Abo
  • Services:
Anzeige
Esprimo Q956 mit Palm Secure
Esprimo Q956 mit Palm Secure (Bild: Fujitsu)

Palm Secure: Fujitsus neue Mini-PCs werden durch Venen-Scans entsperrt

Esprimo Q956 mit Palm Secure
Esprimo Q956 mit Palm Secure (Bild: Fujitsu)

Vier neue Esprimo-Mini-PCs und fünf neue Lifebooks: Fujitsu hat seine Business-Geräte mit Intels Skylake-Generation aktualisiert. Die biometrische Entsperrung per Venen-Scan soll sicherer sein als Microsofts Gesichtsauthentifizierung Hello in Windows 10.

Anzeige

Fujitsu hat seine Business-Geräte der Esprimo- und Lifebook-Reihe aktualisiert: Die vier neuen, teils lüfterlosen Bürorechner arbeiten mit Intels aktuellen Skylake-Prozessoren und verfügen über ein biometrisches Authentifizierungsverfahren, das die Handvenen des Anwenders per Infrarot scannt. So können die Mini-PCs ohne Passwort-Eingabe entsperrt werden. Die Lifebooks umfassen die E5- und die E7-Reihe mit unterschiedlichen Display-Größen, alle sind ebenfalls mit Intels Skylake-Chips ausgestattet.

Beim Esprimo Q956 (PDF) und beim Esprimo D956/E94+ (PDF) handelt es sich um klassische Desktop-Rechner: Ersterer wird mit sparsamen T-Modellen der Skylake-Reihe ausgerüstet, in letzterem stecken die größeren Chips mit bis zu 65 Watt. Beide Esprimo-Systeme können mit bis zu 16 GByte DDR4-2133, Festplatten, SSHDs und Sata- oder PCIe-SSDs bestückt werden. Im Office-Betrieb arbeiten beide Rechner passiv, unter Last springt der Lüfter an. Das Q-Modell nutzt das biometrische Authentifizierungsverfahren, das der Hersteller Palm Secure nennt und als sicherstes am Markt bezeichnet.

  • Esprimo D556 (Bild: Fujitsu)
  • Esprimo Q956 (Bild: Fujitsu)
  • Lifebook E756 (Bild: Fujitsu)
  • Lifebook E546 (Bild: Fujitsu)
Esprimo D556 (Bild: Fujitsu)

Der Esprimo P956/LL (PDF) ist ein typischer Tower-PC mit mehr Platz für eine starke Kühlung. Folgerichtig bietet ihn Fujitsu mit 65-Watt-Prozessoren und einer dedizierten Geforce 605 mit einem GByte Videospeicher an. Als All-in-One-Modell wurde der Esprimo X956/T (PDF) ausgelegt, das IPS-Panel misst 23 Zoll in der Diagonale, ist Touch-fähig und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Fujitsu liefert das System mit T-Prozessoren und der üblichen Speicherausstattung aus.

Im Lifebook-Portfolio, genauer den Modellen E736, E746, E756, E546 und E556 hält ebenfalls Skylake Einzug. Die E7-Varianten gibt es 13,3-Zöller, als 14-Zöller und mit 15,6-Zoll-Display mit maximal 1.920 x 1.080 Pixeln. Die E5-Modelle sind technisch identisch ausgestattet, das Gehäuse ist aber aus Kunststoff statt aus Aluminium und Magnesium. Alle verfügen über eine Bay, die beispielsweise ein Laufwerk oder eine zweite Festplatte aufnimmt. Neben ac-WLAN gibt es optional auch ein LTE-Modem.


eye home zur Startseite
.headcrash 08. Okt 2015

Dann kannst Du das Feature nicht benutzen und gibst stattdessen ein Passwort ein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  2. ADAC Nordbayern e.V., Nürnberg
  3. Dataport, Magdeburg, Bremen oder Hamburg
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  3. 44,00€ für 1 Modul oder 88,00€ für 2 Module)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: statt betrüger erwischen ?

    budweiser | 05:48

  2. Re: Also ein Glasfasermultiplexswitch? Hat jemand...

    le_watchdoge | 05:30

  3. Re: Von EWE Tel enttäuscht.

    Aralender | 03:33

  4. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    amagol | 03:04

  5. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel