Abo
  • Services:
Anzeige
Esprimo Q956 mit Palm Secure
Esprimo Q956 mit Palm Secure (Bild: Fujitsu)

Palm Secure: Fujitsus neue Mini-PCs werden durch Venen-Scans entsperrt

Esprimo Q956 mit Palm Secure
Esprimo Q956 mit Palm Secure (Bild: Fujitsu)

Vier neue Esprimo-Mini-PCs und fünf neue Lifebooks: Fujitsu hat seine Business-Geräte mit Intels Skylake-Generation aktualisiert. Die biometrische Entsperrung per Venen-Scan soll sicherer sein als Microsofts Gesichtsauthentifizierung Hello in Windows 10.

Anzeige

Fujitsu hat seine Business-Geräte der Esprimo- und Lifebook-Reihe aktualisiert: Die vier neuen, teils lüfterlosen Bürorechner arbeiten mit Intels aktuellen Skylake-Prozessoren und verfügen über ein biometrisches Authentifizierungsverfahren, das die Handvenen des Anwenders per Infrarot scannt. So können die Mini-PCs ohne Passwort-Eingabe entsperrt werden. Die Lifebooks umfassen die E5- und die E7-Reihe mit unterschiedlichen Display-Größen, alle sind ebenfalls mit Intels Skylake-Chips ausgestattet.

Beim Esprimo Q956 (PDF) und beim Esprimo D956/E94+ (PDF) handelt es sich um klassische Desktop-Rechner: Ersterer wird mit sparsamen T-Modellen der Skylake-Reihe ausgerüstet, in letzterem stecken die größeren Chips mit bis zu 65 Watt. Beide Esprimo-Systeme können mit bis zu 16 GByte DDR4-2133, Festplatten, SSHDs und Sata- oder PCIe-SSDs bestückt werden. Im Office-Betrieb arbeiten beide Rechner passiv, unter Last springt der Lüfter an. Das Q-Modell nutzt das biometrische Authentifizierungsverfahren, das der Hersteller Palm Secure nennt und als sicherstes am Markt bezeichnet.

  • Esprimo D556 (Bild: Fujitsu)
  • Esprimo Q956 (Bild: Fujitsu)
  • Lifebook E756 (Bild: Fujitsu)
  • Lifebook E546 (Bild: Fujitsu)
Esprimo D556 (Bild: Fujitsu)

Der Esprimo P956/LL (PDF) ist ein typischer Tower-PC mit mehr Platz für eine starke Kühlung. Folgerichtig bietet ihn Fujitsu mit 65-Watt-Prozessoren und einer dedizierten Geforce 605 mit einem GByte Videospeicher an. Als All-in-One-Modell wurde der Esprimo X956/T (PDF) ausgelegt, das IPS-Panel misst 23 Zoll in der Diagonale, ist Touch-fähig und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Fujitsu liefert das System mit T-Prozessoren und der üblichen Speicherausstattung aus.

Im Lifebook-Portfolio, genauer den Modellen E736, E746, E756, E546 und E556 hält ebenfalls Skylake Einzug. Die E7-Varianten gibt es 13,3-Zöller, als 14-Zöller und mit 15,6-Zoll-Display mit maximal 1.920 x 1.080 Pixeln. Die E5-Modelle sind technisch identisch ausgestattet, das Gehäuse ist aber aus Kunststoff statt aus Aluminium und Magnesium. Alle verfügen über eine Bay, die beispielsweise ein Laufwerk oder eine zweite Festplatte aufnimmt. Neben ac-WLAN gibt es optional auch ein LTE-Modem.


eye home zur Startseite
.headcrash 08. Okt 2015

Dann kannst Du das Feature nicht benutzen und gibst stattdessen ein Passwort ein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Power Service GmbH, Köln
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  3. Melitta Europa GmbH & Co. KG, Minden
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samung UHD-TV 569,00€, LG UHD-OLED-TV 2.398,00€)
  2. ab 44,99€
  3. ab 13,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Akamai macht Videos mit Quic schneller

  2. United Internet

    1&1 bietet VDSL immer mehr über sein eigenes Netz an

  3. Videostreaming im Zug

    Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230

  4. Synology FS1018

    Kleine Flashstation für SSDs und Adapterkarte für M.2-SSDs

  5. Reddit

    Drei Alpha-Profilseiten sind online

  6. Souq.com

    Amazon gibt 750 Millionen Dollar für Übernahme aus

  7. Let's Play

    Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  8. Ryzen-CPU

    Ach AMD!

  9. Sensor

    Mit dem Kopfpflaster Gefühle lesen

  10. Übernahme

    Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

  1. Re: Und keiner sieht die Marktchancen

    Kleine Schildkröte | 13:15

  2. Re: Noch zu ergänzen: Temperaturen

    tschick | 13:14

  3. Re: Kann Maxdome nicht empfehlen

    Dino13 | 13:14

  4. kommen da neue noch dazu?

    timo.w.strauss | 13:14

  5. Re: WLAN für alle nach meinen Erfahrungen unbrauchbar

    most | 13:13


  1. 13:18

  2. 12:28

  3. 12:05

  4. 11:46

  5. 11:30

  6. 10:35

  7. 10:06

  8. 09:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel