Abo
  • IT-Karriere:

Packstationen: Amazon verdoppelt Zahl seiner Locker-Paketboxen

Die Menge der Amazon Locker ist jetzt auf über 400 Stationen angewachsen. Neue Partner kommen hinzu, und die Konkurrenz zu den DHL-Packstationen wächst.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon Locker in Potsdam
Amazon Locker in Potsdam (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Amazon treibt den Ausbau seiner eigenen Paketstationen voran. Der US-Konzern hat in Deutschland die Zahl seiner Locker von 180 im September 2017 auf rund 400 mehr als verdoppelt. Das berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher von Amazon Deutschland. Der Post-Paketbereich DHL verfügt mit bundesweit 3.400 über mehr als acht Mal so viele Packstationen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Einer der ersten Partner hierzulande war 2016 der britisch-niederländische Tankstellenbetreiber Shell. Aber auch Dm, Aldi Süd, Rewe und Karstadt gehören zu den Locker-Partnern. Nach Informationen der Wirtschaftswoche testet auch der Warenhauskonzern Kaufhof die Abholstationen seit Kurzem in mehreren Filialen.

Die meisten der Packstationen befinden sich in München, Augsburg, Berlin, Hamburg und in mehreren Städten im Ruhrgebiet, darunter Köln, Düsseldorf, Dortmund, Oberhausen, Wuppertal, Essen und Duisburg.

Wer eine Locker-Station aufstellen möchte, muss die Stellfläche für Amazon zur Verfügung stellen und die laufenden Stromkosten übernehmen. In den Stationen ist eine SIM-Karte enthalten.

Im Amazon Locker können Kunden ihre Bestellungen maximal drei Tage lagern. Werden die Pakete in diesem Zeitraum nicht abgeholt, werden sie automatisch an Amazon zurückgeschickt und die Käufer erhalten den Kaufpreis zurück. Derzeit können die Locker-Fächer nur für den Empfang von Waren genutzt werden, die Rücksendung eines Artikels ist noch nicht möglich.

Mit den Stationen will Amazon vor allem seine eigenen Lieferdienste stärken und sich unabhängig von den anderen Logistikunternehmen machen. Amazon baut in Deutschland seinen eigenen Zustelldienst auf. Das sind Kurierdienste, die unter dem Namen Amazon Logistics Pakete ausliefern. Der Konzern lässt aber den Großteil der Pakete noch von DHL und Hermes zustellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 137,70€
  3. 44,99€
  4. 3,99€

Korashen 16. Aug 2018

Ganz einfach: Für dich macht die DHL Packstation keinen Sinn und die Lieferung zum...

irungoldstein 15. Aug 2018

.... ;) ne im Ernst bin da zwar nicht so firm, aber ich denke der Einbrecher der mal nen...

kommentar4711 14. Aug 2018

Habe ich so noch nicht erlebt. Aber selbst wenn ist die Frage nach den Gründen. Lag es...

jkow 14. Aug 2018

Ist plausibel. Wenn ich einkaufen muss und noch Pakete aus der Packstation holen, dann...

Anonymer Nutzer 14. Aug 2018

... das ist doch da, wo man ein gutes Kölsch trinken kann, oder wie war das doch gleich ...?


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /