Abo
  • IT-Karriere:

P Smart Z: Neues Huawei-Smartphone mit Pop-up-Kamera kostet 270 Euro

Huawei bringt sein neues Mittelklasse-Smartphone P Smart Z nach Deutschland: Das Gerät hat eine ausfahrbare Frontkamera, weshalb das große Display ohne Notch oder Löcher auskommt. Käufer bekommen zudem eine Dualkamera und einen großen Akku.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue P Smart Z von Huawei mit ausgefahrener Frontkamera
Das neue P Smart Z von Huawei mit ausgefahrener Frontkamera (Bild: Huawei)

Mit dem P Smart Z hat der chinesische Hersteller Huawei ein neues Smartphone im Mittelklassesegment vorgestellt. Das Gerät kommt mit einer Dualkamera, einem Kirin-710-SoC und einem großen Bildschirm ohne Notch oder einer Öffnung für die Frontkamera.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. hkk Krankenkasse, Bremen

Da diese in einem ausfahrbaren Modul eingebaut ist, füllt das 6,59 Zoll große Display fast die komplette Vorderseite des Smartphones aus - Huawei spricht von einer Screen-to-Body-Ratio von 91 Prozent, was sehr hoch ist. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln.

Die Frontkamera hat 16 Megapixel und soll sich bis zu 100.000-mal aus- und einfahren lassen. Zudem soll das Modul einem Druck von 12 kg widerstehen. Fällt das P Smart Z herunter, während die Frontkamera ausgefahren ist, wird diese automatisch eingefahren.

  • Das neue P Smart Z von Huawei hat ein 6,59 Zoll großes Display. (Bild: Huawei)
  • Der Bildschirm kommt ohne Notch oder Loch aus, da Huawei die Frontkamera in einem ausfahrbaren Modul verbaut hat. (Bild: Huawei)
  • Die rückseitige Hauptkamera besteht aus zwei Kameras. (Bild: Huawei)
  • Das P Smart Z ist neben Grün auch noch in Schwarz ...
  • ... und Blau erhältlich. (Bild: Huawei)
Das neue P Smart Z von Huawei hat ein 6,59 Zoll großes Display. (Bild: Huawei)

Auf der Rückseite des Smartphones ist eine Dualkamera verbaut, die aus einem 16-Megapixel-Sensor und einem unterstützenden 2-Megapixel-Sensor besteht. Die zweite Kamera ist nur für die Tiefenerfassung zuständig, beispielsweise bei Porträtaufnahmen mit künstlich erzeugter Hintergrundunschärfe. Die Kamera verfügt über einen AI-Modus, der verschiedene Situationen erkennt und die Kameraoptionen entsprechend einstellt.

Im Inneren des P Smart Z arbeitet Huaweis Kirin-710-SoC, das acht Kerne und eine maximale Taktrate von 2,2 GHz hat. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der interne Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 512 GByte ist eingebaut.

Das P Smart Z unterstützt LTE und WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut. Auf der Rückseite hat das Smartphone einen Fingerabdrucksensor. Ausgeliefert wird das P Smart Z mit Android 9, der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh. Das soll für eine Sprechzeit von bis zu 28 Stunden ausreichen.

Das P Smart Z ist Huawei zufolge ab sofort in Deutschland erhältlich. Das Smartphone kostet 270 Euro und kommt in den Farben Schwarz, Blau und Grün in den Handel.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)

Daem 16. Mai 2019 / Themenstart

Büro - Handy vor dir auf dem Tisch. Kurz entsperren und etwas nachschauen, ohne aufheben...

Hut+Burger 16. Mai 2019 / Themenstart

- Runde Ecken - Noch besser, rundes Display! Wisst Ihr, als ich vor Jahren sagte "Wenn...

tommihommi1 15. Mai 2019 / Themenstart

Beim anschauen von Videos und Lesen von Texten wird die Benachrichtigungsleiste...

M.P. 15. Mai 2019 / Themenstart

Ich weiß ja nicht. 1) Entweder steckt man das Geld in zwei Kameras und ein Display 2a...

tommihommi1 15. Mai 2019 / Themenstart

äh, das ist doch kein "fetter Balken", da würde nie ne Kamera reinpassen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

    •  /