Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Die App für Testnutzer
Die App für Testnutzer (Bild: DHL/Screenshot: Golem.de)

Die Deutsche-Post-Tochter DHL testet derzeit neue Packstationen, die nur mit der App zugänglich sind. Das sagte DHL-Sprecherin Sarah Preuß Golem.de auf Anfrage. Zuvor hatte das Onlinemagazin Heise.de über den Test berichtet. "Wir testen derzeit in Köln und Koblenz sowie an einzelnen Standorten in Darmstadt, Montabaur, Neuwied, Bad Marienberg und Bergheim eine neue, rein App-gesteuerte Version der DHL-Packstation. Die rund 20 Automaten kommen als zusätzliche Standorte zu den bestehenden Packstationen hinzu", erklärte Preuß.

Einige der neuen Packstationen laufen autonom mit Solarenergie

Stellenmarkt
  1. Programm Manager*in SAP S / 4HANA Transformation (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Gebr. Ostendorf Kunststoffe GmbH, Vechta
Detailsuche

Die neuen Automaten benötigten kein Display, da sie ausschließlich mit dem Smartphone bedient werden können. Ein Teil der neuen Automaten ist mit Solarzellen auf dem Dach ausgestattet und benötigt keine externe Energieversorgung. "Für den Test hat DHL eine spezielle App entwickelt, die Kunden für die Betriebssysteme iOS und Android in den gängigen App-Stores herunterladen können. Vorerst ist ausschließlich der Empfang von Sendungen möglich. Die App wird jedoch auch in der Testphase kontinuierlich weiterentwickelt und um neue Services ergänzt", sagte Preuß.

Bis zum Jahr 2021 soll das bestehende Netz von derzeit rund 4.400 Automaten auf rund 7.000 Packstationen bundesweit ausgebaut werden. Das System der DHL-Packstationen wurde ab Ende 2001 aufgebaut.

Eine Herausforderung sei die starke Auslastung der Packstationen. "Das ist das größte Problem, dass die Stationen gut ausgelastet sind und dann irgendwann mal voll werden und sie dann doch in die nächste Filiale mit Öffnungszeiten und Menschenschlangen müssen", sagte ein DHL-Sprecher Golem.de im September 2018.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tom.stein 03. Mär 2020

Cool, ich wusste gar nicht, dass die so erfolgreich sind. Etwas Nachhilfe für Deine...

tom.stein 03. Mär 2020

Leider haben allerdings irgendwelche Schlauberger entschieden, dass die Karten auch...

tom.stein 03. Mär 2020

Tatsächlich? Dann ist die Ausgabe der Verschlüsselungskarten für Ärzte etc. im letzten...

Fushimi 24. Jan 2020

Dafür kann aber DHL nichts, wenn manche Leute ihre Pakete nicht abholen und damit die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Telekom-Internet-Booster
Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt

Der Hybridzugang, bei dem der Router die Datenrate aus Festnetz und 5G-Mobilfunknetz aggregiert, wurde schon lange erwartet. Jetzt liefert die Telekom.

Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt
Artikel
  1. Luftfahrt: Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs
    Luftfahrt
    Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs

    Um weniger angreifbar zu sein, sollen militärische Transportflugzeuge künftig mit Tarnkappentechnik ausgestattet werden, wie Boeing zeigt.

  2. Quartalsbericht: IBM streicht 3.900 Stellen
    Quartalsbericht
    IBM streicht 3.900 Stellen

    Auch nach der Ausgründung sind die Techies bei Kyndryl nicht vor einem Stellenabbau sicher. IBM macht es wie die übrige Techbranche.

  3. Pinecil im Test: Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor
    Pinecil im Test
    Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor

    Günstig, leistungsstark und Open Source: Das macht den Lötkolben Pinecil interessant und er überzeugt im Test - auch im Vergleich mit einer JBC-Lötstation.
    Ein Test von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM & Grakas im Preisrutsch • PS5 ab Lager bei Amazon • MindStar: MSI RTX 4090 1.899€, Sapphire RX 7900 XT 949€ • WSV: Bis -70% bei Media Markt • Gaming-Stühle Razer & HP bis -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€ • Razer bis -60% [Werbung]
    •  /