• IT-Karriere:
  • Services:

Palm, iPaq und Bitfone: Qualcomm kauft Smartphone-Patente von HP

Qualcomm kauft von HP alle 1.400 Patente rund um Smartphone-Betriebssysteme. Dazu gehören Patente rund um die Bedienung von Palm- und iPaq-Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Qualcomm kauft Palm-, iPaq- und Bitfone-Patente von HP.
Qualcomm kauft Palm-, iPaq- und Bitfone-Patente von HP. (Bild: Albert Gea/Reuters)

Qualcomm übernimmt von HP ein Patent-Portfolio mit 1.400 Einträgen. Dabei handelt es sich nicht nur um bereits zugeteilte Patente, sondern auch um Patentanträge, die noch nicht vom zuständigen Patentamt abgesegnet wurden. Es gehören nicht nur US-Patente dazu, sondern auch solche, die in anderen Ländern eingereicht und teilweise bewilligt wurden.

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Butzbach
  2. VerbaVoice GmbH, München

Die beiden Unternehmen haben Stillschweigen darüber vereinbart, zu welchem Preis die Patente den Besitzer wechseln. Qualcomm will aktuellen und künftigen Lizenznehmern mit dem Aufkauf des Patentpakets einen Mehrwert bieten.

Die von Qualcomm aufgekauften Patente drehen sich rund um das, was Palm entwickelt hat. Ein weiterer Schwerpunkt ist das iPaq. Palm gehörte zu den Pionieren von PDAs, die später WebOS entwickelten. HP hat Palm im Frühjahr 2010 übernommen und alle Rechte an WebOS mittlerweile an LG weitergereicht.

Das iPaq war ein von Compaq entwickelter PDA, der mit Microsofts damaligem mobilem Betriebssystem Windows CE lief, das später in Windows Mobile umbenannt wurde. Als HP und Compaq fusionierten, wurden die von HP entwickelten Jornada-Geräte auf Basis von Microsofts Mobilbetriebssystem eingestellt und der Fokus lag fortan auf der iPaq-Reihe.

Ein weiterer Bereich im Patentpaket betrifft HPs Übernahme des Unternehmens Bitfone im Jahre 2006. Mit den Bitfone-Lösungen lassen sich mobile Endgeräte verwalten.

Derzeit ist nicht bekannt, welche Patente Qualcomm damit übernimmt. So ist etwa unklar, ob das Unternehmen auch die Patente rund um WebOS gekauft hat, das von Palm entwickelt wurde. Noch zu PDA-Zeiten hatte Qualcomm mit dem PDQ 800 ein Palm-OS-Smartphone entwickelt. Es wurde 1999 vorgestellt und kam dann als Kyocera QCP-6035 in den Verkauf. Das war zwei Jahre, bevor Handspring damals mit dem Treo ein erstes Palm-OS-Smartphone angeboten hatte.

Qualcomm hat im Mai 2013 Jon Rubinstein in das Board of Directors aufgenommen. Rubinstein war zuvor Palm-Chef, bevor das Unternehmen an HP verkauft wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Schnarchnase 25. Jan 2014

Schön wärs, man wird ja wohl noch träumen dürfen. :)


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

    •  /