• IT-Karriere:
  • Services:

Paketzusteller planen Preiserhöhungen: Hermes will Lieferung bis zur Haustür verteuern

Die drei großen deutschen Paketzusteller DHL, DPD und Hermes wollen demnächst die Preise für die Paketlieferung erhöhen. Auch die Zustellung bis zur Haustür will Hermes bald teurer machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Paketzustellung wird bei DHL, DPD und Hermes teurer.
Die Paketzustellung wird bei DHL, DPD und Hermes teurer. (Bild: Pixabay.com/CC0)

Höhere Preise für die Zustellung von Paketen aber auch von Briefen stehen an. DHL, DPD und Hermes haben entsprechende Pläne bekanntgegeben. Unisono werden höhere Kosten für die Lieferung als Grund genannt. Auch die Post möchte in Kürze das Porto für die Briefzustellung erhöhen.

Inhalt:
  1. Paketzusteller planen Preiserhöhungen: Hermes will Lieferung bis zur Haustür verteuern
  2. Hermes will Haustürzustellung teurer machen

"Wir brauchen ein höheres Porto, weil unsere Personalkosten jedes Jahr um etwa drei Prozent steigen und gleichzeitig die Briefmengen um einen ähnlichen Wert sinken", begründete Frank Appel, Chef der Deutschen Post, eine baldige Erhöhung der Portokosten für den Briefversand im Gespräch mit der Welt am Sonntag. Appel erwartet, dass die Bundesnetzagentur den geplanten Preisanstieg nicht erneut ablehnt. Zuvor hatte die Bundesnetzagentur einen Antrag auf eine Erhöhung zum Jahresende abgelehnt.

"Es handelt sich hier nur um eine Terminverschiebung der Entscheidung um ein paar Monate", erklärte Appel. Die Basis für den Entschluss der Bundesnetzagentur habe sich verändert, denn von der Post gebe es derzeit eine Gewinnwarnung. "Die Zukunftsaussichten für den Briefversand haben sich weiter verschlechtert. Wir erwarten die Entscheidung [der Bundesnetzagentur] im ersten Quartal 2019 und werden diese dann möglichst zeitnah umsetzen", sagte Appel.

Höhere Paketpreise bei DHL geplant

Deutliche Preiserhöhungen sind auch bei der Posttochter DHL geplant. "Unsere Branche hat ein grundsätzliches Problem, weil die Zustellung zu gering bezahlt wird", sagte Appel. "Faktisch sind die letzten 50 Meter bis zur Haustür der teuerste Teil unserer Dienstleistung. Genau dort lässt sich aber die Effizienz kaum mehr steigern." Nähere Details zu den geplanten steigenden Kosten für Pakete machte Appel nicht.

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Bei Hermes sind ebenfalls Preiserhebungen geplant, nachdem es dieses Jahr bereits eine gegeben hat. "Wir sind in diesem Jahr vorangeprescht und haben 4,5 Prozent Preiserhöhung bei den Auftraggebern durchgekämpft. Diesen Weg müssen wir in den nächsten Jahren weiter gehen. 2019 werden wir daher in einer ähnlichen Größenordnung anheben wie in diesem Jahr", sagte Olaf Schabirosky, Chef von Hermes, im Gespräch mit dem Hamburger Abendblatt. Insgesamt soll der Preis für ein Paket um 50 Cent erhöht werde. Das gehe aber nur in mehreren Schritten, meint Schabirosky.

Hermes will Zusteller besser bezahlen

Hermes will mit dem damit einhergehenden höheren Verdient höhere Löhne an die Paketzusteller zahlen. Es sei unglaublich schwer, Zusteller zu finden. "Allein in diesem Jahr haben wir darum 30 Millionen Euro investiert, hauptsächlich um auskömmliche Löhne zahlen zu können. Das wird sich in den kommenden drei Jahren in dieser Größenordnung fortsetzen. Aktuell haben wir einen Mindestlohn von 9,50 Euro ausgerufen und überprüfen, ob er gezahlt wird. In etwa vier Jahren kommen wir bei etwa 12 Euro an", sagte Schabirosky.

Als Grund für die Schwierigkeiten, passendes Personal zu finden, führt Schabirosky an, dass der Arbeitsmarkt leer gefegt sei: "Das E-Commerce-Wachstum war in den letzten Jahren sehr groß. Und es gibt Mitbewerber, die in der Lage sind, höhere Löhne zu zahlen. Teilweise wird gezielt abgeworben. Im Laufe des Jahres haben wir dadurch etwa 1.000 Fahrer verloren".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Hermes will Haustürzustellung teurer machen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  2. 42,99€
  3. 22,99€
  4. 7,49€

Frank arm 30. Jan 2021

Wir haben jetzt zwar schon Januar 2021 aber ich fand hier heute den Beitrag. Ich hatte...

BLi8819 12. Dez 2018

DHL kommt bei mir entweder im Morningexpress (gegen Aufpreis) oder zwischen 11 und 12...

Garius 11. Dez 2018

Gleiche Geschichte bei mir. Nur hatte ich nicht Mal den Zettel im Briefkasten. Der...

quineloe 11. Dez 2018

Sie haben eben nicht für 3¤ die Stunde unterschrieben (Das wäre der feuchte Traum jedes...

quineloe 11. Dez 2018

Solange der Arbeitsbeginn um 14 Uhr ist, ist das okay. Schicht arbeiten ja jede Menge...


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /