Abo
  • IT-Karriere:

OxygenOS: Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten

Im offiziellen Forum von Oneplus mehren sich Stimmen von Nutzern, die eine kürzere Akkulaufzeit nach dem Update des Oneplus 6 auf die jüngste OxygenOS-Version beklagen. Demnach soll das Smartphone nicht mal mehr einen Tag lang durchhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oneplus 6 macht nach der jüngsten Aktualisierung bei manchen Nutzern Probleme.
Das Oneplus 6 macht nach der jüngsten Aktualisierung bei manchen Nutzern Probleme. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nutzer des Oneplus 6 beschweren sich aktuell im Forum des Herstellers über eine verkürzte Akkulaufzeit nach einem Update. Die Aktualisierung auf OxygenOS 5.1.8 verursacht offenbar einen spürbaren Rückgang der Nutzungsdauer.

Stellenmarkt
  1. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  2. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Anwender schreiben, dass sie das Smartphone bis zu dreimal am Tag aufladen müssten. Habe das Telefon bei ihnen zuvor bis zu zwei Tage lang durchgehalten, sei es jetzt weniger als ein Tag. Einige Nutzer berichten auch von sehr warm werdenden Geräten.

Der Fehler scheint nicht bei allen Besitzern des Smartphones aufzutreten. Im Forum gibt es auch Nutzer, die Screenshots der Akku-Übersicht gepostet haben; diese zeigt tatsächlich keine Auffälligkeiten. Die Gründe für die Entladung können vielfältig sein, weshalb es durchaus möglich ist, dass sie nicht bei allen Nutzern auftritt.

Zu den Hintergründen des Problems gibt es aktuell noch keine Informationen, Oneplus hat sich noch nicht zur Problematik geäußert. Eine temporäre Lösung für Nutzer, die von der stärkeren Entladung des Akkus betroffen sind, gibt es offenbar ebenfalls noch nicht.

Denkbar ist, dass Oneplus nach der Lösung des Problems ein zusätzliches Update hinterherschiebt. Nutzer, die die Aktualisierung noch nicht installiert haben, sollten zum jetzigen Zeitpunkt wohl vorsichtshalber davon absehen.

Oneplus 6 hat gutes Preisleistungsverhältnis

Oneplus hat sein neues Smartphone im Mai 2018 vorgestellt. Das Gerät ist ab 520 Euro erhältlich und hat eine Ausstattung um Oberklassebereich. So arbeitet im Inneren Qualcomms Snapdragon-845-Prozessor, auf der Rückseite ist eine Dualkamera installiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

ArthurDaley 26. Jun 2018

Unsinn.... Die Kamera ist so gut wie die meisten anderen aus der aktuellen Generation...

ArthurDaley 26. Jun 2018

Open Beta 10 Oreo 8.1.0 - nix zu merken von kürzerer Akkulaufzeit und ein Problem mit...

RicoBrassers 26. Jun 2018

Nein. iOS basiert (wie macOS) auf BSD, Android nutzt Linux. Aber sowohl Linux als auch...

deefens 25. Jun 2018

Wird vermutlich nur in Zusammenhang mit bestimmten installierten Apps auftreten. Ich...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /