• IT-Karriere:
  • Services:

P40 Lite 5G: Huawei veröffentlicht 5G-Smartphone für 400 Euro

Mit dem P40 Lite 5G bringt Huawei ein erschwingliches 5G-Smartphone in Deutschland auf den Markt - fehlt nur noch das passende Netz dazu.

Artikel veröffentlicht am ,
Das P40 Lite 5G in Grün
Das P40 Lite 5G in Grün (Bild: Huawei)

Huawei hat sein neues Android-Smartphone P40 Lite 5G vorgestellt. Das Gerät dürfte mit 400 Euro eines der erschwinglichsten 5G-Smartphones in Deutschland sein. Dafür müssen Nutzer allerdings ohne die Google-Apps auskommen.

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Im Inneren des Smartphones steckt Huaweis neues SoC Kirin 820, das acht Kerne, eine maximale Taktrate von 2,36 GHz und ein eingebautes 5G-Modem hat. Der Arbeitsspeicher ist 6 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 128 GByte. Ein Steckplatz für NM-Speicherkarten ist eingebaut.

Das LC-Display ist 6,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Die Frontkamera mit 16 Megapixeln ist in einer Notch verbaut, weshalb der Bildschirm einen recht schmalen Rahmen hat. Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut.

Vierfachkamera mit 64-Megapixel-Sensor

Die Hauptkamera hat ein Weitwinkelobjektiv (f/1.8) und einen 64-Megapixel-Sensor. Außerdem gibt es eine Superweitwinkelkamera mit einem 8-Megapixel-Sensor und einer Anfangsblende von f/2.4. Makros können mit einer speziellen 2-Megapixelkamera aufgenommen werden, für den unscharfen Hintergrund bei Porträtaufnahmen gibt es eine vierte Kamera.

  • Das P40 Lite 5G von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das P40 Lite 5G von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das P40 Lite 5G von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das P40 Lite 5G von Huawei (Bild: Huawei)
Das P40 Lite 5G von Huawei (Bild: Huawei)

Der Akku des P40 Lite 5G hat eine Nennladung von 4.000 mAh und lässt sich mit 40 Watt schnellladen. Die Gesprächszeit im UMTS-Modus soll bei 19 Stunden liegen. Nutzer können im P40 Lite 5G zwei SIM-Karten verwenden, neben 5G und LTE beherrscht das Smartphone WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 5.1, ein NFC-Chip ist eingebaut.

Ausgeliefert wird das P40 Lite 5G mit Android 10 und der Benutzeroberfläche EMUI 10. Wie alle neuen Huawei-Smartphones kommt das Gerät ohne Google-Unterstützung. Das P40 Lite 5G soll ab dem 1. Juni 2020 in Deutschland erhältlich sein und 400 Euro kosten. Wer das Gerät zwischen dem 15. und 31. Mai 2020 vorbestellt, bekommt die drahtlosen Kopfhörer Freebuds 3 gratis dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  4. 569€ (Bestpreis!)

goggi 18. Mai 2020

Hehe, das mit der Leistungsaufnahme hat man zu UMTS damals auch genau so gesagt :D . Man...

Vögelchen 17. Mai 2020

dass es sich lohnt, jetzt den Early Adopter zu spielen und ein 5G-Gerät zu kaufen?


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /