• IT-Karriere:
  • Services:

Panasonic: 1-Zoll-Sensor und lichtstarkes Objektiv für die Lumix LX15

Panasonic hat mit der Lumix LX15 eine Kompaktkamera mit vergleichsweise großem Sensor und 20 Megapixeln Auflösung vorgestellt. In diesem Bereich konkurriert sie mit der Sony RX100 Mark IV.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Lumix LX15
Lumix LX15 (Bild: Panasonic)

Die Panasonic Lumix LX15 ist eine kleine Kompaktkamera mit 1-Zoll-MOS-Sensor und einem vergleichsweise lichtstarken 3-fach-Zoomobjektiv mit optischer Bildstabilisierung. Die Fokussierung soll auch noch bei schlechtem Licht schnell und präzise erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. akquinet AG, Hamburg

Die Lumix LX15 nimmt nicht nur 20-Megapixel-Fotos (bis ISO 12.800), sondern auch 4K-Videos mit 30p auf. 4K-Videos erstellt die Lumix LX15 mit 3.840 x 2.160 Pixeln und mit 30, 25p oder 24p als MP4-Videos. Außerdem beherrscht die LX15 Full HD Video mit 1.920 x 1.080 Pixeln mit 50p im Progressive-AVCHD- oder MP4 (MPEG-4 / H. 264)-Format. Die Videofunktion lässt sich auch für eine schnelle Fotofunktion zweckentfremden. Mit der Post-Focus-Option lassen sich zum Beispiel Einzelbilder mit unterschiedlichen Entfernungseinstellungen in einer Bildserie speichern. Daraus kann mit der Focus Stacking-Funktion ein großer Schärfebereich durch mehrere, übereinandergesetzte Fotos abgedeckt werden. Die Kamera verfügt über automatische, aber auch über manuelle Funktionen. So gibt es einen Blenden- und Fokusring am Objektiv und einen klappbaren Touchscreen. Per WLAN (IEEE 802.11 b/g/n) kann die Kamera mit einem Smartphone oder Tablet gesteuert werden.

  • Panasonic Lumix LX15 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix LX15 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix LX15 (Bild: Panasonic)
Panasonic Lumix LX15 (Bild: Panasonic)

Das 3-fach-Zoom mit einer Kleinbild-Brennweite von 24 bis 72 mm (f1,4 bis 2,8) ist mit einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet, der auch bei Verwacklern und längeren Belichtungszeiten für scharfe Aufnahmen sorgen soll. Makros sind mit einer Aufnahmedistanz von 3 cm zum Motiv aus möglich.

Für die Scharfstellung verwendet die Lumix LX15 einen Kontrast-Autofokus, der mit der von Panasonic entwickelten DFD (Depth-of-Defocus)-Technik arbeitet. Die Technik berechnet die Entfernung zum Motiv durch die Auswertung von zwei Aufnahmen mit unterschiedlicher Scharfeinstellung. Dieser Vorgang wird 240 Mal pro Sekunde durchgeführt. Serienaufnahmen sollen mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde (AF-S) bzw. 6 Bildern pro Sekunde bei kontinuierlicher Scharfstellung möglich sein.

Die Panasonic Lumix LX15 soll in Schwarz ab November 2016 für rund 700 Euro erhältlich sein. Die Kamera misst 106 x 60 x 42 mm und wiegt mit Akku 310 Gramm. Eine Akkuladung soll für etwa 260 Bilder ausreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 18,99€
  3. 29,49€

Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

    •  /