Anständige Akkulaufzeiten

Der Akku des Smartphones hat eine Nennladung von 1.500 mAh und eine Kapazität von 5,7 Wh, der Akku der Tabletstation hat 2.200 mAh. Einen 1.080p-codierten Film können wir vier Stunden lang auf dem Smartphone schauen, bis der Akku leer ist - ein durchschnittlicher Wert. In der Tabletstation können wir den gleichen Film im intelligenten Akkumodus 5 Stunden lang anschauen, bis der Akku des Tablets leer und der des Smartphones bei 60 Prozent ist - hier kann der Film danach also noch weiter geschaut werden.

  • Asus' neues Padfone Mini 4.3 kommt mit einer 7 Zoll großen Tablet-Station. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Smartphone hat eine Bildschirmdiagonale von 4,3 Zoll. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Wie bei vorigen Modellen wird das Smartphone auf der Rückseite in das Tablet-Dock geschoben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Aufgrund des Einschubs ist die Tablet-Station dicker als übliche 7-Zoll-Tablets. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Für die Verbindung mit dem Tablet-Dock hat das Padfone eine separate Verbindungsschnittstelle. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Im Inneren des neuen Padfones arbeitet ein Snapdragon-400-Prozessor, die Kamera hat 8 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera macht anständige Bilder mit guter Schärfe, aber stärkerem Grundrauschen als bei anderen Smartphone-Kameras. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In sehr dunklen Situationen macht das Padfone Mini 4.3 ... (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • ... dank eines speziellen Modus hellere Aufnahmen, die allerdings stark bearbeitet aussehen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Im Inneren des neuen Padfones arbeitet ein Snapdragon-400-Prozessor, die Kamera hat 8 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Unterstützender technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, Neuperlach
  2. Teammitarbeiter*in (m/w/div) - Bereich Online-Agentur
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
Detailsuche

Mit einem Energiesparmanager kann der Nutzer die Laufzeit des Tablets verlängern, indem Funktionen abgeschaltet werden. Leider hat Asus keine genaue Übersicht über die einzelnen Ladestände des Smartphone- und Tablet-Akkus integriert - lediglich in der Benachrichtigungszeile finden sich zwei kleine Icons. In den Widgets findet sich eines, das auf dem Startbildschirm den Ladestand beider Akkus anzeigt. Mit der App Multi Battery Status gibt es auf der linken Seite der Benachrichtigungszeile eine Prozentanzeige für beide Akkus.

Anständige Leistung, durchschnittliche Benchmark-Ergebnisse

Das Padfone Mini 4.3 läuft flüssig in den Menüs, Apps starten ohne große Verzögerung. Auch bei mehreren geöffneten Programmen kommt das Gerät nicht so schnell ins Stocken, bei grafisch intensiven Spielen kommt der Snapdragon 400 allerdings an seine Grenzen. So kommt es bei Riptide GP 2 zwar nicht zu großen Rucklern, aber ganz so flüssig wie bei Geräten mit modernerem SoC läuft das Spiel auf dem Padfone Mini 4.3 nicht. Einen 1.080p-codierten Film kann das Gerät nicht ohne grobe Ruckler abspielen - genießen können wir den Film nicht.

Generell eignet sich das Padfone Mini 4.3 eher für alltägliche Aufgaben als für den Multimediabereich. In den Benchmarktests schneidet das Gerät der Hardware entsprechend durchschnittlich ab: Im Geräte-Benchmark Geekbench 3 erreicht das Padfone Mini 4.3 im Single-Modus 401 Punkte, knapp 100 Zähler weniger als das Nexus 4. Im Multi-Modus kommt das Padfone auf 1.378 Punkte, fast 300 Punkte weniger als das Nexus 4.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    9–13. Mai 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Grafiktest 3D Mark schafft das Padfone im Icestorm-Test 5.806 Punkte. Im anspruchsvolleren Icestorm Extreme kommt das Asus-Gerät auf 2.879 Zähler, halb so viel wie beim Oppo N1 in der Cyanogenmod-Edition. Im Icestorm Unlimited schafft das Gerät 4.738 Punkte, ebenfalls halb so viel wie das Oppo N1.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Lesemodus und praktische BenachrichtigunsleisteVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Geforce RTX 3050 im Test: Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen
    Geforce RTX 3050 im Test
    Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen

    Upgrade dank DLSS und Raytracing: Die Geforce RTX 3050 ist die erste Nvidia-Grafikkarte mit diesen Funktionen für theoretisch unter 300 Euro.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Radikalisierung im Netz: Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier
    Radikalisierung im Netz
    Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier

    Das Bundeskriminalamt hat eine neue Taskforce gegründet, um gezielt Straftatbestände in Messengern wie Telegram zu verfolgen.

  3. Actionspiel: Crytek kündigt Crysis 4 an
    Actionspiel
    Crytek kündigt Crysis 4 an

    Großstadtruinen und Nano-Partikel: Mit einem Teaser stellt das Entwicklerstudio Crytek ganz offiziell Crysis 4 vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /