Paketversandsteuer: Städtebund fordert Onlinehandelsabgabe für Innenstädte

Eine Paketversandsteuer soll das Sterben der Innenstädte verhindern. Doch bezahlen werden dies die Onlinekäufer, nicht Amazon.

Artikel veröffentlicht am ,
Macht E-Commerce die Innenstädte kaputt?
Macht E-Commerce die Innenstädte kaputt? (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Der Städte- und Gemeindebund fordert eine finanzielle Paketabgabe für den Onlinehandel zur Unterstützung der Innenstädte. Als Grund nannte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg, dass sich infolge der Coronapandemie immer mehr Menschen daran gewöhnt hätten, Einkäufe online zu erledigen und dieser Trend wohl auch nach der Pandemie anhalten werde.

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Informatiker (w/m/d) für Data Center Infrastruktur am Zentrum für Informationstechnologie ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. Systemadministrator*in (m/w/d) für IT-Basisdienste
    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
Detailsuche

"Innenstädte und Ortskerne stehen in einer schweren Krise", sagte Landsberg dem Handelsblatt. "Wir brauchen daher Strategien, mit denen das Sterben unserer Innenstädte und Ortskerne aufgehalten wird." Dazu gehöre eine Paketversandsteuer. Damit könnten insbesondere die großen Plattformen an den Kosten der von ihren Lieferdiensten genutzten kommunalen Infrastrukturen beteiligt werden. Die großen Onlinehändler werden die Kosten aber auf die Kunden umlegen.

Gleichzeitig müsse auch der stationäre Handel in viel größerem Umfang als bisher seinen Kunden Online-Angebote unterbreiten. "Diese Paketvorgänge sollten durch eine hohe Bagatellgrenze von der Paketversandsteuer ausgenommen werden", erläuterte Landsberg.

Auch CDU für Onlinesteuer

Eine Extrasteuer auf Onlinekäufe hatte die Unionsfraktion im Bundestag als einen Pakt für die Innenstädte gefordert, Onlinehändler würden mit einer Steuer belegt, abhängig vom Versandwert der jeweiligen Sendung.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Aus Sicht des Städtebundchefs müssen zudem längere Leerstände in den Innenstädten "auf jeden Fall verhindert werden". Hierbei sei auch die Wirtschaft gefordert, da insbesondere große Investoren durch zu hohe Mietforderungen die Etablierung kleiner, individueller Fachgeschäfte erschwerten. "Um dies auf den Weg zu bringen, sollte es zusätzliche Städtebaufördermittel geben und gegebenenfalls ein Fonds unter dem Titel Rettet die Innenstädte eingerichtet werden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sigii 29. Apr 2021

Hier in Muenchen muss ich mich aber breitgefaechert aufstellen um die Kultur an...

regdul 28. Apr 2021

Was musst du denn groß planen? Ich habe einen Anruf bekommen, bei dem abgefragt wurde...

McWiesel 26. Apr 2021

Genau, weil auch jeder, der in der Stadt angemacht wurde, was abgezogen bekam oder in...

x2k 26. Apr 2021

Nebenbei gibt es in Deutschland keine Zweckbindung für steuern. Eine steuer zu fordern...

StaTiC2206 26. Apr 2021

es mag vielleicht traurig sein, dass die Innenstädte sterben. Aber das ist nun mal der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  2. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /