Abo
  • Services:
Anzeige
Drohne Flirtey
Drohne Flirtey (Bild: Flirtey)

Paketdienst: Drohne liefert in den USA erstmals Medikamente aus

Drohne Flirtey
Drohne Flirtey (Bild: Flirtey)

In den USA hat eine Drohne erstmals eine Lieferung von Medikamenten zu einer abgelegenen Behelfsklinik geflogen. Der Flug musste von der Flugsicherheitsbehörde genehmigt werden, weil Drohnenlieferungen ohne Sichtkontakt bislang nicht gestattet sind.

Anzeige

Eine Hexacopter-Drohne des australischen Herstellers Flirtey hat in den USA ein Paket mit 4,5 kg Medikamenten und Verbandsstoffen zu einer abgelegenen Behelfsklinik geflogen, nachdem die Federal Aviation Administration (FAA) eine Ausnahmegenehmigung erteilt hatte. Die Drohne flog dabei nur drei Mal jeweils für drei Minuten vom Lonesome Pine Airport in Virginia zu der Klinik Wise County Fairgrounds. Die Distanz war entsprechend kurz und betrug nur etwa einen Kilometer. Zuvor hatte die Nasa ein Flugzeug, das teilweise vom Boden aus gesteuert wurde, mit den Medikamenten auf dem Flughafen gelandet.

Die Drohne landete nicht, sondern seilte ihre Ladung ab. Auch wenn die überwundene Strecke nicht besonders lang ist, zeigt der Flug dennoch, wie künftig routinemäßige Auslieferungen von wenigen Waren gelingen könnten. Problematisch sind aber neben der Beherrschung des autonomen Flugs vor allem die kurzen Reichweiten der Fluggeräte.

Fliegen auf Sichtkontakt erlaubt

Amazon hat seinen Drohnenlieferdienst Prime Air im Dezember 2013 angekündigt. Noch ist unklar, ob Prime Air Realität werden kann. Zwar hat die US-Luftaufsicht FAA Anfang des Jahres neue Regeln für den kommerziellen Betrieb von Drohnen erlassen, der zuvor weitgehend verboten war. Die Regeln verlangen jedoch, dass der Drohnenpilot stets Sichtkontakt zu seinem Fluggerät hält. Damit wäre der Lieferdienst nicht mehr machbar.

Allerdings hat die FAA ein Testprogramm für Drohnenflüge ohne Sichtkontakt gestartet, zu dem nun die Medizindrohne zählt. Außerdem nimmt unter anderem der US-Fernsehsender CNN teil, der Kameradrohnen einsetzt. Das Unternehmen Precisionhawk sammelt per Drohne landwirtschaftliche Daten, das Eisenbahnunternehmen BNSF Railways überwacht aus der Luft sein Schienennetz.


eye home zur Startseite
TheUnichi 21. Jul 2015

Das sind Amerikaner...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Stefres | 18:08

  2. Re: Was verbaut man da drin?

    Stefres | 18:04

  3. Re: 300¤

    Dadie | 17:59

  4. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 17:50

  5. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    awgher | 17:45


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel