Abo
  • Services:

Owncloud-Fork: Nextcloud-Community forciert erste stabile Veröffentlichung

Nur zwei Wochen nach dem Fork von Owncloud ist Nextcloud 9 erschienen. Das Team um Frank Karlitschek wollte sich dafür eigentlich mehr Zeit lassen, doch Community und Kunden drängten zu stark. Nextcloud 9 soll schon jetzt Funktionen bieten, die das Projekt von Owncloud absetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nextcloud 9 ist erschienen.
Nextcloud 9 ist erschienen. (Bild: Nextcloud)

Erst Anfang Juni gab der Owncloud-Gründer Frank Karlitschek bekannt, gemeinsam mit einigen Kernentwicklern eine Projektabspaltung der freien Serverplattform zur Dateisynchronisation unter dem Namen Nextcloud zu begründen. Eigentlich hatte das Team geplant, die erste Veröffentlichung von Nextcloud Mitte Juli bereitzustellen. Auf Druck der neuen Community sei der Zeitpunkt nun aber um fünf Wochen vorgezogen worden: Jetzt ist Nextcloud 9 erschienen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Mannheim
  2. Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart

Der für das Nextcloud-Marketing zuständige Jos Poortvliet sagte dazu, dass das Team um Frank Karlitschek von den positiven Rückmeldungen zur Ankündigung des Forks völlig überwältigt worden sei. So hätten Kunden bereits nach Supportleistungen und Verträgen gefragt, Nutzer nach möglichen Migrationspfaden von Owncloud zu Nextcloud, und die Entwickler-Community wollte ihre Beiträge auf Github in die Quellen von Nextcloud einpflegen.

Dabei sei der Hinweis von Nextcloud, Ruhe zu bewahren und auf die erste Veröffentlichung zu warten, weitgehend ignoriert worden, und alle Beteiligten hätten "fanatisch" an der Veröffentlichung gearbeitet. Um diese Arbeit zu honorieren, sei der Zeitpunkt der Veröffentlichung vorgezogen worden, sagte Poortvliet.

Schon jetzt neue Funktionen

Trotz der noch nicht einmal ganz zwei Wochen, die seit dem Fork vergangen sind, verfügt Nextcloud bereits über neue Funktionen, die nicht in Owncloud enthalten sind. So können Nutzer nun Links für ihre Nextcloud-Instanz teilen, die es externen Personen ermöglicht, Dateien hochzuladen. Über diese Links können aber weder Dateien eingesehen noch heruntergeladen werden.

Darüber hinaus ist eine Funktion in Nextcloud entstanden, die das Logging insbesondere für Enterprise-Kunden verbessern soll. So können nun Aktionen wie das Teilen von Dateien, Aktualisierungen, Anmeldungen von Nutzern und mehr verfolgt werden. Die so erstellten Logs können außerdem in Werkzeugen wie Splunk weiterverwendet werden. Das Team habe ebenso die Sicherheit verbessert und einige Fehler behoben.

Unternehmens-Support erhältlich

Mit dem Erscheinen von Nextcloud 9 beginnt das Nextcloud-Unternehmen auch, offizielle Support-Leistungen von Kunden anzubieten. Neben der eigentlichen Produktpflege umfasst das Angebot individuelle Dienstleistungen, um spezielle Kundenwünsche umzusetzen.

Das Unternehmen, das neben Karlitschek auch von dem Mitgründer von Red Hat in Deutschland, Niels Mache, geleitet wird, sieht sich damit selbst in der Tradition des Linux-Distributors Red Hat. Die Nextcloud-Macher bekräftigen dabei erneut, dass es keine proprietären Anwendungen für Nextcloud geben soll.

Sämtliche Enterprise-Funktionen sollen offen entwickelt werden und unter der AGPL stehen. Geplant hat das Team bereits die Unterstützung der Authentifizierung per Shibboleth, was oft in Universitäten genutzt wird, die Integration von Windows Network Drive oder feinkörnigen Zugriffskontrollen für Dateien.

Migration auf Nextcloud möglich

Nextcloud 9 soll als vollständiger Ersatz für bisherige Owncloud-Installationen genutzt werden können. Mit der nun verfügbaren Veröffentlichung soll eine Migration von Owncloud 8.2 und Owncloud 9.0 "nahtlos" möglich sein. Zur Nutzung von Nextcloud steht auch schon eine eigene Android-App bereit. Für iOS- und Desktop-Systeme sollen ebenfalls eigene Anwendungen entstehen. Bis diese erscheinen, sollen die Owncloud-Anwendungen mit Nextcloud-Servern genutzt werden können.

Die Entwicklung von Nextcloud findet auf Github statt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. Cars 1 + 2, Lego Ninjago)
  4. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)

ICH_DU 14. Jun 2016

Nö ist es nicht es ist sogar sehr sinnvoll. Wurde übrigens bei LibreOffice ebenfalls so...

carazzim0 14. Jun 2016

Eventuell wird es einen Client für eine Migration geben.. Aber das einfachste ist meiner...

blubby666 14. Jun 2016

+1


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /