Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Padfone Mini 4.3 von Asus
Das neue Padfone Mini 4.3 von Asus (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Spezieller Aufnahmemodus für dunkle Motive

Anzeige

Für Aufnahmen in dunklen Umgebungen gibt es einen separaten Aufnahmemodus namens "Hohe Helligkeit". Dieser macht Bilder mit maximal 2 Megapixeln und schafft es, aus sehr dunklen Motiven noch etwas Sichtbares herauszuholen. Dafür wird das aufgenommene Bild allerdings sichtbar glattgebügelt und weist keine gute Bildqualität mehr auf.

  • Asus' neues Padfone Mini 4.3 kommt mit einer 7 Zoll großen Tablet-Station. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Smartphone hat eine Bildschirmdiagonale von 4,3 Zoll. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Wie bei vorigen Modellen wird das Smartphone auf der Rückseite in das Tablet-Dock geschoben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Aufgrund des Einschubs ist die Tablet-Station dicker als übliche 7-Zoll-Tablets. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Für die Verbindung mit dem Tablet-Dock hat das Padfone eine separate Verbindungsschnittstelle. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Im Inneren des neuen Padfones arbeitet ein Snapdragon-400-Prozessor, die Kamera hat 8 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera macht anständige Bilder mit guter Schärfe, aber stärkerem Grundrauschen als bei anderen Smartphone-Kameras. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In sehr dunklen Situationen macht das Padfone Mini 4.3 ... (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • ... dank eines speziellen Modus hellere Aufnahmen, die allerdings stark bearbeitet aussehen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die Kamera macht anständige Bilder mit guter Schärfe, aber stärkerem Grundrauschen als bei anderen Smartphone-Kameras. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Bei Tageslicht macht die Kamera des Padfone Mini 4.3 scharfe, kontrastreiche Fotos, die allerdings ein stärkeres Grundrauschen als andere Smartphone-Kameras haben. Die Belichtung stimmt meistens, auch der Weißabgleich liegt fast immer richtig. Ähnlich wie in dunklen Situationen mit hellen Bereichen zeigen sich aber auch bei den Tageslichtaufnahmen stellenweise überstrahlte Bildteile. Hier kann der HDR-Modus der Kamera-App Abhilfe schaffen.

Schneller Serienbildmodus

Asus' Kamera-App bietet neben dem HDR- und dem "Hohe-Helligkeit"-Modus einige weitere Extrafunktionen. So gibt es unter anderem noch einen Verschönerungs- und einen Panoramamodus sowie eine Serie aus fünf Bildern, aus denen der Nutzer das schönste aussuchen kann. Auf den HDR-Modus und den "Hohe-Helligkeit"-Modus wird der Nutzer bei entsprechenden Belichtungssituationen hingewiesen.

Mit dem Padfone Mini 4.3 können in einem speziellen Burst-Modus bis zu 20 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden, maximal 100 hintereinander. Hier beträgt die maximal mögliche Bildauflösung 2 Megapixel.

Android mit zusätzlichen Apps

Das Padfone Mini 4.3 wird mit Android in der Version 4.3 ausgeliefert, worüber Asus seine eigene Benutzeroberfläche installiert. Asus will ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat für das Gerät anbieten, einen Termin gibt es dafür noch nicht. Die Asus-Bedienoberfläche bietet einige zusätzliche Apps und Einstellungsmöglichkeiten, verdeckt das ursprüngliche System aber nicht so stark wie HTCs Sense oder Samsungs Touchwiz.

Asus installiert fast ausschließlich eigene Apps vor, an Fremdhersteller-Apps finden wir nur Zinio und Amazons Kindle-App vor. Alle vorinstallierten Programme können deinstalliert werden. Das ist vorbildlich, bei vielen anderen Herstellern geht das nicht.

Zu den Asus-Apps gehören unter anderem ein Energiesparmanager, das Display-Konfigurations-Tool sowie die Apps Story und App Lock. Mit Story können Nutzer Bilder einfach zu einem virtuellen Fotoalbum zusammenfassen. App Lock ermöglicht es, jede beliebige App mit einem Passwort zu schützen. Das ist sowohl bei Apps mit sicherheitsrelevanten Daten nützlich als auch als Kindersicherung. Die auf der Unterhaltungselektronikmesse CES 2014 gezeigte neue App What's Next ist leider noch nicht auf dem Padfone Mini 4.3 installiert.

 Smartphone-Tablet-Kombination liegt gut in der HandLesemodus und praktische Benachrichtigunsleiste 

eye home zur Startseite
NukeOperator 19. Mär 2014

Etwas ähnliches hatte ich ja hier bei den zenPhones schon geschrieben Ein modulares...

mattstorm 17. Mär 2014

Leider kein Foto der Vorderseite vom Pad (konnte weder im Video noch auf den Bildern...

Bouncy 17. Mär 2014

Nö, gerade für die Couch zählt imho Größe statt reisetauglichkeit, da sind 7" zu klein...

Peter2 17. Mär 2014

jupp.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. via Nash Direct GmbH, München
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Uvex Winter Holding GmbH & Co. KG, Fürth


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 17,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Schadcode im pflicht Update von Windows 10...

    serra.avatar | 19:51

  2. Re: Fakenews: Am 01.01.2023 wird das UKW-Radio...

    css_profit | 19:50

  3. Re: 1. Eindruck: Vergleich HEVC/AV1

    Limit | 19:48

  4. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Jad | 19:26

  5. Re: internationale steuerung von industrieanlagen...

    johnripper | 19:21


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel