Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Padfone Mini 4.3 von Asus
Das neue Padfone Mini 4.3 von Asus (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Smartphone-Tablet-Kombination liegt gut in der Hand

Anzeige

Das Padfone-Smartphone misst 129,2 x 65,5 x 8,9 mm und wiegt 109 Gramm. Das Tabletdock ist 180 x 119 x 17,6 mm groß und wiegt leer 302 Gramm, mit eingestecktem Smartphone sind es 411 Gramm. Damit ist das Padfone Mini 4.3 zwar schwerer als die meisten anderen 7-Zoll-Tablets, unter Berücksichtigung der Konstruktionsweise dürfte die Kombination aber immer noch als leicht gelten: Auch beim längeren Halten der Smartphone-Tablet-Kombination ermüdet der Nutzer nicht.

  • Asus' neues Padfone Mini 4.3 kommt mit einer 7 Zoll großen Tablet-Station. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Smartphone hat eine Bildschirmdiagonale von 4,3 Zoll. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Wie bei vorigen Modellen wird das Smartphone auf der Rückseite in das Tablet-Dock geschoben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Aufgrund des Einschubs ist die Tablet-Station dicker als übliche 7-Zoll-Tablets. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Für die Verbindung mit dem Tablet-Dock hat das Padfone eine separate Verbindungsschnittstelle. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Im Inneren des neuen Padfones arbeitet ein Snapdragon-400-Prozessor, die Kamera hat 8 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera macht anständige Bilder mit guter Schärfe, aber stärkerem Grundrauschen als bei anderen Smartphone-Kameras. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In sehr dunklen Situationen macht das Padfone Mini 4.3 ... (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • ... dank eines speziellen Modus hellere Aufnahmen, die allerdings stark bearbeitet aussehen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Aufgrund des Einschubs ist die Tablet-Station dicker als übliche 7-Zoll-Tablets. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der einzelne Lautsprecher auf der Rückseite des Tabletdocks hat einen vollen Klang, angenehme Höhen und dezente Bässe. Insgesamt klingt er rund, selbst wenn das Tablet auf einen Tisch gelegt wird.

Der Lautsprecher des Smartphones hingegen ist deutlich zu mittenlastig und klingt daher ziemlich dumpf. Die Bässe sind kaum wahrnehmbar, die maximale Lautstärke ist niedrig. Besonders drastisch fällt der Qualitätsunterschied der beiden Lautsprecher auf, wenn das Smartphone bei laufender Musik in das Tabletdock gesteckt wird.

Durchschnittliche Hardware

Im Inneren des Padfone Mini 4.3 arbeitet ein Snapdragon 400 von Qualcomm, dessen vier Kerne auf 1,4 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Davon stehen dem Nutzer knapp 11 GByte zur Verfügung, beide Speicherbereiche werden als ein Speicherbereich verwaltet. In das Smartphone ist ein Steckplatz für Micro-SD-Karten eingebaut, App2SD unterstützt Asus aber generell nicht, so dass sich keine Apps auf die Speicherkarte verschieben lassen.

Das Padfone unterstützt Quad-Band-GSM und UMTS auf den Frequenzen 850, 900, 1.900 und 2.100 MHz. LTE beherrscht das Gerät nicht. WLAN wird nach 802.11b/g/n nur auf der Frequenz 2,4 GHz unterstützt. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Empfänger mit Glonass-Unterstützung ist eingebaut. Einen NFC-Chip hat weder das Smartphone noch das Tablet-Dock.

8-Megapixel-Kamera mit Sony-Sensor

Die Kamera auf der Rückseite des Smartphones hat 8 Megapixel und einen BSI-Sensor von Sony. Zusammen mit einer "Pixelmaster" genannten Technik sollen auch ohne Blitz bei dunkler Umgebung bessere Bilder als mit anderen Smartphones entstehen. Asus' Pixelmaster-Kamera soll dafür je nach Lichtsituation die Größe der Pixel anpassen. Die Kamera auf der Vorderseite hat 2 Megapixel und eignet sich für Videotelefonie.

Bereits im normalen Kameramodus sind Bilder bei Dunkelheit durchaus in den dunklen Bereichen heller als bei anderen Smartphones, dies geht aber dank eines starken Rauschens sehr zulasten der Bildqualität und führt zu heftigen Überstrahlungen bei Lichtquellen und anderen hellen Bereichen. Asus' Kamera-App hat eine eingebaute Optimierung, die zumindest das Rauschen etwas ausbügeln kann; diese arbeitet aber wenig unauffällig und verwandelt die Bilder stellenweise in Aquarelle.

 Gewohnt gut verarbeiteter EinschubSpezieller Aufnahmemodus für dunkle Motive 

eye home zur Startseite
NukeOperator 19. Mär 2014

Etwas ähnliches hatte ich ja hier bei den zenPhones schon geschrieben Ein modulares...

mattstorm 17. Mär 2014

Leider kein Foto der Vorderseite vom Pad (konnte weder im Video noch auf den Bildern...

Bouncy 17. Mär 2014

Nö, gerade für die Couch zählt imho Größe statt reisetauglichkeit, da sind 7" zu klein...

Peter2 17. Mär 2014

jupp.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Experis GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 13,98€ + 5,00€ Versand
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: bin ich froh, dass ich damals gekauft habe...

    Unix_Linux | 23:30

  2. Hähhh...

    jude | 23:29

  3. Re: Tja, super. Jetzt weiß Tado auch

    Proctrap | 23:25

  4. Re: VPN unter Windows XP

    patrickkupper | 23:21

  5. Es waren schöne Zeiten mit der Spielsucht ...

    Umaru | 23:19


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel