Abo
  • Services:
Anzeige
Overwatch mit Heldin Mercy läuft weiter hervorragend für Blizzard.
Overwatch mit Heldin Mercy läuft weiter hervorragend für Blizzard. (Bild: Blizzard)

Overwatch & Co: Blizzard hat 46 Millionen MAUs und sucht neue Projekte

Overwatch mit Heldin Mercy läuft weiter hervorragend für Blizzard.
Overwatch mit Heldin Mercy läuft weiter hervorragend für Blizzard. (Bild: Blizzard)

Overwatch ist weiterhin ein riesiger weltweiter Erfolg, auch die anderen Serien von Blizzard laufen stark. Ebenfalls gute Zahlen meldet das Partnerunternehmen Activision - so dass sich fast die Frage aufdrängt, ob nicht zu viel Konkurrenz aus dem eigenen Hause droht.

Rund 46 Millionen Nutzer haben von April bis Juni 2017 in jedem Monat mindestens ein Mal ein Spiel von Blizzard gestartet. Das hat der Publisher Activision Blizzard bei der Bekanntgabe von Geschäftszahlen gesagt und hinzugefügt, dass die Zahl dieser MAUs (Monthly Active Users) damit gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um rund 38 Prozent stieg.

Anzeige

Für Blizzard sind die 46 Millionen MAUs ein absolutes Allzeithoch - selbst World of Warcraft kam zu seinen besten Zeiten nie über 12 Millionen Nutzer. Am meisten zur Gesamtzahl trägt Overwatch bei, das bei mehr als 30 Millionen Spielern liegt. Auch mit den Ergebnissen unter anderem von Hearthstone und World of Warcraft ist Blizzard nach eigenen Angaben sehr zufrieden.

Im Gespräch mit Analysten sagte Blizzard-Chef Mike Morhaime, dass derzeit eine Reihe kleiner Teams innerhalb seines Studios neue Projekte andenken und Konzepte erstellen würden. Dabei gehe es ausdrücklich auch um neue Marken und Serien, auch auf anderen Plattformen als Windows-PC und Konsole - vor allem im Mobilbereich.

Ein Teil dieser sogenannten Inkurbationsteams arbeitet laut Morhaime eng mit dem Blizzard-Mitgründer Allen Adham zusammen, der Ende 2016 nach längerer Auszeit in leitender Funktion zu dem Studio zurückgekehrt war.

Der Publisher Activision hat sogar 47 Millionen MAUs - die Zahl verteilt sich aber auf deutlich mehr Titel als bei Blizzard, unter anderem auf diverse Call of Duty und auf Destiny, und ist nach Firmenangaben leicht gesunken.

Allerdings meldet das Unternehmen, dass die Konsolenbeta von Destiny 2 mehr Spieler angelockt habe als die des ersten Teils, außerdem soll die Zahl der Vorbestellungen höher als beim Erstling liegen. Auf dem PC soll die Beta am 28. August 2017 beginnen, gegenüber der Konsolenversion soll sie eine zusätzliche PvP-Karte enthalten.

Es wird spannend sein zu sehen, wie sich Destiny 2 gegen Overwatch schlägt. So unterschiedlich die Szenarios der Titel sind: Beide sprechen eine sehr ähnliche Zielgruppe an - die kaum Lust und oder gar ausreichend Zeit haben dürfte, sich langfristig in zwei herausfordernden Multiplayerspielen parallel zu engagieren. Diese Frage wird übrigens derzeit auch von Aktienanalysten gestellt, was die Aktie von Activision Blizzard trotz sehr guter Quartalsergebnisse leicht unter Druck gesetzt hat.

Activision hat in den Monaten April bis Juni 2017 ihren Umsatz auf 1,73 Milliarden US-Dollar kräftig gesteigert, im Vorjahresquartal waren es noch 1,46 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn lag bei 426 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 363 Millionen US-Dollar).

Für die wohl größte Überraschung haben bei der Firma offenbar nicht die großen Blockbuster gesorgt, sondern der enorme Verkaufserfolg des vermeintlichen Nischentitels Crash Bandicoot N. Sane Trilogy (Test auf Golem.de), das in vielen Ländern den Sprung an die Spitze der Verkaufscharts geschafft hat.


eye home zur Startseite
nightmar17 07. Aug 2017

Ich verstehe da die Logik der Analysten und Aktionäre nicht wirklich. Bei mir ist es so...

polarkreis 06. Aug 2017

... heißt das nicht "Inkubationsteams"? Die LinksPrüfungsSchreib könnte da vielleicht...

NMN 05. Aug 2017

Selbst das wäre Unsinn. WoW hat über 100 Millionen Accounts und jeder davon könnte sich...

MrAnderson 05. Aug 2017

Haha ... hab mir genau einen Tag OW im Clan (mit TS) gegeben. Keiner wollte Heilen .. ok...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. vwd GmbH, Frankfurt
  2. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Ich lach mich kaputt

    Balion | 17:47

  2. Re: Single-RAN ist schon ne tolle Sache

    HectorFratzenbuch | 17:45

  3. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür...

    brainDotExe | 17:42

  4. Re: eTicket in Braunschweig

    M.P. | 17:41

  5. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    motzerator | 17:40


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel