• IT-Karriere:
  • Services:

Hardwareausstattung wählbar

Das FZ-G1 arbeitet mit einem Core-i5-3437U-Zweikern-Prozessor von Intel (Ivy Bridge) mit Hyperthreading, der mit 1,9 GHz getaktet ist. Im Turbo-Modus kann die Taktrate des Prozessors auf maximal 2,9 GHz erhöht werden. Der Prozessor mit dem U wird auch in Ultrabooks eingesetzt und braucht dementsprechend keine besonders gute Kühlung. Der TDP-Wert wird mit 17 Watt angegeben.

  • Das FZ-G1 von Panasonic ist ein Windows-8-Tablet mit besonders robustem Gehäuse. (Bilder: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Um einen Rahmen aus Magnesiumlegierung liegt ABS-Kunststoff, die Ecken sind zusätzlich ummantelt.
  • Das 10 Zoll große Display hat ein Cover aus gehärtetem Glas, das mit einer matten Schutzfolie überzogen ist.
  • Der Lüfter läuft ununterbrochen, was zu einer ständigen Geräuschkulisse führt.
  • In eine der Ecken kann ein Kensington-Schloss angebracht werden.
  • Die Anschlüsse sind gegen Wasserspritzer geschützt.
  • Die USB-, HDMI- und Kopfhöreranschlüsse befinden sich hinter einer massiven Klappe, die mit einer Gummimatte isoliert ist.
  • Der Steckplatz für Micro-SD-Karten ist ebenfalls wasserfest eingebaut.
  • Auch der Netzstecker wird von einer gummiisolierten Klappe geschützt.
  • Die Rückseite wird vom großen, aber flachen Akku dominiert.
  • Der Digitizer-Stift kann in eine Aussparung auf der Rückseite gesteckt werden.
  • Die Kamera liefert Bilder in Schnappschussqualität, hat aber ein großes Fotolicht mit fünf LEDs.
  • Der Akku hat eine Nennladung von 4.400 mAh und kann ausgewechselt werden.
  • Panasonic bietet auch Akkus mit größerer Nennladung an.
Die Rückseite wird vom großen, aber flachen Akku dominiert.
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms, Romanshorn, Widen (Schweiz)

Das FZ-G1 ist wahlweise mit 4 oder 8 GByte großem RAM zu bekommen. Beim internen Speicher kann der Nutzer zwischen einer 128 GByte oder 256 GByte großen SSD wählen. In unserem Modell ist ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 64 GByte eingebaut. WLAN unterstützt das FZ-G1 nach 802.11a/b/g/n auf zwei Bändern, Bluetooth läuft in der Version 4.0 + EDR.

Das FZ-G1 kann vom Käufer in verschiedenen Konfigurationen geordert werden. So steht nicht nur die Größe des RAM und des internen Speichers zur Wahl, sondern auch die gewünschten Anschlüsse. Fest eingebaut sind ein USB-3.0-Anschluss, ein HDMI-Ausgang, eine Kopfhörerbuchse und der Netzteilanschluss. Wahlweise kann der Käufer entweder einen zweiten USB-Anschluss, einen Ethernet-Port, einen seriellen Anschluss, einen Smartcard-Leser oder, wie bei unserem Modell, einen Steckplatz für Micro-SD-Karten einbauen lassen. Unabhängig von diesen Wahlmöglichkeiten gibt es auch die Option, das FZ-G1 mit 3G- oder LTE-Modul und einem GPS-Chip zu bekommen.

Lüftergeräusche

Der Lüfter des FZ-G1 läuft ständig im Hintergrund mit, weshalb immer ein hörbares Brummen vorhanden ist. Dieses Geräusch ist zwar recht leise, auf Dauer nervt es uns aber. Andere Windows-8-Tablets wie das Surface Pro von Microsoft sind kaum zu hören, da der Lüfter nicht permanent läuft, sondern bei Bedarf zugeschaltet wird. Im von Panasonic vorgesehenen Anwendungsbereich des Toughbooks, dem Außeneinsatz, dürfte das Lüftergeräusch allerdings wenig auffallen.

Bei aufwendigeren Programmen wird der Lüfter beim FZ-G1 noch einmal deutlich lauter. Dann ist das Geräusch stellenweise so durchdringend, dass wir die Lautstärke des Tablets erhöhen mussten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Display auch bei Sonnenlicht lesbarKamera für Schnappschüsse 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,94€
  2. 13,29€
  3. 6,99€

Anonymer Nutzer 13. Jul 2013

ich hab das Vid kurz mal angesehen, hui hui hui - die beiden Tablets haben etwas soviel...

pholem 08. Jul 2013

Hm, so richtig rauspusten kann der Lüfter dann ja nicht. Vllt ist das Gerät deswegen so...

derKlaus 08. Jul 2013

Genau das meinte ich. Anscheinend haben die an dem Display nicht mehr viel geändert, das...

PaytimeAT 08. Jul 2013

... beide Programme gibts ja auch für Windows ^^ btw. Blender = Videobearbeitung? oO

Moe479 06. Jul 2013

das vermisse ich bei den meisten geräten .... ein hersteller-übegreifendes dock bzw...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /