Owncloud-Fork: Nextcloud 12 skaliert Global

Dank der Zusammenarbeit mit vielen Universitäten skaliert Nextcloud 12 "grenzenlos". Die Software kann auf verschiedenen Nodes laufen, so dass auf zentrale Datenbanken-, Speicher- und Cache-Lösungen verzichtet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Nextcloud 12 bringt das sogenannte Global Scale.
Nextcloud 12 bringt das sogenannte Global Scale. (Bild: Nextcloud)

Zusätzlich zu den Funktionen aus der Betaversion enthält die nun verfügbare finale Version 12 des Kollaborationsservers Nextcloud eine Funktion, die als Global Scale (GS) bezeichnet wird. Nextcloud GS ist in Zusammenarbeit mit verschiedenen europäischen Hochschulen und Verbänden entstanden, um als Dienst auch für Hunderte Millionen Nutzer weltweit zur Verfügung zu stehen. Diese Skalierung sei "quasi grenzenlos", heißt es in der Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur Software Requirements (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. System Engineer (m/w/d) Netzwerk und Security
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office möglich)
Detailsuche

Dies ermöglicht etwa, die Daten näher an ihre Nutzer heranzubringen, so dass der Zugriff darauf beschleunigt wird. Ebenso können dadurch Daten der Nextcloud-Installation eines internationalen Unternehmens in unterschiedlichen Jurisdiktionen gespeichert werden, etwa in Abhängigkeit des Standorts der jeweiligen Niederlassung.

Weltweit verteilte Nodes

Umgesetzt wird Nextcloud GS durch eine neue Architektur des Servers, der nicht mehr auf eine zentrale Instanz angewiesen ist, sondern künftig auf mehreren Knoten (Nodes) laufen kann, die physisch voneinander unabhängig sein können. Damit kann ebenso auf zentrale Datenbanken-, Speicher- und Cache-Lösungen verzichtet werden.

Zugriff auf einen jeweiligen Node erhalten Nutzer über den Global Site Selector, der für die Weiterleitung der Anwender auf den Node mit seinen Daten zuständig ist. Das Teilen von Dateien wird über einen Lookup-Server organisiert. Dieser löst die Anfragen nach geteilten Dateien so auf, dass Anwender zu deren Speicherort geleitet werden können. Hinzu kommt noch eine Lastverteilung, die Nutzer entsprechend der Auslastung einzelner Nodes notfalls migriert.

Fokus auf Kollaboration

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zusätzlich zu Nextcloud GS enthält die aktuelle Version 12 vor allem Funktionen, die die Kollaboration der Nutzer einer Nextcloud-Instanz deutlich verbessern sollen. Dazu gehören etwa Push-Benachrichtigungen, die Möglichkeit zur Übertragung des Bildschirms über die Videochat-App Spreed oder auch eine bessere Nutzer- und Gruppenverwaltung.

Weitere Details zu Global Scale und anderen Neuerungen in Nextcloud 12 finden sich in der Ankündigung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /