Abo
  • Services:
Anzeige
Heldin Orisa in Overwatch
Heldin Orisa in Overwatch (Bild: Blizzard)

Overwatch und World of Warcraft: Kalifornisches Gericht verurteilt Bossland GmbH

Heldin Orisa in Overwatch
Heldin Orisa in Overwatch (Bild: Blizzard)

Das deutsche Unternehmen Bossland muss rund 8,6 Millionen US-Dollar an Blizzard zahlen und darf Cheatprogramme für Overwatch und World of Warcraft nicht mehr vertreiben.

Ein kalifornisches Gericht hat die aus Zwickau stammende Firma Bossland GmbH zur Zahlung von rund 8,56 Millionen US-Dollar an Blizzard verurteilt. Grund sind allem Urheberrechtsverstöße. Dazu kommen rund 175.000 US-Dollar an Gerichtskosten, wie das im Netz veröffentlichte Urteil zeigt. Bossland muss außerdem den Vertrieb seiner Cheatprogramme in den USA einstellen und darf sich - etwa durch Reverse Engineering von Software - keinen Zugriff auf die Systeme mehr verschaffen.

Anzeige

Mit den kostenpflichtigen Cheatprogrammen wie Honorbuddy, Demonbuddy und Stormbuddy war es Spielern in Overwatch oder World of Warcraft möglich, besonders schnell und einfach an Erfahrungspunkte oder Gold zu kommen. Beides konnte etwa durch skriptgesteuerte Avatare gesammelt werden. Blizzard ist der Auffassung, dass das andere Spieler abgeschreckt habe und diese deshalb auf ein Abo oder einen Kauf der eigenen Programme verzichtet hätten.

Seit 2011 gibt es zwischen Blizzard und Bossland einen Rechtsstreit nach dem anderen. Die Klagen wurden meist in Deutschland eingereicht und haben teilweise auf höchsten Instanzen stattgefunden. Einige der Prozesse hat Bossland gewonnen. Laut einem kürzlich veröffentlichten Eintrag auf der Firmenseite läuft derzeit noch ein Verfahren in Großbritannien.


eye home zur Startseite
Eisboer 05. Apr 2017

Also jetzt haben wir 3 unterschiedliche Szenarien. 1) Freunde spielen einen Char...

Themenstart

oBsRVr666 05. Apr 2017

... dass Multiplayer-Cheater einen kl****n P****s haben? Musste mal wieder gesagt werden...

Themenstart

timo.w.strauss 05. Apr 2017

die Abkommen zwischen USA und Europa wurden für ungültig von EU-Gerichtshof erklärt. Wenn...

Themenstart

Muhaha 05. Apr 2017

Ja. Aber weil die Geschäftsführer von Bossland das wissen, bleibt das Urteil...

Themenstart

rafterman 05. Apr 2017

Also unter normalen Umständen haftet nur die GmbH und nicht die Gesellschafter.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Medion AG, Essen
  4. eQ-3 Entwicklung GmbH, Leer


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. ab 766,86€ im PCGH-Preisvergleich
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Diese Analyse ist ein peinlicher Tiefpunkt

    ve2000 | 03:51

  2. Re: Nach Abschaltung kostenfrei?

    ve2000 | 03:31

  3. Re: Freizeit

    Vaako | 03:18

  4. Re: Und wird es Windows7-Treiber geben?

    JouMxyzptlk | 03:13

  5. Re: Hardwareschalter sind prinzipiell was gutes

    Thiesi | 03:06


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel