Suche

Pakete nicht ausgegeben: IT-Probleme bei DHL-Packstationen

In den vergangenen Tagen konnten Packstation-Nutzer teils ihre Pakete nicht abholen. Grund hierfür war ein IT-Problem zum Jahreswechsel.

Artikel veröffentlicht am ,
Packstation wird befüllt. (Bild: Deutsche Post)

Nutzer von DHL-Packstationen berichten im Internet von Problemen. Demnach konnten teilweise keine Pakete abgeholt werden, weil eingescannte Barcodes oder die zugehörigen Nummern von den Packstationen nicht akzeptiert wurden. Ein Nutzer berichtete im Blog von Günter Born, dass die Nummern schlicht zu kurz seien. Auch auf dem Portal Allestörungen.de wurde von den Problemen berichtet.

Anzeige
Stellenmarkt
  1. R&D IS Manager (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen
  2. M365 Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Auf Nachfrage von Golem.de bestätigte DHL die Probleme. "Diese temporäre Störung betrifft nicht direkt an die Packstation adressierte Sendungen, sondern nur einen kleinen Teil derjenigen Pakete, die an eine Packstation umgeleitet wurden, da der Zusteller den Empfänger nicht persönlich zu Hause angetroffen hat", erklärte DHL-Pressesprecherin Sarah Preuß.

Grund für die Störung sei eine zum Jahreswechsel umgestellte IT-Funktion. Mittlerweile sei das Problem behoben worden. Für die "Sendungen, die bereits in die Packstation eingestellt wurden, gilt, dass die Kunden ihre Sendungen im Laufe des heutigen Nachmittags mit den ihnen zur Verfügung stehenden Barcodes abholen können", erklärte Preuß und entschuldigte sich bei den Betroffenen für die Unannehmlichkeiten.

Viele neue Packstationen

Bis zum Jahr 2023 will DHL rund 6.000 weitere Packstationen aufstellen. Damit verdoppelt der Konzern fast die Zahl der Automaten von aktuell über 6.000 auf rund 12.000 Packstationen. "Gerade in der Coronakrise haben viele Neukunden die Vorteile der Packstation für sich entdeckt", sagte Tobias Meyer, Konzernvorstand Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group. "Zudem sehen wir auch bei unseren Partnern, zum Beispiel aus dem Einzelhandel, Personennahverkehr und von Immobilienunternehmen ein großes Interesse, Packstationen an ihren Standorten aufzustellen."

Anzeige

Um so ärgerlicher dürften die Probleme zum Jahreswechsel an den Packstationen gewesen sein. Berichtet wird über verzweifelte Kunden, die trotz Barcode und ID nicht an ihre Sendung in den Stationen kommen konnten.

Nachtrag vom 8. Januar 2021, 9:15 Uhr

In einem Update betonte Sarah Preuß, Pressesprecherin von DHL, dass das Problem zwar seit 6. Januar behoben sei, die Betroffenen, die ihre Sendungen nicht an den Packstationen abholen konnten, diese jedoch erst am Samstag den 9. Januar ab dem Vormittag abholen könnten. Ursprünglich war eine Abholmöglichkeit ab dem Nachmittag des 7. Januar angegeben worden.

Das IT-Problem führe dazu, dass nach einem Scan des "Benachrichtigungscodes an der Packstation fälschlicherweise angezeigt [wird], dass die Sendung nicht in der jeweiligen Packstation liegt", erklärte Preuß. Die Pakete würden sicher verwahrt, eine Paketausgabe an Unbefugte sei ausgeschlossen.