P50 Pocket: Huawei bringt Falt-Smartphone im Clamshell-Design

Das P50 Pocket wird ein handliches Falt-Smartphone - auf der Vorderseite verbaut Huawei ein rundes Zusatzdisplay.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei erweitert sein Angebot an faltbaren Smartphones.
Huawei erweitert sein Angebot an faltbaren Smartphones. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Huawei plant, am 23. Dezember 2021 ein neues faltbares Smartphone zu präsentieren. Das P50 Pocket wird anders als die bisherigen faltbaren Huawei-Geräte im Clamshell-Design erscheinen, lässt sich also wie die Flip-Modelle von Samsung in ein kompaktes Format zusammenklappen.

Stellenmarkt
  1. SAP Manager (m/w/d) REFX
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. DB-Programmierer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Auf Weibo und Twitter hat Huawei den Veröffentlichungstermin genannt und einige Ecken des Smartphones gezeigt. Besser zu sehen ist das P50 Pocket auf neuen Bildern der Modezeitschrift Haarper's Bazaar, die auf Weibo veröffentlicht wurden.

Dort ist gut zu erkennen, dass Huawei beim P50 Pro stark auf das Design setzt: Das gezeigte Gerät ist in einem auffälligen Goldton gehalten und hat eine markante Oberfläche. Das faltbare Display ist nicht zu sehen, dafür ein kleineres, das auf der Vorderseite angebracht ist.

Außenbildschirm ist rund

Anders als bei Konkurrenzgeräten ist das kleine Außendisplay nicht rechteckig, sondern rund - wie bei einer Smartwatch. Auf den Fotos ist zu erkennen, dass die Zeit auf dem kleinen Bildschirm angezeigt wird. Außerdem ist es möglich, das Display als Sucher zu verwenden, um mit der Hauptkamera Selbstporträts aufzunehmen.

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
  2. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Kamera hat drei Objektive, von denen eines ein in Periskopbauweise konstruiertes Teleobjektiv ist. Technische Daten zum P50 Pocket sind noch nicht bekannt. Denkbar ist aber, dass Huawei zumindest in Teilen auf die im P50 und P50 Pro verbaute Hardware zurückgreifen wird. Dann dürfte eine 50-Megapixel-Hauptkamera zum Einsatz kommen.

Beim P50 und P50 Pro kommen ein Snapdragon 888 und ein Kirin 9000 zum Einsatz. Beide Smartphones haben kein 5G-Modul, da Huawei aufgrund des aktuellen Embargos nicht an die notwendigen Chips herankommt. Denkbar ist also, dass auch das P50 Pocket ohne 5G auf den Markt kommt.

Veröffentlichung zunächst in China

Ebenfalls denkbar ist, dass das P50 Pocket wie das P50 und P50 Pro vorerst nur in China angeboten wird. Für die bisherigen P50-Modelle ist bislang nichts über eine Veröffentlichung in Europa bekannt. Aufgrund des Embargos sind Huaweis aktuelle Smartphones nicht mit Google-Anbindung erhältlich, was die internationale Nachfrage drastisch reduziert hat. Die P50-Geräte kommen mit Harmony OS als Betriebssystem.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /