Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue P10 Plus von Huawei
Das neue P10 Plus von Huawei (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

P10 Plus hat bessere Objektive

Beim P10 Plus ist die Sensorausstattung identisch, mit dem Summilux kommen jedoch neue Objektive zum Einsatz: Die Anfangsblende beträgt dort f/1.8, die Objektive sind also lichtstärker. Die Kameras beider neuen Smartphones haben einen optischen Bildstabilisator.

  • Das Huawei P10 Plus mit der neuen blauen, geschliffenen Rückseite (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das P10 Plus hat einen 5,5 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite schimmert aufgrund zahlreicher kleiner Einschnitte. Oben sind die beiden Kameras erkennbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Oberfläche ist rau und rutschfest. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das P10 Plus ist knapp 7 mm dünn. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das P10 ist mit 5,1 Zoll etwas kleiner, hier die Modelle in Schwarz und Gold (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Für die neuen P10-Modelle stehen eine Reihe an auffällig designten Schutzhüllen zur Verfügung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das größere P10 Plus kommt unter anderem in einem hellen Grün. (Bild: Huawei)
  • Das P10 Plus ist größer und in wenigen Punkten etwas besser ausgestattet. (Bild: Huawei)
  • Das P10 Plus von der Seite (Bild: Huawei)
  • Das neue P10 von Huawei in Schwarz (Bild: Huawei)
  • Das P10 ist 5,1 Zoll groß und kommt wieder mit zwei Hauptkameras. (Bild: Huawei)
  • Das P10 von der Seite (Bild: Huawei)
  • Neu ist die Farbe Dazzling Blue, bei der die Rückseite durch feine Laser-Cuts aufgeraut ist. (Bild: Huawei)
Die Rückseite schimmert aufgrund zahlreicher kleiner Einschnitte. Oben sind die beiden Kameras erkennbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wie beim Mate 9 dient das hochauflösende Schwarzweißbild des 20-Megapixel-Sensors als Grundlage des fertigen Bildes, die dann mit den Farben des 12-Megapixel-Bildes quasi koloriert wird. Dank der dualen Kameras können wir auch bei den beiden neuen Smartphones im Nachhinein den Fokus verschieben und einen qualitativ hochwertigen zweifachen Zoom verwenden. Wie beim Mate 9 ermöglicht dieser eine leichte Zoomstufe ohne Qualitätseinbußen, wie ihn digitale Zooms normalerweise haben.

Anzeige

Neue Porträtfunktion mit besserer Ausleuchtung

Eine neue Funktion der Kameras des P10 und des P10 Plus ist das Artistic Portrait: Aktivieren wir diese Funktion in der Kamera-App, berechnen die Smartphones automatisch nicht nur eine künstliche Hintergrundunschärfe, sondern passen mit Hilfe von Software-Algorithmen auch die Ausleuchtung an. Dadurch sollen Effekte simuliert werden, die eigentlich nur mit künstlichen Lichtquellen erreicht werden.

Um die Beleuchtung zu simulieren, erkennen die beiden neuen Smartphones Gesichter nun dreidimensional - stellen also auch fest, in welche Richtung die fotografierte Person schaut. Nur so kann der Algorithmus sinnvolle Standorte für die künstliche Beleuchtung berechnen. Einstellen können wir in diesem Modus nichts, die Optimierung läuft automatisch ab und lässt sich nur aktivieren oder deaktivieren.

Die Bildergebnisse, die wir uns während unseres kurzen Testes anschauen konnten, wirkten tatsächlich gut ausgeleuchtet. Vom künstlerischen Aspekt der Automatisierung konnten wir nicht viel erkennen, allerdings war unsere Testsituation auch keine besonders aufregende: Wir haben uns einfach gegenseitig in einem Raum geknipst. Die damit erzielten Ergebnisse waren aber bereits vielversprechend.

Ausleuchtungsautomatik kann auch zu dunkleren Bereichen führen

Huawei zufolge soll die Beleuchtungsautomatik nicht nur zu dunkle Bereiche aufhellen, sondern Portraits auch dramatisieren - etwa, indem eine dunkle Gesichtshälfte noch dunkler gemacht wird. Offenbar verlässt sich Huawei dabei auf die Fähigkeiten des Algorithmus, eine derartige Situation einzuschätzen; will man als Nutzer eigentlich eine gegenteilige Bearbeitung, lässt sich diese nicht erzwingen.

Die Artistic-Portrait-Funktion ist auch im Monochrom-Modus der Kameras nutzbar. Damit lassen sich also auch Schwarzweißporträts mit unscharfem Hintergrund anfertigen. Neben den Lichteffekten gibt es auch einen verbesserten Beauty-Modus, der Make-up-Effekte beinhaltet.

Frontkamera beim P10 Plus mit Autofokus

Die Frontkamera beider Smartphones hat 8 Megapixel und kommt jetzt auch mit einem Leica-Objektiv. Die Anfangsblende liegt bei f/1.9. Das P10 hat einen Fixfokus, das P10 Plus hingegen einen Autofokus. Die Kameras des P10 und P10 Plus haben insgesamt einen sehr guten Eindruck bei uns hinterlassen, die neue Porträtfunktion macht auf den ersten Blick tatsächlich bessere Personenaufnahmen. Inwieweit diese auch künstlerischen Ansprüchen genügen, konnten wir noch nicht ausreichend überprüfen.

 P10 und P10 Plus im Hands on: Huaweis neues P10 kostet 600 EuroGleicher Prozessor wie im Mate 9 

eye home zur Startseite
ArcherV 06. Mär 2017

Da auch Huawei die Grenzen der Physik nicht aushebeln kann: nein. Damit du im Dunkeln...

Dajm 06. Mär 2017

Warum sich wohl Hosen mit Reissverschluß hinten nicht durchgesetzt haben ?

%username% 03. Mär 2017

ja? nein?

pandarino 02. Mär 2017

In meinen Augen ist das einfach Pfusch! Von Apple erwarte ich mehr als von anderen.

BeFoRe 28. Feb 2017

Ich kann's auch gerade nicht glauben, dass es so Leute gibt... das nächste Smartphone...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. flexis AG, Chemnitz
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 3,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: 20 Jahre zu spät...

    Hakuro | 08:00

  2. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 07:45

  3. Re: 999 Mrd $ Klage

    Marius428 | 07:39

  4. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    RicoBrassers | 06:51

  5. Re: Nicht so schwer:

    sofries | 04:54


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel