Abo
  • IT-Karriere:

OX Documents: Online-Office-Suite als Open Source

Open-Xchange hat mit OX Documents eine eigene Cloud-basierte Office-Software vorgestellt. Damit lassen sich wie bei Google Docs Office-Dateien im Browser bearbeiten. OX Documents wird allerdings als Open Source anbgeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
OX Text passt sich dank Responsive Design der Displaygröße an.
OX Text passt sich dank Responsive Design der Displaygröße an. (Bild: Open-Xchange)

Anfang April soll mit OX Text die erste Applikation der neuen Online-Office-Suite OX Documents von Open-Xchange zur Verfügung stehen. Damit können sowohl Microsoft-Word-Dokumente im Format .docx als auch Opendocument-Dateien aus Openoffice und Libreoffice direkt im Browser bearbeitet werden, auch von mehreren Personen gleichzeitig. Änderungen werden bei allen Teilnehmern in Echtzeit angezeigt.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Stadt Bochum, Bochum

Der größte Unterschied zwischen OX Documents und konkurrierenden Angeboten wie Google Docs und Microsoft Office 365: OX Documents wird als Open Source angeboten, so dass jeder die Software auf einem eigenen Server betreiben kann und Webhoster eigene Lösungen auf Basis der Software anbieten können.

  • OX Documents passt sich dem Responsive Design der Displaygröße an. (Bild: Open-Xchange)
  • OX Documents passt sich dem Responsive Design der Displaygröße an. (Bild: Open-Xchange)
  • OX Text soll Anfang April erscheinen. (Bild: Open-Xchange)
  • OX Text funktioniert auch auf Tablets. (Bild: Open-Xchange)
OX Text soll Anfang April erscheinen. (Bild: Open-Xchange)

Zudem verzichtet OX Text auf die Konvertierung der Dokumente, wie sie bei anderen Diensten stattfindet. So können .docx- und .odt-Dateien im Browser gelesen und editiert werden, ohne umgewandelt zu werden. Da OX Text nur die Änderungen und nicht das gesamte Dokument speichert, sollen sämtliche Formatierungen und das Layout des ursprünglichen Dokumentes vollständig erhalten bleiben. Das gilt auch für Objekte, die OX Text nicht kennt, beispielsweise Wordart-Effekte. Auch diese werden nicht verändert.

Das bedeutet aber auch: Der OX Text bietet nur die Funktionen zur Bearbeitung an, die das Layout des Ausgangsdokumentes nicht kompromittieren.

Entwickelt wird OX Documents von Mitgliedern des ehemaligen Openoffice-Teams in Hamburg, die seit einem Jahr zur Entwicklungsmannschaft von Open-Xchange gehören. Eine Demoversion von OX Text steht unter ox.io bereit, allerdings ist der Server derzeit überlastet.

Zudem veröffentlicht das Unternehmen den OX Document Viewer. Damit lassen sich Text- und .pdf-Dateien, Tabellenkalkulationen und Präsentationen im Browser lesen, ohne dass die entsprechenden Dateien dafür komplett auf das jeweilige Endgerät herunterladen werden müssen.

Im Laufe des Jahres soll die Online-Office-Suite um weitere Web-Applikationen erweitert werden, darunter OX Spreadsheet für Tabellen und OX Presentation für Präsentationen.

OX Documents auch als Erweiterung der App-Suite

Open-Xchange bietet OX Documents sowohl als eigenständiges Produkt als auch als Erweiterung der OX App Suite an. Die von Open-Xchange im Februar 2013 veröffentlichte browserbasierte App-Suite umfasst Apps zur Bearbeitung von E-Mails, Terminen und Kontakten, die um Nachrichten und Informationen aus sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIn, Xing und Twitter ergänzt werden können. Auch eine Dateiverwaltung für Bilder-, Audio-, Video- und Office-Dateien ist in der OX App Suite enthalten.

Für die OX App Suite hat Open-Xchange eine komplett neue, webbasierte Benutzeroberfläche entwickelt, die sich dank Responsive Design automatisch an die unterschiedlichen Display-Größen von PC, Laptop, Tablet und Smartphone anpasst. Dabei sind alle Apps online- und offlinefähig, so dass angefangene E-Mails und Dokumente auch dann nicht verloren gehen, wenn die Internetverbindung - beispielsweise im Zug - abbricht. Bei der nächsten Verbindung werden die Änderungen automatisch übertragen.

Wie OX App Suite so soll auch OX Text unter der GPLv2 und der Creative Commons Attribution-NonCommercial-Sharealike 2.5 License veröffentlicht werden. Daneben liefert Open-Xchange seine Software kombiniert mit Updates und Support unter kommerzieller Lizenz an Hosting- und Telekommunikationsanbieter, die ihren Kunden OX App Suite als Software-as-a-Service (SaaS) anbieten, ebenso wie an Systemintegratoren und VARs, die OX App Suite als Managed Service oder für Inhouse-Installationen nutzen. Da bei OX App Suite und OX Text der Code für Cloud- und Inhouse-Installationen identisch ist, können die Anwender jederzeit und ohne Migrationsaufwand zwischen beiden Betriebsformen wechseln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  3. (-0%) 9,99€

derdiedas 18. Jul 2013

http://www.eucalyptus.com/eucalyptus-cloud/get-started/try/faststart/download Da kannste...

hebbet 23. Jun 2013

Ist das Tool nun endlich mal erschienen? Auf der Webseite https://www.ox.io/ox_text steht...

Christo 22. Mär 2013

Da es Opensource ist kannst du das natürlich machen. OX wird wahrscheinlich AppCache...

Uschi12 21. Mär 2013

Es ist der Unterschied zu Google Docs. So schwer ist das eigentlich nicht zu verstehen.


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /