Hermes will Haustürzustellung teurer machen

Auch Konkurrent DPD hat eine baldige Preiserhöhung angekündigt. Zum Jahreswechsel würden die Preise um 6,5 Prozent erhöht. "Auch in den kommenden Jahren werden kontinuierliche Preisanpassungen unvermeidbar sein", hieß es in einer Stellungnahme von DPD.

Stellenmarkt
  1. Data Warehouse Entwickler/ETL-Entwickler (m/w/d)
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
Detailsuche

Nach Ansicht von Hermes-Chef Schabirosky müsse die letzte Meile entlastet werden. Dafür würde das Paketshop-Netz stark ausgebaut und es sei geplant, Preise stärker zu differenzieren. "Das heißt unter anderem auch, dass die Haustürzustellung teurer werden wird", sagte Schabirosky. Wenn ein Paket nicht in einem Hermes-Shop abgeholt wird, würden sich die Paketkosten erhöhen. Noch ist offen, wann Hermes den Paketversand an die Haustür mit einem Preisaufschlag versehen wird.

Einen Preisaufschlag für die Haustürlieferung ist für die Post kein Thema. "Wir sind davon überzeugt, dass die Hauszustellung sinnvoll ist und dass sie noch ein langes Leben haben wird", sagte Post-Chef Appel. Ob es irgendwann eine differenzierte Bezahlung dafür geben werde, darüber entscheide nicht die Post, sondern im Wesentlichen der Versender der Pakete. "Ich glaube, wenn Sie die Konsumenten fragen, ist die kostenlose Zustellung oder Retoure ein wesentliches Wertversprechen der Online-Händler. Deswegen dürfte sich daran sobald nichts ändern", sagte der Postchef.

So ändert sich die Paketzustellung in den kommenden Jahren

In Stadtgebieten könnte sich die Paketzustellung in den nächsten sieben Jahren grundlegend verändern, meint der Hermes-Chef. Der Kunde werde viel mehr Auswahlmöglichkeiten erhalten. Es werde mehr Paketshops geben und mehr Packstationssysteme, aus denen die Empfänger Pakete abholen. Dafür sieht Schabirosky "weniger Zustellung an die Haustür" und einen stärkeren "Einsatz von Lastenfahrrädern, um die Innenstädte zu entlasten".

"Wenn wir bis 2030 schauen, glaube ich an den Einsatz von mehr autonomen Fahrzeugen. Sowohl Roboter als auch größere Zustellfahrzeuge. Das ist eine Lösung, die ich mir langfristig sehr gut vorstellen kann", sagte Schabirosky.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Paketzusteller planen Preiserhöhungen: Hermes will Lieferung bis zur Haustür verteuern
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Frank arm 30. Jan 2021

Wir haben jetzt zwar schon Januar 2021 aber ich fand hier heute den Beitrag. Ich hatte...

BLi8819 12. Dez 2018

DHL kommt bei mir entweder im Morningexpress (gegen Aufpreis) oder zwischen 11 und 12...

Garius 11. Dez 2018

Gleiche Geschichte bei mir. Nur hatte ich nicht Mal den Zettel im Briefkasten. Der...

quineloe 11. Dez 2018

Sie haben eben nicht für 3¤ die Stunde unterschrieben (Das wäre der feuchte Traum jedes...

quineloe 11. Dez 2018

Solange der Arbeitsbeginn um 14 Uhr ist, ist das okay. Schicht arbeiten ja jede Menge...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /