Abo
  • IT-Karriere:

P Smart: Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

Mit dem P Smart bringt Huawei ein neues Mittelklasse-Smartphone nach Deutschland: Das Gerät kommt mit einem 2:1-Display, einer Dual-Kamera und Android 8.0. Den Preis können Vorbesteller noch um 50 Euro drücken.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue P Smart von Huawei
Das neue P Smart von Huawei (Bild: Huawei)

Huawei hat sein neues Android-Smartphone P Smart vorgestellt. Das Gerät ist in der Mittelklasse angesiedelt und wurde im Dezember 2017 bereits in China als Enjoy 7S präsentiert. In Deutschland ist das Smartphone Teil der P-Serie Huaweis.

  • Das neue P Smart von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das P Smart hat eine Dual-Kamera. (Bild: Huawei)
  • Das Display ist im Format 2:1. (Bild: Huawei)
  • Neben Schwarz ist das P Smart auch in Blau ...
  • ... und Gold verfügbar. (Bild: Huawei)
Das neue P Smart von Huawei (Bild: Huawei)
Stellenmarkt
  1. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont

Das P Smart hat ein 5,65 Zoll großes LC-Display, das mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln kommt. Das Seitenverhältnis liegt bei 2:1, dieses Format setzt Huawei bisher bei teureren Geräten wie dem Mate 10 Pro oder dem Honor View 10 ein.

Kirin 659 und 3 GByte RAM

Im Inneren arbeitet ein Kirin 659 mit acht Kernen und einer maximalen Taktrate von 2,36 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß. Der Flash-Speicher hat eine Größe von 32 GByte, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 256 GByte ist eingebaut.

Auf der Rückseite hat das P Smart eine Dual-Kamera, die aus zwei Objektiven mit gleicher Brennweite besteht. Die Hauptkamera hat 13 Megapixel, das unterstützende Modul 2 Megapixel. Diese Kombination findet sich auch bei Honor-Smartphones; das zweite Objektiv dient lediglich der Gewinnung von Tiefeninformationen und zur Bildverbesserung. Eigene Aufnahmen können Nutzer damit nicht machen. Die Frontkamera hat 8 Megapixel.

Das Gehäuse des P Smart ist aus Metall. Auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut, mit dem auch die Kamera ausgelöst werden kann. Der Akku des Smartphones hat eine Nennladung von 3.000 mAh, Angaben zur Laufzeit macht Huawei nicht.

Preis dank Gutschrift 210 Euro

Ausgeliefert wird das P Smart mit Android 8.0 und Huaweis Benutzeroberfläche EMUI 8.0. Das Smartphone kostet 260 Euro und soll ab dem 1. Februar 2018 in Deutschland erhältlich sein. Interessenten können das Gerät bereits vorbestellen; wer dies bis zum 1. Februar tut, bekommt eine Paypal-Gutschrift von 50 Euro - der Preis des Gerätes sinkt damit auf 210 Euro. Allerdings stehen insgesamt nur 3.600 Aktionsgeräte zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

FordDent 17. Jan 2018

Zum Beispiel der größere Arbeitsspeicher. Außerdem können wir ja noch gar nichts über die...

Genesis4000 17. Jan 2018

Natürlich hat die Global Version, die man bei Amazon, Conrad und Co. kaufen kann LTE...

elgooG 16. Jan 2018

Nein eben nicht. Es erleichtert den Herstellern die Arbeit weil Treiber nicht neu...

tk (Golem.de) 16. Jan 2018

Hallo! Danke für den Hinweis, das habe ich natürlich noch ergänzt.

Anonymer Nutzer 16. Jan 2018

Es ist wohl angeblich baugleich mit dem "Enjoy 7S", besser gesagt lediglich umbenannt...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /