Abo
  • IT-Karriere:

Paexo Thumb: Daumen hoch für das kleinste Exoskelett der Welt

Ottobock stellt in Hannover zwei neue passive Exoskelette vor. Beide sind dazu gedacht, Arbeiter vor Gesundheitsschäden durch Überlastung zu schützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Paexo Thumb: Die Idee kam aus der Industrie.
Paexo Thumb: Die Idee kam aus der Industrie. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Unterstützung für Arbeiter in der Produktion bei Volkswagen - das ist der Zweck des Exoskeletts Paexo von Ottobock. Auf der Hannover Messe stellt das Unternehmen eine Daumenverstärkung vor, die es das kleinste Exoskelett der Welt nennt.

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Europa-Universität Flensburg, Flensburg

Paexo (gesprochen: Pa-exo) Thumb wird über den Daumen gestülpt, eine Kappe schützt die Daumenkuppe vor mechanischer Belastung, ähnlich einem Fingerhut. Allerdings ist Paexo Thumb größer und stabilisiert auch noch das Gelenk. Ein Bügel unter der Daumenkuppe wird zur Unterstützung auf den Zeigefinger aufgelegt.

Gedacht ist Paexo Thumb für Arbeiter in der Automobilproduktion: In der Lackiererei müssen die Arbeiter Stopfen mit Kraft in Öffnungen in der Karosserie drücken. Über die Dauer einer Schicht belastet das sowohl die Daumenkuppe als auch die Daumengelenke.

  • Paexo Thumb stützt das Daumengelenk ... (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... und  schützt die Daumenkuppe. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • Damit Stopfen in ein Öffnung zu drücken, ist deutlich angenehmer...  (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... als mit bloßem Daumen. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • Paxeo Wrist ist eine Manschette, die das Handgelenk unterstützt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das soll dem Karpaltunnelsyndrom vorbeugen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Paexo Thumb stützt das Daumengelenk ... (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Paexo Thumb hingegen nimmt einen Teil der Kräfte auf und leitet sie an die Hand ab, was den Daumen beim Drücken spürbar entlastet. Die Idee dazu sei - ähnlich wie beim Paexo - aus der Industrie gekommen, erzählt Sönke Rössing, Leiter von Ottobock Industrials, im Gespräch mit Golem.de.

Neben dem Fingerhut für die Industrie stellt Ottobock eine zweite Erweiterung der Paexo-Reihe vor: Paexo Wrist ist eine Manschette, die über das Handgelenk gestreift wird. Eine Versteifung unterstützt es so beispielsweise beim Heben oder wenn ein Arbeiter über längere Zeit mit einem schweren Werkzeug wie einem Abnieter hantiert. Das schütze vor dem Karpaltunnelsyndrom, sagt Rössing. Paexo Wrist ist eine Weiterentwicklung eines Medizinprodukts von Ottobock, das die Hand stilllegt, wenn es, wie Rössing sagt, zu spät ist, und das Karpaltunnelsyndrom bereits aufgetreten ist.

Paexo Thumb und Paexo Wrist, die es beide in verschiedenen Größen gibt, sollen noch in diesem Monat auf den Markt kommen.

Auch interessant:



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,50€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 16,99€

jude 08. Apr 2019

gut das ich das jetzt weiss, ich dachte bisher es ist ein Fingerhut. Was ist mit meinen...

Baladur 05. Apr 2019

Ein Exoskelett dient der Kräfteumleitung, deshalb ist eine Socke oder ein Fingerhut kein...

DebugErr 03. Apr 2019

"Ich hab meiner Freundin letztens ein Exoskelett gekauft, damit sie sich bei der...

Dakkaron 03. Apr 2019

Hat das schon jemand als 3D-Druck-Modell kopiert?


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

    •  /