P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

Artikel veröffentlicht am ,
Wo kein Netz ist, bringt es keinen Profit.
Wo kein Netz ist, bringt es keinen Profit. (Bild: Telefónica Deutschland)

Die Netzqualität im Mobilfunk schwankt in Deutschland je nach Bundesland stark. Wie der Spiegel berichtet, kommt eine aktuelle Untersuchung der Beratungsgesellschaft P3 Group zu dem Ergebnis: Die schlechteste Mobilfunkversorgung gibt es im Westen Deutschlands im Saarland und in Rheinland-Pfalz. Auch das Netz in Baden-Württemberg ist unterdurchschnittlich.

Stellenmarkt
  1. Test-Engineer (m/w/d) in der Medizintechnik
    Medtron AG, Saarbrücken
  2. IT Teamleiter - Development (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
Detailsuche

Die drei Bundesländer, in denen in den nächsten Wochen gewählt wird, liegen über oder nur knapp unter dem Bundesdurchschnitt. In Sachsen, Thüringen und Brandenburg sind Funklöcher und schlechte Übertragungsqualität ein wichtiges Thema im Wahlkampf. Bei einem Vergleich der drei Netzbetreiber liegt Telefónica (O2) weit hinter Vodafone und der Deutschen Telekom, die im Bundesdurchschnitt den ersten Platz bei der Netzqualität belegt.

Das deutsche Mobilfunknetz ist insgesamt allerdings immer noch schlechter als in den umliegenden Ländern wie etwa Polen und Tschechien, die auf eine höhere Punktzahl bei der Qualität kommen. P3 erhebt den Zustand des Mobilfunksystems mithilfe vieler Tausender Nutzer von Apps. Diese zeichnen die Signalstärke und die Datenübertragungsrate auf und senden die Daten anonymisiert an die Beratungsfirma.

Für andere Messungen werden von der P3 Group Testfahrzeuge mit Smartphones ausgesandt. Getestet wird mit Tausenden Anrufen, Sprachsamples, Zugriffen auf Live-Webseiten und HTTP-Übertragungen von Dateien.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In Deutschland liegt die Telekom laut einer Messung des P3-Instituts im Auftrag der Grünen mit einer LTE-Abdeckung von 75,1 Prozent vorn. Die LTE-Mobilfunkabdeckung von Telefónica lag im Dezember 2018 bei gerade einmal 46,8 Prozent, Vodafone war mit 56,7 Prozent nur geringfügig besser.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bombinho 26. Aug 2019

Nein, hier steht kein weiterer Text, in dem ich dem Geschriebenen zustimme oder noch...

narfomat 25. Aug 2019

sind die mal in franken gewesen??? ich wohne da nicht aber bin regelmaessig da, die...

JouMxyzptlk 24. Aug 2019

Genau daher sind so Details wie Offline-Navi für das Smartphone hier so wichtig... Wie...

qq1 24. Aug 2019

in brandenburg habe ich eine antenne von o2 und spitzenempfang. etwa 1 km entfernt. danke o2.

notuf 24. Aug 2019

Ein schönes wichtiges Thema. Wie viele andere wichtigen Themen wird auch dieses Thema...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /