Abo
  • Services:
Anzeige
Projekt Wing
Projekt Wing (Bild: Google)

Paketzustellung: Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln

Projekt Wing
Projekt Wing (Bild: Google)

Sollten Drohnen in der Zukunft zur Paketauslieferung genutzt werden, könnte Chaos am Himmel herrschen. Google arbeitet daher an einer Flugverkehrskontrolle, die die kleinen Flugkörper dirigiert. Auch die Konkurrenz ist aktiv.

Anzeige

Google will wie viele andere Unternehmen mit Drohnen Geld verdienen. Mit dem Projekt Wing will das Unternehmen nicht nur eigene Flugkörper entwickeln, sondern auch an einer Flugverkehrskontrolle arbeiten, mit der künftige Drohnenflüge koordiniert und Kollisionen verhindert werden könnten.

Googles Projekt Wing wird von Dave Vos geleitet, der Bloomberg News von den Plänen berichtete. Der Luftraum solle nicht von einem einzelnen Unternehmen oder einer einzelnen Organisation überwacht werden, sagte Vos. Vielmehr solle jeder eine Lösung entwickeln.

Die Drohne, die Google einsetzt, fliegt beim Start nahezu senkrecht hoch. In der Luft ändert sich die Stellung der Propeller, so dass sie ähnlich wie ein Flugzeug fliegen kann. Ohne zu landen, öffnet sich eine Klappe, aus der mit einem Seil eine Box mit der Ware herabgelassen wird. Auf eine Landung zu verzichten, erhöht laut Google sowohl Sicherheit als auch Geschwindigkeit der Anlieferung.

  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Dem Bloomberg-Bericht zufolge arbeiten mindestens 14 Unternehmen wie Amazon, Verizon und Harris an einem solchen Überwachungssystem und haben mit der Nasa, die mit der Koordination betraut ist, Verträge abgeschlossen. Das Flugkontrollsystem soll Hunderte von kleinen Drohnen koordinieren, die in niedriger Höhe fliegen. Eine Konferenz zur Abstimmung veranstaltet die Nasa am 28. Juli 2015. Ob dann ein oder mehrere Anbieter eine solche Lösung betreiben, oder es gar unterschiedliche Flugkontrollen geben wird, ist noch nicht absehbar.

Das Wichtigste bei einem solchen System ist, dass sich alle Teilnehmer korrekt identifizieren und ihren Standort und ihr Ziel angeben können.

Das US-Unternehmen Precisionhawk hat bereits eine Flugverkehrskontrolle für seine Drohnen entwickelt, die für die Überwachung von Erdölförderanlagen und landwirtschaftlichen Nutzflächen gedacht sind.

Wie private Drohnenflüge in ein solches System eingebunden werden könnten, ist noch nicht klar.


eye home zur Startseite
Kleine Schildkröte 28. Jul 2015

Sind das nicht beides Militärzulieferer?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 286,99€ (Bestpreis!)
  3. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  2. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  3. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  4. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  5. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  6. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  7. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  8. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  9. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  10. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    amagol | 01:06

  2. Re: geschicktes Marketing

    ms (Golem.de) | 00:58

  3. Re: Warum der i3 ein Erfolg wird

    quasides | 00:58

  4. Re: 80% LTE Abdeckung

    Stepinsky | 00:56

  5. Re: CPU Befehlssätze

    ms (Golem.de) | 00:52


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel