Abo
  • Services:
Anzeige
Dank Ozone-GBM könnte ChromeOS künftig auf X11 verzichten.
Dank Ozone-GBM könnte ChromeOS künftig auf X11 verzichten. (Bild: Ozone-Architektur)

Ozone-GBM: Hardwarebeschleunigung in Chrome auch ohne Fenstersystem

Läuft Chromium im Vollbild wie auf ChromeOS oder dem Chromecast, kann für die Hardwarebeschleunigung auf die Fenstersysteme X11 oder Wayland verzichtet werden. Dafür wird die Ozone-Zwischenschicht benötigt, wie ein Intel-Entwickler erklärt.

Anzeige

Auf einem normalen Desktop-System muss die Grafik-Schicht Aura von Chromium mit dem Fenster-System interagieren, etwa mit X11. Bisher ist dieses Verhalten jedoch auch dann in Chromium umgesetzt worden, wenn das gesamte Display kontrolliert worden ist, wie bei ChromeOS oder dem Chromecast. Da dies im zweiten Fall aber überhaupt nicht notwendig ist, gibt es nun eine Technik, die die Verwendung der Fenstersysteme unter Linux unnötig macht, wie der Intel-Angestellte Tiago Vignatti schreibt.

Dafür wird eine Erweiterung der Ozone-Schicht verwendet, die in der Architektur zwischen Aura und dem Kernel sowie KMS und DRM angesiedelt ist und ursprünglich dazu diente, Chromium auch unter Wayland benutzen zu können. Mit dem Generic Buffer Manager (GBM) aus Mesa ist es nun möglich, direkt hardwarebeschleunigte Grafik-Buffer zu allozieren. Bisher sei dies durch hardwarespezifische X11-Treiber geschehen, so Vignatti.

Mit Hilfe von GBM können damit Buffer erzeugt werden sowie ein EGL-Surface, die als Ziel für die Operationen des GL-Rendering dienen. Diese Buffer landen über Kernel-Operationen durch einen sogenannten Page-Flip als Bild auf dem Display. Somit sei Ozone-GBM die einzige native Möglichkeit, das Composting reiner Vollbild-Anwendungen von Chromium direkt auf die Kernel-Techniken KMS und DRM zu delegieren. Für die Verwaltung von Eingabeereignisse hat Ozone-GBM eine eigene interne Implementierung des Linux-Evdev-Subsystems.

Die Technik erlaubt Chromium somit den kompletten Verzicht auf Fenstersysteme wie X11, Wayland oder auch Directfb, sofern diese nicht gebraucht werden. Zusätzlich dazu gibt es noch Ozone-DRI, die ähnliche Funktionen auf leistungsschwacher Hardware bietet, die zum Beispiel über gar keine GPU verfügen. Details zur Implementierung und den dafür notwendigen Code-Änderungen finden sich im Bugtracker des Chromium-Projekts.


eye home zur Startseite
Thaodan 10. Okt 2014

Ich mag GTK ja eigentlich nicht, aber alles besser als Aura.

bstea 10. Okt 2014

Ersteres dient zum Aufbau von graph. Benutzerflächen wie auch letzteres. Also sei still...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, Hamburg, Leonberg
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  4. Chrono24 GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  2. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  3. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  4. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  5. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  6. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  7. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  8. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder

  9. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren zwei Milliarden Euro in FTTH/B

  10. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Kein natives 10-Bit-Panel!

    Dämon | 16:15

  2. Re: Oh oh oh, weh getan?

    Eheran | 16:13

  3. Re: Alle Jahre wieder

    Mithrandir | 16:12

  4. Re: Die Deutschen:

    SJ | 16:10

  5. Warum den Boot-Vorgang so kompliziert machen?

    ubuntu_user | 16:10


  1. 16:00

  2. 15:29

  3. 15:16

  4. 14:50

  5. 14:25

  6. 14:08

  7. 13:33

  8. 12:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel