P50 Pocket: Huawei will für sein Klapp-Smartphone 1.300 Euro

Huawei bringt das P50 Pocket mit faltbarem Display nach Deutschland, ebenso das P50 Pro. Beide Smartphones sind preislich und von der Ausstattung her nicht konkurrenzfähig.

Artikel veröffentlicht am ,
Das P50 Pocket von Huawei
Das P50 Pocket von Huawei (Bild: Huawei)

Huawei hat die Verfügbarkeit und die Preise seiner beiden Smartphones P50 Pocket und P50 Pro für Deutschland bekanntgegeben. Das P50 Pocket mit faltbarem Display kommt für 1.300 Euro in den Handel, die goldene Version mit verziertem Gehäuse kostet 1.600 Euro. Das P50 Pro kostet 1.200 Euro. Beide Smartphones sollen ab dem 26. Januar 2022 erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsberater für das Fachverfahren Einwohnermeldewesen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Entwicklungsingenieur*in (d/m/w) Software und Datenmanagement
    OSRAM GmbH, Regensburg
Detailsuche

Das P50 Pocket ist Huaweis erstes Clamshell-Smartphone mit faltbarem Display. Es hat ein ungewöhnliches, da rundes Außendisplay mit einer Größe von 1 Zoll. Dort lassen sich unter anderem Benachrichtigungen, Termine, eine Mediensteuerung oder auch eingehende Anrufe anzeigen und annehmen.

Der innenliegende Bildschirm ist aufgeklappt 6,9 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.790 x 1.188 Pixeln. Das Scharnier gibt der Displayfolie beim Zusammenklappen Raum, so dass der Faltradius größer ist als bei Samsungs Flip- und Fold-Modellen. Das soll einen sichtbaren Falz verhindern.

Snapdragon 888 ohne 5G-Modul

Das Kamerasystem auf der Rückseite besteht aus einer Hauptkamera mit 40 Megapixeln und einer Superweitwinkelkamera mit 13 Megapixeln. Im Inneren des P50 Pocket steckt Qualcomms Snapdragon 888, allerdings in der 4G-Version - 5G-Chips bekommt Huawei aufgrund des Handelsembargos aktuell nicht.

  • Das Huawei P50 Pro (Bild: Huawei)
  • Das Huawei P50 Pocket (Bild: Huawei)
  • Das Huawei P50 Pocket (Bild: Huawei)
Das Huawei P50 Pocket (Bild: Huawei)
Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das P50 Pro hat einen 6,6 Zoll großen OLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.700 x 1.228 Pixeln. Die Hauptkamera hat 50 Megapixel, zusätzlich gibt es eine Superweitwinkelkamera, eine Telekamera und eine Monochromkamera. Als SoC kommt ebenfalls der Snapdragon 888 zum Einsatz, auch hier ohne 5G. Beide Smartphones werden ohne Google-Apps ausgeliefert.

HUAWEI P50 Pocket - faltbares Smartphone

Das meint Golem.de

Zu den verlangten Preisen ohne Google-Apps und ohne den in dieser Preisklasse standardmäßig verbauten 5G-Standard dürften Huaweis neue Smartphones es gegenüber der Konkurrenz schwer haben. Das Galaxy Z Flip 3 von Samsung als Alternative zum P50 Pocket kostet bei Samsung direkt bereits unter 1.000 Euro. Auch für das P50 Pro gibt es Alternativen, die deutlich weniger kosten - etwa von Samsung oder Oneplus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Artie Fischl 27. Jan 2022

... sehr erholt aussehen und gelegentlich einander auf die Uhren gucken, um zu sehen, wie...

ChMu 26. Jan 2022

Der Massenmakt soll doch damit gar nicht erreicht werden? Aber Anastasia, 19, Insta Star...

ChMu 26. Jan 2022

Merkwuerdig. 5G Smartphones aus China (also alle) "koennten" Daten "zensieren...

Carl Ranseier 26. Jan 2022

Ich bleibe bei meinem China Metall und Keramik Smartphone. Android 9, 10 und aktuell die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
Artikel
  1. Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
    Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
    Die Qual der VPN-Wahl

    Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
    Von Moritz Tremmel

  2. Samsung Galaxy Book Pro 360 bei Amazon mit 400 Euro Rabatt
     
    Samsung Galaxy Book Pro 360 bei Amazon mit 400 Euro Rabatt

    Spannende Produkte zu günstigen Preisen gibt es bei Amazon auch heute. Satte Rabatte gibt es auf das Samsung Galaxy Book Pro 360 und vieles mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /