Panasonic FZ-G1 im Test: Massives Windows-8-Tablet im Außendienst

Das Windows-8-Tablet FZ-G1 aus Panasonics Toughpad-Serie ist mit seinem robusten Gehäuse gegen Wasser, Staub und Stöße geschützt. Wir haben getestet, ob das Gerät mit Core-i5-Prozessor und 10-Zoll-Display noch ein Tablet oder schon ein kleines Notebook ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Panasonic FZ-G1
Das Panasonic FZ-G1 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Mit der Toughpad-Reihe hat der japanische Hersteller Panasonic drei Tablets am Markt, die durch ein robustes Gehäuse speziell für den Außeneinsatz geeignet sind ("ruggedized"). Neben zwei Android-Geräten umfasst das Portfolio auch das FZ-G1, ein Tablet mit 10,1 Zoll großem Display und Windows 8 Pro (64 Bit) als Betriebssystem.

Das Panasonic FZ-G1 wirkt auf den ersten Blick klobiger als typische 10-Zoll-Tablets, laut Panasonic ist das Gerät aber das dünnste und leichteste "full-rugged" Windows-8-Tablet mit dieser Bildschirmgröße. Mit einer maximalen Dicke von 21,8 mm und einem Gehäusemaß von 270 x 188 mm ist es deutlich größer als ein gewöhnliches 10-Zoll-Tablet. Das iPad 4 von Apple beispielsweise ist mit 241,2 x 185,7 x 9,4 mm kleiner und vor allem nur knapp halb so dick.

  • Das FZ-G1 von Panasonic ist ein Windows-8-Tablet mit besonders robustem Gehäuse. (Bilder: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Um einen Rahmen aus Magnesiumlegierung liegt ABS-Kunststoff, die Ecken sind zusätzlich ummantelt.
  • Das 10 Zoll große Display hat ein Cover aus gehärtetem Glas, das mit einer matten Schutzfolie überzogen ist.
  • Der Lüfter läuft ununterbrochen, was zu einer ständigen Geräuschkulisse führt.
  • In eine der Ecken kann ein Kensington-Schloss angebracht werden.
  • Die Anschlüsse sind gegen Wasserspritzer geschützt.
  • Die USB-, HDMI- und Kopfhöreranschlüsse befinden sich hinter einer massiven Klappe, die mit einer Gummimatte isoliert ist.
  • Der Steckplatz für Micro-SD-Karten ist ebenfalls wasserfest eingebaut.
  • Auch der Netzstecker wird von einer gummiisolierten Klappe geschützt.
  • Die Rückseite wird vom großen, aber flachen Akku dominiert.
  • Der Digitizer-Stift kann in eine Aussparung auf der Rückseite gesteckt werden.
  • Die Kamera liefert Bilder in Schnappschussqualität, hat aber ein großes Fotolicht mit fünf LEDs.
  • Der Akku hat eine Nennladung von 4.400 mAh und kann ausgewechselt werden.
  • Panasonic bietet auch Akkus mit größerer Nennladung an.
Das FZ-G1 von Panasonic ist ein Windows-8-Tablet mit besonders robustem Gehäuse. (Bilder: Nina Sebayang/Golem.de)

Die Größe des Gehäuses ist dem Schutz vor äußeren Einflüssen geschuldet: Der innere Rahmen des FZ-G1 ist aus einer Magnesiumlegierung und mit ABS-Kunststoff ummantelt. Die Ecken sind aus einem elastischen Kunststoff, der sich leicht gummiartig anfühlt und auf Druck nachgibt. Damit soll das Toughpad auch Stürze aus 120 cm Höhe unbeschadet überstehen. In einer der Ecken ist ein Anschluss für ein Kensington-Schloss eingebaut.

Schutz vor Umwelteinflüssen

Das FZ-G1 ist nach IP65 gegen Staubeindringung und Strahlwasser aus jeder Richtung geschützt. Alle Anschlüsse sind mit fest schließenden Klappen versehen. Diese wirken vertrauenerweckender als bei anderen Geräten, von denen manche sogar eine höhere Schutzklasse haben. So sind der bei unserem FZ-G1 eingebaute USB-Anschluss, der HDMI-Ausgang und die Kopfhörerbuchse hinter einer massiven Klappe mit Gummiisolierung verborgen, der Eingang für die Micro-SD-Karte befindet sich hinter einer kleineren, fest schließenden Klappe. Auch der Netzanschluss ist auf diese Weise gegen Spritzwasser geschützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nach militärischem Standard geprüft 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9.  


Anonymer Nutzer 13. Jul 2013

ich hab das Vid kurz mal angesehen, hui hui hui - die beiden Tablets haben etwas soviel...

pholem 08. Jul 2013

Hm, so richtig rauspusten kann der Lüfter dann ja nicht. Vllt ist das Gerät deswegen so...

derKlaus 08. Jul 2013

Genau das meinte ich. Anscheinend haben die an dem Display nicht mehr viel geändert, das...

PaytimeAT 08. Jul 2013

... beide Programme gibts ja auch für Windows ^^ btw. Blender = Videobearbeitung? oO



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Super Nintendo
Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
Artikel
  1. Claudia Plattner: IT-Expertin wird neue BSI-Chefin
    Claudia Plattner  
    IT-Expertin wird neue BSI-Chefin

    Die neue Chefin des BSI hat mehr technische Expertise als ihr geschasster Vorgänger. Zuletzt arbeitete Claudia Plattner bei der EZB.

  2. Verbrennerverbot: Umwelthilfe scheitert mit Klimaklage gegen BMW
    Verbrennerverbot
    Umwelthilfe scheitert mit Klimaklage gegen BMW

    Verbände wie die Deutsche Umwelthilfe oder Greenpeace wollen ein Verbrennerverbot ab 2030 gerichtlich durchsetzen. Ein weiteres Urteil weist dies nun zurück.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /