• IT-Karriere:
  • Services:

Pacific Light Cable Network: USA will Google-Seekabel mit chinesischem Partner verbieten

Das US-Justizministerium will ein fast fertig gebautes Seekabel zwischen Los Angeles und Hongkong blockieren, weil die chinesische Dr. Peng Telecom & Media Group beteiligt ist. Doch auch Google und Facebook investieren Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Das fast fertige Pacific Light Cable Network
Das fast fertige Pacific Light Cable Network (Bild: Pacific Light Cable Network)

Die US-Regierung will das Seekabel Pacific Light Cable Network, an dem Google, Facebook und die chinesische Dr. Peng Telecom & Media Group mit Sitz in Peking beteiligt sind, mit einer nationalen Sicherheitsüberprüfung blockieren. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf an den Diskussionen beteiligte Personen. Schiffe haben bereits den größten Teil des 13.000 Kilometer langen Pacific-Light-Cable-Netzwerks über den Meeresboden zwischen dem chinesischen Territorium und Los Angeles verlegt.

Stellenmarkt
  1. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  2. EUROIMMUN AG, Dassow

Der Bau des Pacific-Light-Projekts kostete nach Angaben von Beratern mindestens 300 Millionen US-Dollar. Dr. Peng ist Chinas viertgrößter Telekommunikationsbetreiber. Das in Schanghai notierte Privatunternehmen versorgt Millionen inländische Breitbandkunden.

Rund 380 aktive Seekabel leiten fast den gesamten interkontinentalen Datentraffic der Welt über etwa 1.000 Landestationen. Das Glasfaserkabel Pacific Light Cable Network (PLCN) würde eine Datenrate von rund 120 TBit/s haben "und damit die höchste Kapazität auf der Transpazifik-Route", erklärte Brian Quigley, Director Google Networking Infrastructure, im Oktober 2016.

Das Regierungsgremium Team Telecom, das vom US-Justizministerium geleitet wird, hat in der Vergangenheit Kabelprojekte genehmigt, darunter solche, die die USA direkt mit dem chinesischen Festland verbinden oder staatliche chinesische Telekommunikationsbetreiber einbeziehen. Wenn die USA den Antrag von Pacific Light ablehnen, wäre es das erste Mal, dass sie aus Gründen der nationalen Sicherheit eine Seekabellizenz verweigern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 11€
  3. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  4. 14,99€

sio1Thoo 30. Aug 2019

Ob das nun besser oder schlechter ist als ein Schrottsystem, in dem Vollidioten...

Vaako 30. Aug 2019

Zusätzlich interessiert es mich nicht sonderlich ob Trump mit Saudi Arabien gute...

Ph4te 30. Aug 2019

Quasi ein Doktor, der sich seine eigenen Patienten erschafft ;)

whitbread 29. Aug 2019

Wer keinen Datenschutz gewährleisten will, darf auch nicht an unser Netzwerk andocken...

der_inquisitor 29. Aug 2019

Angesichts der Tatsache, daß der Anteil von Dr. Peng Telecom & Media Group am PLCN Kabel...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    •  /