die 13,2 x 9,2 x 11,7 cm große und mit 640 Gramm netto recht leichte Lumix FZ300 im September 2015 in den Handel kommen soll, nennt Panasonic bisher keinen Preis. Vermutlich will der Hersteller erst einmal abwarten, wie sich die Konkurrenz mit neuen Produkten positioniert.


eye home zur Startseite
Clown 20. Jul 2015

Damit hast Du die Zielgruppe doch definiert.. Wo ist jetzt das Problem? Und das soll...

Surry 18. Jul 2015

Und wieder mal nur pixelpeeper unterwegs. Mensch, am Ende macht doch nicht die Kamera das...

kernash 17. Jul 2015

Die Sensorgrösse hat aber nichts mit der Brennweite zu tun. Nur mit dem Bildausschnitt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Vaisala GmbH, Hamburg, Bonn (Home-Office möglich)
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 23,99€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  2. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  3. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  4. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  5. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  6. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  7. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  8. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  9. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

  10. Smartphone

    Google behebt Bluetooth-Problem beim Pixel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  2. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  3. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. 1 Millisekunde

    androidfanboy1882 | 18:52

  2. Re: Einwohnermeldeamt verkauft auch

    elgooG | 18:52

  3. Re: Moment

    DetlevCM | 18:52

  4. Re: Wenig inhalt - reisserischer Titel

    sfe (Golem.de) | 18:51

  5. Re: Ich nutze 100GB auf meiner 2Mbit DSL Leitung

    Dragos | 18:50


  1. 17:45

  2. 17:32

  3. 17:11

  4. 16:53

  5. 16:38

  6. 16:24

  7. 16:09

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel